LiMa Ki

Joined November 2016
  • Day5

    letzter Tag: Tiefblau und Reiten

    March 2, 2017 in Germany ⋅ ⛅ 4 °C

    An meinem letzten Tag, der auch gleichzeitig mein Geburtstag war, wurde ich wieder von herrlichstem Wetter begrüßt. Nach einem entspannten Vormittag fand ich mich ein in der wunderschönen Beach Bar Atzaró an der Cala Nova, ein Tip den mir meine Wandergefährten am Vortag gegeben hatten. Und ohja es war traumhaft. Vor schönster tiefblauer Kulisse am Wasser und im Himmel legte ich mich auf ein Freiluft-Sofa und ließ es mir gut gehen. Kaffee, Champagner und leckeres Essen. Ich hätte stundenlang liegenbleiben können. Doch der Nachmittag lockte mit einer Pferdetour, nur für mich. Also machte ich mich weiter auf den Weg in den tiefsten Norden hoch in die entlegenen Berge. Über einen abenteuerlichen Serpentinen-Offroad Weg ging es zu einer abgelegenen Pferdekoppel wo mich die liebe Pferdefrau Rumana erwartete. Wir verstanden uns gleich auf Anhieb und striegelten erst mal die Pferdchen. Dann ging es sehr schön in der Nachmittagsstimmung mit tiefer Sonne auf einen 2 stündigen Ausritt. Rumana brachte mir sogar etwas Trab bei. Das war echt aufregend. Abends gönnte ich mir ein üppiges Indisches Essen. Einfach gut...
    Bye Ibiza, wir werden uns eines Tages wiedersehen.
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day4

    Wandern und Sonnenuntergang

    March 1, 2017 in Spain ⋅ ☀️ 16 °C

    Am Mittwoch habe ich eine schöne Wanderung mit "Walking Ibiza" gemacht, einer illustre Wandertruppe die sich regelmäßig zum hiken trifft. Die Wanderungen werden von der Britin Sheila organisiert, die während der Wanderung auch viel zur Tier- und Pflanzenwelt erzählt. Dank Facebook spürte ich diese Gruppe auf; glaub ich sollte FB doch wieder reaktivieren, zumindest für Gruppen und Eventkram. ;)
    So ging es um 10.00 Uhr morgens bei strahlendem Sonnenschein los und dann über Stock und Stein. In dieser Gruppe lernte ich auch so allerlei nette Leute kennen die mir noch weitere Tips für meinen Ibiza Urlaub gaben. Am Ende der 3 Std. Wanderung gab es noch frisch gemachten super leckeren selbstgebackenen Kuchen von Sheila und Kaffee. Geiler Zuckerschock und echt liebevoll gemacht.
    Am Abend machte ich noch einen weiteren Walk zu einem alten Wachturm am Südstrand ses Salines. Wunderschön, mal wieder einen Sonnenuntergang in all seiner Pracht zu sehen. Und am Ende wurde der Himmel lila...
    Read more

  • Day3

    Beaches und cruisen Teil 2

    February 28, 2017 in Spain ⋅ ⛅ 15 °C

    Hier noch mehr Eindrücke

  • Day3

    Beaches und cruisen Teil 1

    February 28, 2017 in Spain ⋅ ☀️ 15 °C

    Am Dienstag erkundete ich die Insel mit meinem kleinen Flitzer. Zuerst war das Örtchen Santa Gertrudis dran. Hier nicht mehr als ein Platz mit Kirche und Cafés und Restaurants, aber sehr schön anzuschauen. Danach arbeitete ich mich durch das nördliche Hinterland bis zur Westküste durch. Hier besuchte ich bei strahlendem Sonnenschein die türkisblauen Buchten und weißen Strände. Alles war einsam und idyllisch, nur vereinzelt ein paar andere Leute. Im Sommer sieht es sicherlich ganz anders aus....
    Ich lernte auch zwei süße Mädels aus Holland am Strand kennen und wir schnackten vergnügt eine ganze Weile. Die beiden Kleinen waren 18 und 20 und ich konnte schlaue Ratschläge aus meinem Leben geben 😂
    Die Highlights waren die Strände Cala Salada, Cala Bassa und Platges de Comte. Das Sunset Ashram hatte natürlich geschlossen und bis zum Sunset konnte ich es aufgrund des Windes dann doch nicht aushalten, aber dennoch ein schöner Fleck hier an der Westspitze.
    Den Abend verbrachte ich bei einem netten Edel-Italiner an der Marina Botafoch und wurde köstlich von Sugardaddy-Pärchen und anderen richy people unterhalten. Die überbackenen Spargel mit Parmesan waren auch lecker..mhhh
    Read more

  • Day2

    Ibiza City

    February 27, 2017 in Spain ⋅ ⛅ 14 °C

    Spät Abends gegen 22.00 Uhr kam ich am Flughafen Ibiza an und wurde sogleich mit einem unerwarteten Update an der Autovermietung überrascht. Leider habe man die kleinste (von mir gebuchte) Kategorie nicht mehr, sondern nur noch SUVs. Ob dies für mich ein Problem sei. Ein Glück, dass ich eine Weile Mitbesitzerin eines solchen Schiffes war. RIP mein kleiner Qashqai.
    So erhielt ich einen champagnerfarbenen Hyundai Tuscon und ich muss sagen, er fährt sich geschmeidig.
    Mein kleines Hotel in Talamanca fand ich schnell.
    Den nächsten Tag verbrachte ich in Ibiza Stadt (Eivissa wie die Einheimischen sagen). Noch im Winterschlaf schlummernd, zeigte sich Ibiza von einer ruhigen gechillten Seite. Die allgegenwärtigen chillhouse Klänge tun ihr übriges. Den Tag verbrachte ich wunderbar mit einer Mischung aus Shopping (Mango und Zara at it's best) und sightseeing. Schöne verwinkelte Gassen und alte Burgmauern prägen das Bild der Altstadt. Diese ist in zwei Abschnitt unterteilt: Unterstadt und Oberstadt,die sich einen Hügel hinaufwindet. Von hier aus wird man mit schönen Aussichten über Hafen und Stadt belohnt.
    Im Straßencafe wurde ich sogar unerwartet und unbemerkt von einem Künstler gezeichnet , der mir das Bild dann schenkte.
    Zufrieden beendete ich den Abend bei einem Gläschen Rotwein in einem Restaurant in Hotelnähe. Wie sich herausstellte ein Franzosentreff. Es sei Ihnen gegönnt.. .
    Read more

  • Day1

    Zwischenstop in Barca

    February 26, 2017 in Spain ⋅ 🌙 13 °C

    Nach einem beschwerlichen Flug aufgrund eines müffelnden und laut schnarchenden Sitznachbars, bin ich jetzt am Flughafen Barcelona und habe mir in hungriger Gier gleich ein paar Tapas reingezogen. Gleich geht es weiter nach Ibiza....

  • Day31

    Wine Country und Abschied

    December 30, 2016 in New Zealand ⋅ ☁️ 17 °C

    Die letzten Tage vor meinem Abflug verbrachten wir im Weingebiet der Nordinsel Martinborough und Hawkes Bay. Final Destination war das Art Deco Städtchen Napier an der Ostküste. Auf dem Weg dorthin machten wir eine Weinverkostung in Martinborough und besuchten einen Vogelpark. Hier gab es sogar einen weißen Kiwi. Süß! Napier selbst war eine tolle Art Deco Kulisse und bescherrte uns mit dem Restaurant Mister D wieder mal kulinarische Hochgenüsse. Leider verging die Zeit viel zu schnell und so musste ich schweren Herzens den Rückflug am Nachmittag des 30.12. antreten und von meinen süßen Gefährten Abschied nehmen. Ich wäre gerne noch geblieben...Tränchen wurden unterdrückt und im Flieger heimlich getrocknet. Die Tortur des langen Fluges wurden auch irgendwie überstanden und so landete ich gut, jedoch mit reichlich Verspätung in Hamburg am 31.12. Nachmittags. Meine Mama wartete schon auf mich und das neue Jahr wurde entspannt eingeläutet.
    Sollte ich irgendwann auswandern, kommt Neuseeland neben Patagonien in die engere Auswahl 😍
    Read more

  • Day29

    Wellington

    December 28, 2016 in New Zealand ⋅ ⛅ 19 °C

    In Wellington widmeten wir uns kulturellen Zerstreuungen: Restaurants erkunden, Bars entdecken, zu schlimmer Musik tanzen und komische Typen kennenlernen. Die Weta Studio Tour war beeindruckend. Hier wurden u.a. für Lord of the Rings die Requisiten und Figuren erstellt. Und das Wellington Museum war eine nachmittagsfüllende interessante Angelegenheit.
    Unser städtisches Vergnügen endete nach 2 Tagen und es ging weiter ins Wine Land.
    Read more

  • Day27

    Fahrt nach Wellington

    December 26, 2016 in New Zealand ⋅ ☀️ 22 °C

    Nun ging es wieder zurück auf die Nordinsel. Über die Haverlock, Hauptstadt der green lip mussle, in der ich zum Mittagssnack lieber ein geiles Eis bevorzugte, führte unser Weg über den Queen Charlotte Drive nach Picton. Wieder mal EyeCandy vom feinsten. In Picton bestiegen wir die Fähre und erfreuten uns am eingeschmuggelten Wein, Leckereien und tollem Blick auf die den Queen Charlotte Sound. Nach ca. 3 Stunden erreichten wir Wellington. Mitten im Zentrum stiegen wir in der Backpacker Absteige "Base" ab. Tja, wer spät bucht... ;)Read more

Never miss updates of LiMa Ki with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android