Satellite
  • Day28

    The real rainforest experience

    August 1, 2019 in Canada ⋅ 🌧 15 °C

    Wir haben es tatsächlich geschafft, noch vor 6 Uhr aufzustehen und nach Tofino aufzubrechen. Wie schon so oft in diesem Urlaub scheint der Weg das Ziel zu sein. Im Moment sind wir gerade im 'The Blue Room', einem kleinen netten Restaurant (Diner-like) mit Water View - was heute Himmel und Erde in einem ist, denn es regnet an der Westküste gerade in Strömen. Aber wir haben tatsächlich freien Blick in eine kleine Bucht, die am Pazifik liegt. Wir sind in Ucluelet (you-clue-let), einem Nachbarort von Tofino, dem Surferparadies an der Westküste Vancouver Islands. Am Nachbartisch durfte ich einen außergewöhnlichen Cocktail fotografieren, den sich gerade viele Leute hier bestellt haben - scheinbar die Spezialität des Hauses - mit kandiertem Schinken... - wir befinden uns in Kanada - manchmal merkt man das auch am Essen, äh Trinken.
    Die nette junge Coastal Rangerin meinte im Info-Büro gerade, wir würden jetzt das 'real rainforest feeling' mitbekommen, so wäre das Wetter im Winter immer - jeden Tag. Es regnet in Strömen und dabei haben wir nur heute und morgen bis zum Nachmittag, um die Gegend hier am Pazifik kennen zu lernen. Na gut. Dann wissen wir nach dem Urlaub eben, wie es an der Westküste im Winter aussieht.
    Im Hostel in Tofino: Direkt am Meer gelegen, von unserem sehr geräumigen (sehr teuren) Familienzimmer haben wir einen hervorragenden Blick aufs heute sehr dunkelgraue Meer. Dafür hatten wir auf dem Weg hierher herrlich klare Seen, siehe unten. Ich schicke euch Erklärungen für interessante Orte und Umweltinformationen ganz einfach immer zum Lesen mit. Ella gefällt das Hostel hier am besten von allen, weil es über schöne im ganzen Hostel verteilte Kuschelecken mit dicken Matratzen verfügt, in die man sich zum Lesen oder U-Tube-Videos schauen zurückziehen kann. Und eben haben wir alle Billiard an einem wirklich schmucken Billiardtisch gespielt. Mein Favorit ist noch immer das Hostel in Nanaimo. Hier in Tofino haben wir beim Einchecken einen jungen Deutschen wiedergetroffen, der vorher in Nanaimo war und eben sind die Kanadier aus Québec eingetroffen, die gestern in Nanaimo mit mir an einem Tisch saßen. Die Hostel-Reisenden wirken so langsam wie eine Gemeinschaft, die sich immer wieder über den Weg läuft. Es gefällt mir gut, nette Leute wieder zu treffen und ich hoffe, dass unsere Franzosen morgen noch im Painted Turtle in Nanaimo sein werden. Hier in Tofino sind viele junge Leute. Wir sitzen gerade im Aufenthaltsraum vor der Küche und ich höre die Gespräche um mich herum - es wird deutsch gesprochen, aber auch von vielen englisch - die Gäste sind international, die 'staff' französisch und deutsch (eine deutsche Hostelleiterin gibt es hier). Ich habe gerade so ein Auslandssemesterfeeling - so war es in England, wenn alle sich auf englisch unterhalten haben mit ihren unterschiedlichen Akzenten - schön.
    Morgen gegen 11 Uhr werden wir sehen, wie das Wetter wird, meinte die Französin, die hier an der Rezeption arbeitet - in Frankreich ist Kanada gerade der Renner. Viele bewerben sich in der 'Lotterie' für eine Aufenthaltsgenehmigung für zwei Jahre. Sie ist schon zum zweiten Mal in Kanada - das erste Mal war sie in Québec, jetzt hier im Westen. Wie ich schon erzählt habe, genießen es die Leute, die im Hostel arbeiten, dass sie dann frei in allen Hostels in Kanada wohnen können, wenn sie verreisen.
    Read more