May - June 2018
  • Day16

    Fazit

    June 5, 2018 in Germany ⋅ ☀️ 25 °C

    Wieder daheim können wir nur jedem empfehlen besonders Japan mal einen Besuch abzustatten. Denn die Menschen sind wahnsinnig freundlich und zuvorkommend. Service wird dort noch groß geschrieben & das Essen ist vielfältig und unsere Meinung nach immer frisch und lecker. Der Kontrast zwischen der unberührten Natur auf den südlichen Inseln und den hochtechnologisierten Mega-Citys ist beeindruckend. Keine Scheu vor Sprache oder Schrift, man findet immer an sein Ziel.
    Hong Kong haben wir als Mischung zwischen Singapur und Bangkok empfunden, besonders der Blick auf die Skyline hat uns umgehauen. Außerdem ist es ein Shoppingparadies, bei dem man ordentliche Schnäppchen schlagen kann.
    Mal sehen, wo es uns als nächstes hin verschlägt.
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day15

    Sakura Lounge

    June 4, 2018 in Japan ⋅ 🌙 20 °C

    Mit letzter Kraft zogen wir unsere zwei Koffer durch die vollen U-Bahnen Tokios Richtung Flughafen Haneda. Dort angekommen erhielten wir die Info, dass unser Flug 30-Minuten Verspätung hatten. Den Japanern ist Pünktlichkeit ja so wichtig und daher bot man uns an, die Wartezeit doch in der Sakura Lounge zu verbringen - mit kostenlosem Essen & Trinken und sogar Massagestühlen. Was besseres konnte uns zum Abschluss gar nicht passieren. Als wir dann im Dreamliner von Japan Airline noch "echtes" Besteck 🍴 zum Essen serviert bekamen, war unser Glück perfekt 😂!Read more

  • Day15

    Verrückte Dinge in Akihabara

    June 4, 2018 in Japan ⋅ 🌙 23 °C

    Das Stadtviertel wenn man auf Anime & Mangas steht. Die Fantasy-Leidenschaft kann man in mehreren Stores, die über mehrere Etagen gehen, ausüben. Man muss das einmal auf sich wirken lassen. Dazwischen sind die vielen Einkaufshallen (zb. Don Quijote) in den man wirklich jeden Mist findest - von Kleidung, Beauty, Elektro, Essen usw.! Wir haben uns dann auch erst mal mit allen möglichen Mist eingedeckt 😂Read more

  • Day15

    Tempel Sensoji - Asakusa

    June 4, 2018 in Japan ⋅ ☀️ 26 °C

    Für heute war den ganzen Tag Sightseeing geplant, denn unser Flieger hebt erst heute Nacht um 1:50 Uhr ab. Erster Stop war DIE Sehenswürdigkeit in Japan: der Sensoji Tempel im Stadtviertel Asakusa, ein buddhistischer Tempel, der im Jahre 645 gegründet wurde und damit der älteste in Tokio ist. Laut einer Legende fischten 2 Fischer eine Statue aus dem Fluss, die, obwohl sie sie mehrmals zurückwerfen, immer wieder zu ihnen zurückkam, bis sie irgendwann beschließen einen Tempel dafür zu bauen. Der Weg dorthin geht durch 2 imposante Tore & führt durch die Nakamise (eine Einkaufs-und Souvenirstraße). Man kann sich auch gut mit den "sexy" Rikschas dorthin bringen lassen 😏Tipp: Tempel am besten unter der Woche besuchen, da es sonst sehr voll werden kann.Read more

  • Day15

    Automat vs. Servicekraft

    June 4, 2018 in Japan ⋅ ☀️ 28 °C

    Zu guter letzt wollte wir noch unbedingt das Automatenessen ausprobieren. "Einfach" über den Automaten am Eingang bestellen und bezahlen und einen Platz suchen. Wenig später bekommt man sein Essen vorgesetzt. Eine Servicekraft sucht man hier vergebens. Mit vollem Bauch sind wir dann weiter durchs Viertel gestreift und auf einen Karikatur-Shop aufmerksam geworden. Also beschlossen wir uns in 5 Minuten 😳zeichnen zu lassen. Um dem Trubel und der Anstrengung des Tages noch etwas zu entkommen, legten wir uns anschließend in den Park ganz in der Nähe des Viertels und beobachteten die Frisbee-spielenden Japaner, die dort ihr Picknick verbrachten sowie ein älteres Ehepaar, welches sich Handymusik angemacht hatte und die Zweisamkeit genossen...Read more

  • Day15

    Hachiko besuchen

    June 4, 2018 in Japan ⋅ ☀️ 27 °C

    Schon vor der Reiseplanung stand fest, dass die Hachiko Statue in Shibuya auf jeden Fall besucht werden muss. Wer den Film "Hachiko - eine wunderbare Freundschaft" mit Richard Gere gesehen hat uns genauso viele Tränen wie Anki vergossen hat, wird es verstehen. Die Statue steht direkt an der bekannten Straßenkreuzung Center-gai, bei der zu Stoßzeiten bis zu 15.000 Menschen gleichzeitig die Straße überqueren!Read more

  • Day14

    Überraschung

    June 3, 2018 in Japan ⋅ 🌙 22 °C

    Peter druckste schon die ganze Zeit damit herum, wo es wohl heute Abend hingeht. Und nach einer mehr als halbstündigen Fahrt dann die Überraschung: die Unicorn Gundam Statue in Lebensgröße! Und alle halbe Stunde gibt's auch noch eine kleine "Transformation":)! Direkt daneben ein toller Ausblick auf die nachgebaute Freiheitsstatue, vor der Rainbow Brücke und der Skyline. Am Abend gönnte sich Anki dann noch eine verschönernde japanische Gesichtsmaske. Damit auch der Wellness-Faktor bei all dem Sightseeing nicht zu kurz kommt.Read more

  • Day14

    Kostenlose Aussicht

    June 3, 2018 in Japan ⋅ ☀️ 27 °C

    Auch in Tokio darf eine beheizte Toilette mit sämtlichen Spülungsvorgängen nicht fehlen. Außerdem gönnten wir uns bei unsere letzten Urlaubs-Nacht eine Regendusche mit Massagefunktion! Beengende Kapsel-Hotels waren hier Fehlanzeige! Nach einer kurzen Verschnaufspause weiter zum Rathaus in Tokio - dort geht es kostenlos hoch hinaus und man hat eine wunderbare Rundum-Umsicht auf die Stadt. Egal aus welchem Fenster man dabei schaut - es sind keine Stadtgrenzen in Sicht 😱da fühlt man sich mal wieder wie eine kleine unbedeutende Ameise 🐜Read more

  • Day14

    Shinkansen

    June 3, 2018 in Japan ⋅ ☀️ 26 °C

    Punkt 11:50 Uhr rollt er los - der Shinkansen-Zug! Tokio war unser nächstes Ziel und dank dem Hochgeschwindigkeitszug (320 km/h) nur 2 Stunden Fahrt entfernt. Auf dem Weg dahin kamen wir am Mt. Fuji vorbei 🏔- aufgrund der guten Sicht haben wir ihn sogar von Zug aus sehen können.

  • Day13

    Floating Garden & Castle

    June 2, 2018 in Japan ⋅ ☀️ 25 °C

    Rauf aufs 19 höchste Gebäude in Osaka und sich erst einmal einen Rundumbkick verschaffen. Das Unmeda Sky Building bietet das für 1000Yen pro Person. Über schwebende Rolltreppen geht es bis in den 37 Stock hoch. Und der Blick ist wirklich atemberaubend. Nach einem kurzen Picknick im Park (mit gekochtem Ei 🍳) ging es weiter zur Burg Osaka. Wir waren nicht drin weil Tripadvisor dazu eine einheitliche Meinung pflegt, aber von außen ein tolles Gebäude (wurde auch erst komplett renoviert). Der Weg dort hoch war gespickt von lustigen Aktivitäten, wie zum Beispiel das Fotoshooting in Samurai-Kleidung. Und das beste daran: das Happening kostet auf diese Weise keinen Cent!Read more