Satellite
  • Day6

    Barranco Beach Tag 3

    October 31, 2016 in Portugal ⋅ 🌬 20 °C

    Fabi hat sich heute auch breit schlagen lassen um für den Sonnenaufgang aufzustehen. Einzige Bedingung war es, dass der Kaffee fertig ist. Gesagt, getan. Also ziehen wir mit unserer Kanne und unseren Tassen an den Strand und geniessen zusammen das Spektakel.
    Unser Busnachbar ist scheinbar auch Frühaufsteher und sitzt auch am Strand. Wir fragen ihn noch ob er ein paar nette Ausflugsziele kennt, die es sich noch auf dem Weg an der Westküste lohnt anzufahren. Er war bereits schon hier in der Gegend und kennt sich ganz gut aus. Wir notieren uns ein paar Ziele und werden sehen, wo es uns hin treibt.

    Ansonsten verleben wir heute einen entspannten Tag auf dem Busplatz.

    Fabi wäscht ihre neu erstandene Wäsche, da sie beim gestrigen Tangotanzkurs merklich abgefärbt hat.

    Olli lockt ein Bienenvolk an und beobachtet wie sie sich an Honig satt essen und gegenseitig vom klebenden Honig befreien.
    In der Verpackung bleibt einzig und allein der reine Zucker zurück. Sauberes Volk die Bienen.

    Überall wird gehämmert und gehandwerkt. Die Kinder toben herum oder üben Rad fahren. Die Hunde spielen miteinander oder schnuppern sich durch sie Autos. Für Kinder und Hunde ist das hier ein riesen Spielplatz. Sie können hier unbeschwert herumtoben, ohne Verkehr und ohne Zäune. Wir wir im Gespräch erfahren wohnen einige der Aussteiger dauerhaft hier. Zwischen ihnen wirkt es auch harmonisch und entspannt. Sie scheinen hier ihren Platz gefunden zu haben.

    Olli macht noch einen kurzen Ausflug zu einer bewohnten Höhle und auf die Klippen. Der Wind bläst heute ziemlich stark und die Wolken ziehen leider auch vor die Sonne. Plötzlich ist es auch wieder etwas frischer und wir kochen heute mal einen Tee. Fabi kratzts im Hals und Olli ist auch schon seit ein paar Tagen angeschlagen. Also werden aus einer Kanne gleich mal drei.

    Fabi häkelt noch ne Runde und wir lassen den Abend gemütlich ausklingen.

    Doch nicht ganz. An unserer Türe klopfen die Halloweengeister und verlangen Süsses oder Saures.
    Read more