Satellite
  • Day220

    Phnom Penh

    August 4, 2017 in Cambodia ⋅ ⛅ 32 °C

    Phnom Penh ist die Hauptstadt und unser nächstes Ziel in Kambodscha.

    Der Legende nach fand vor vielen, vielen Jahren eine Frau namens Penh am Ufer des Mekongs bronzene Buddha-Statuen, Fragmente des Angkor Thom Tempels, die seit langem als verschwunden galten. Der letzte Herrscher von Angkor, der auf seiner Flucht von besagtem Tempel an diesem Ort vorbei kam und dort auf Penh und die Fragmente traf, sah dies als positives göttliches Zeichen. Daraufhin ließ er die Fragmente auf den Gipfel des “Phnom“ bringen (“Phnom“ = Hügel, 27m hoch) und errichtete dort einen Tempel, den Wat Phnom. Später entstand um diesen Ort herum die heutige Hauptstadt, die ihren Namen dieser Legende verdankt.

    Phnom Penh ist wieder eine ziemlich große Stadt, laut und wuselig, und voller Kontraste. Gerade die Promenade am Mekong ist hauptsächlich touristisch geprägt, voll mit teuren Bars und Restaurants. Aber nur wenige Minuten vom Ufer weg dominiert ein ganz anderes Bild, westliche Einflüsse sind hier seltener zu finden. Wir haben eine ausführliche Stadtrundfahrt mit dem Tuk-Tuk abseits der typischen Wege gemacht und so einen ausführlichen Einblick erhalten. Auch das Genozid-Museum haben wir uns angesehen und hier viel über das Treiben der Roten Khmer gelernt. Dieses grausame Kapitel war mir bis heute vollkommen unbekannt.

    Lange bleiben wir vorerst aber nicht in PP, da wir wissen, dass unser Weg uns nochmal hierher führen wird. Weiter geht es erstmal in den Süden ans Meer.
    Read more