May 2014
  • Day8

    Bahia Honda State Park, Unterwasserwelt

    May 24, 2014 in the United States ⋅ ☀️ 27 °C

    Hier war die Sicht doch schon viel viel besser als auf Key Largo. Es gab so allerhand zu sehen in dem flachen (max. 1,5m tiefen) Wasser. Fast unter jedem kleinen Stein, in jedem Loch, sassen Langusten. Viele kleine Fische, Seesterne und allerlei Gorgonien. Ja sogar eine kleine, sehr kleine (schätzungsweise 30cm) Muräne (Bild 3) sahen wir. Auf einmal schwamm ganz langsam ein Hai rechts an mir vorbei in ca. 5m Entfernung. Natürlich hatte ich die Kamara mal wieder nicht bereit wenn man sie bräuchte und bis ich das Foto endlich schoss war der Hai nur noch in Weiter Ferne, mit guten Augen, als Umriss erkennbar (zweitletztes Bild, etwas links unterhalb der Mitte). Es war total schön hier zu schnorcheln, doch leider ging die Zeit viel zu schnell vorbei und wir mussten weiter fahren.Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day8

    Bahia Honda State Park

    May 24, 2014 in the United States ⋅ ☀️ 27 °C

    Im Bahia Honda State Park machten wir die erste, grössere Pause. Wir genossen die schöne Nautur und guckten uns die Unterwasserwelt im seichten Wasser vor der Insel an. An den Stränden war heute so ziemlich was los, tummelten sich doch hunderte von Leuten in den sandigen Abschnitten. Kaum ging man aber etwas abseits, war man ganz alleine.Read more

  • Day8

    Fahrt von Key Largo nach Key West

    May 24, 2014 in the United States ⋅ ⛅ 27 °C

    Der heutige Tag sollte uns von Key Largo nach Key West bringen, mit zwei längeren Unterbrüchen. Die Fahrt über viele Brücken und entlang von schöner Natur ist kurzweilig und man sieht immer etwas. Den ersten längeren Halt mit einer Schnorchelstunde machten wir in Bahia Honda. Der zweite Stop war dann auf Big Pine Key weil ich wusste dass in den Abendstunden immer die Keydeers unterwegs sind und auf der Strasse wie auch in den Wohngärten angetroffen werden können. Müde aber glücklich kamen wir ann in den Abendstunden im Almond Tree in Key West an.Read more

  • Day7

    Theater of the sea, Islamorada

    May 23, 2014 in the United States ⋅ ⛅ 25 °C

    Heute hatten wir einen Termin zum Delfinschwimmen im Theater of the sea in Islamorada. Vor einigen Jahren war ich schon mal hier und es hatte sich seither nicht viel verändert. Immer noch klein und fein, nicht die grosse Show oder die Riesenaufmachung. Und genau das ist es was mir so gefällt an dem kleinen Park. Allerdings reichen dann 2-3 Stunden auch komplett aus und man hat alles in Ruhe, wirklich in Ruhe, angeschaut.Read more

  • Day6

    John Pennekamp Coral Reef State Park

    May 22, 2014 in the United States ⋅ ☀️ 27 °C

    Wir wollten heute etwas relaxen im John Pennekamp Coral Reef State Park welchen ich von früheren Reisen in sehr guter Erinnerung hatte. Nun, das Glasbodenboot fuhr nicht, das Aquarium war wegen Umbau geschlossen und im Meer war die Sicht beim schnorcheln schlechter als schlecht. Aber zum Glück spielte das Wetter mit, so dass wir doch einen recht entspannten Tag hatten.Read more

  • Day5

    Wild Bird Sanctuary, Tavernier

    May 21, 2014 in the United States ⋅ 🌙 25 °C

    Wir wollten heute mal etwas die Key's runter fahren. Doch all zu weit sind wir nicht gekommen, denn schon bald entdeckten wir eine private Vogelauffangstation in welcher diverse kranke und verunfallte Vögel aufgepäppelt werden. So verbrachten wir viele Stunden dort und sehr schnell war die Zeit vorbei. Also wieder zurück ins Hotel um wiederum einen traumhaften Sonnenuntergang zu erleben.Read more

  • Day5

    Tiere beim Hotel Hampton Inn, Key Largo

    May 21, 2014 in the United States ⋅ ☀️ 26 °C

    Bei unserem hübschen kleinen Hotel gab es immer etwas zu sehen. Wenn die Sonne am Morgen hervor kam und den Asphalt langsam aufwärmte kamen aus allen Ecken Leguane. Scheu waren die Tiere überhaupt nicht und man konnte sich ihnen langsam bis auf ca. 1m nähern. Warf man einen Blick ins Meer entdeckte man auch immer wieder andere Tiere. Leider sahen wir keine Manatees, welche es hier auch geben soll. Aber grössere Fischschwärme und eine grosse Qualle tauchten neben den schwimmenden Leguanen auch mal auf. Abends dann tauchte immer eine Waschbärfamilie auf und der Papagei welcher der dem Barkeeper gehörte und sehr zahm war, war sowiso die Hotelattraktion.Read more

  • Day4

    Fahrt von Naples nach Key Largo

    May 20, 2014 in the United States ⋅ 🌙 24 °C

    Von Naples aus führte uns die Fahrt durch die Everglades, genauer gesagt über die Loop Road, nach Key Largo.
    Die Loop Road ist eine schmale Naturstrasse welche vom Tamiami Trail weg geht, um einen grossen Bogen zu machen und dann wieder auf den Tamiami Trail zurück führt. Die ideale Strasse wenn man Tiere wie Alligatoren beobachten möchte.
    Ohne Stress und gut im Timing fuhren wir so von Naples nach Key Largo. Im Hampton Inn, unserem Hotel für die nächsten 3 Nächte, erwartete uns ein wunderschöner Sonnenuntergang.
    Read more

  • Day4

    Everglades, Loop Road

    May 20, 2014 in the United States ⋅ ☀️ 29 °C

    Die Everglades waren extrem ausgetrocknet zu der Zeit, was wir schon zuvor auf einem Spaziergang festgestellt hatten. Oftmals war ein trauriges Bild von verendenen Fischen zu sehen weil ihnen einfach das Wasser fehlte. Die Alligatoren tummelten sich in den wenigen, verbliebenen Wasserpfützen gleich duzendfach und auch Geier waren zu hunderten zu sehen.
    Auf der Loop Road sahen wir an diesem Tag unzählige Geier, rund 200 Alligatoren, viele verschiedene Schildkrötenarten und noch mehr verschiedene Vögle. Hätten wir nicht auf die Zeit schauen müssen, wären wir wohl heute noch dort unterwegs.
    Die LoopRoad war den kleinen Umweg auf jeden Fall wert und wir hatten auch das Glück dass keine lange Wartezeiten durch rum liegende Gators auf der Strasse entstanden, denn diese suchten das kühle Nass oder Schatten, nicht aber die Wärme der Strasse ;)
    Read more

  • Day3

    Naples Zoo

    May 19, 2014 in the United States ⋅ ☀️ 29 °C

    Einen ganzen Tag verbrachten wir im wunderschönen, weitläufigen Naples Zoo. Wie an vielen Orten in der USA ist auch dieser Zoo mit sehr grossen Tierfreilaufgehegen und sehr vielen verschiedenen Pflanzen ausgestattet. Wenn man langsam durch den Zoo schlendert entdeckt man immer wieder viel Sehenswertes. Als wir an einem kleinen See im Zoo mit dem Enten füttern (offizielles Futter aus bereitgestelltem Futterautomat) begannen, staunten wir nicht schlecht was da auf einmal im Wasser los war. Riesige Fische, viele Schildkröten und Enten teilten sich schlussendlich das Futter. Ein echt toller Zoo welchen wir nur weiter empfehlen können!Read more