Satellite
  • Day4

    4. Tag Timna Park, Birdwatching

    February 11, 2018 in Israel ⋅ 🌙 16 °C

    Heute klingelte unser Wecker um 7.00 Uhr. Keiner konnte sich aufraffen und so standen wir erst um 7.30 Uhr auf. Nach dem Frühstück machten wir unsere Stille Zeit.

    Heute ging es im 3. Kapitel des Kolosserbriefes um den alten und den neuen Menschen. Der Apostel Paulus beschreibt was es bedeutet wenn man durch Jesus Christus zu einer neuen Schöpfung geworden ist. Ein Christ ist bemüht fleischliche Eigenschaften abzulegen. Dagegen bemüht er sich in folgenden Punkten zu wachsen und zuzunehmen:

    1. Herzliches Erbarmen
    2. Freundlichkeit
    3. Demut
    4. Langmut
    5. Sanftmut
    6. Den nächsten ertragen...
    7. Einander zu vergeben.

    Über dem allen steht die Liebe, da sie ja auch das Band der Vollkommenheit ist. Uns scheint es so, dass all diese Punkte eine Voraussetzung dafür sind, damit der Vers 15 (Gottes Friede in unserem Herzen) in unserem Leben zur Erfüllung kommt. Dementsprechend beteten wir heute darum das Gott uns in unserem Leben dabei hilft, Altes abzulegen und Neues anzuziehen.

    Danach ging es los zum Timna Park. Dort kann man wirklich soooo viel Zeit verbringen. Wir sahen den "Spiral Hill" (Spiral-Hügel) den "Mushroom" (Pilz), einen Aussichtspunkt und "the big Arches" (großer Bogen). Siehe Bilder.
    Zum Glück konnte man fast alle Stellen mit dem Auto anfahren. Wir waren nämlich noch echt platt von gestern. Dann sind wir sogar noch runter zur Stiftshütte gefahren. Doch da war die nächste Führung erst 40 Minuten später und es war soooo heiß. Dort stand echt die Hitze, weil das Meer ja viel weiter weg ist. Außerdem ging ein heißer Wind. Wir hatten richtig den Wüstensand im Mund und überall. Das Meer schrie förmlich nach uns....also sind wir wieder zurück zum South Beach. Dort angekommen haben wir erstmal unser Mittag (gefüllte Pfannkuchen, Chips und Cola vertilgt. Dann ist Markus sofort zum schnorcheln los. Er hat mega tolle Videos gemacht. Leider verschwand dann die Sonne hinter den Schleierwolken. Also sind Ruth und ich dann doch nicht mehr ins Wasser. Es war gegen 16 Uhr. Wir wollten noch was anderes starten. Also ging es dann noch zum Vogel-Park, wo es ganz verschiedene Vogelarten gab. Markus hat ein paar tolle Bilder gemacht.

    Heute gab es Kartoffel Eintopf. Jetzt chillen wir noch etwas. Laden alle Bilder gemeinsam auf einen Stick für Ruth, packen die Sachen...
    Read more