Joined March 2020 Message
  • Explore, what other travelers do in:
  • Day23

    Rückflug Jakarta - Doha - München

    March 25 in Qatar ⋅ 🌧 25 °C

    Bevor es für mich ins Flugzeug nach Doha ging, habe ich noch ein wenig vom indonesischen Flughafen via Skytrain gesehen. Der Flughafen war für mein Gegühl richtig groß und die Terminals wurden über diesen Zug verbunden. Ich denke ich habe 30 - 45 Minuten für den Terminalwechsel benötigt.
    Auf das Einchecken am Flughafen musste ich noch enne Weile warten und habe in der Zwischenzeit meine restlichen Rupien in Essen investiert. Gefühlt habe ich die letzten drei Tage nur gegessen und getrunken. Ich habe mir eine vegetarische Udon Nudelsuppe mit Fischbrühe bestellt - ging nicht anders, war aber wirklich super gut. Dazu gab es Getränke, wie Grüntee und Zitroneneistee zum free refill. Dort bin ich eine Weile sitzen geblieben und habe dann kurz mit Martin telefoniert. Das Einchecken erfolgte dann sehr schnell, das vorletzte Geld habe ich in ein Bier investiert und die allerletzten 13.000 Rupien gingen an zwei Jungen vom Reinigungspersonal.
    Mit dem Essen hat auf dem Flug diesmal alles geklappt. Es war nicht lecker, aber irgendwie hatte ich einfach einen Mörder Hunger. Zwischenzeitlich habe ich ein bisschen geschlafen, einen Film geschaut und Musik gehört. Jetzt sind es noch 1 Stunde und 19 Minuten nach Doha.
    Read more

  • Day22

    Canggu Tag 3 - Abflug

    March 24 in Indonesia ⋅ ☁️ 27 °C

    Heute ist der letzte Tag meiner Bali Reise und er fällt mit dem hinduistischen Silvester zusammen. Aktuell liege ich noch im Bett. Um 8:45 soll ich dann am Strand sein. Dann beginnt meine zweite Surfstunde. Mein Nacken tut ein bisschen weh von gestern. Dieses durchgehende Aufschauen ist wahnsinnig anstrengend. Mal schaun, ob ich heute auch mal eine größere Welle schaffe.
    Als erstes mache ich mich aber gleich auf zum Frühstück. Eigentlich wollte ich in das Lokal von gestern. Das ist aber soweit entfernt, dass ich mir hier was ums Eck gesucht habe. Bali Bowl. Das Frühstück war gut, aber ich bevorzuge tatsächlich andere Dinge zum Ftüstück als eine Smoothie Bowl. Dazu gab es einen lilanen Süßkartoffel Latte, der einfach nur brutal süß war.
    Die Surfstunde hat dann bereits kurz vor 9 begonnen. Ich habe allerdings keine 2 h durchgehalten. Die Wellen waren mir heut einfach zu krass und bevor ich auch nur eine Einzige gestanden habe, hat mich eine Welle so mitgerissen, dass ich mit dem Kopf am Grund angestoßen bin. Ich habe mich aber nicht verletzt. Anschließend ging es in die Unterkunft zurück: Sachen packen. Und nun sitze ich hier im Synkonah und warte noch eine Stunde bis ich mich für den Rückflug fertig machen kann. Um 15:00 Uhr holt mich der Fahrer ab. Um 19:00 Uhr geht dann der Flieger.
    Flug Denpasar - Jakarta: Ich war sehr früh am Flughafen. Die Fahrt dorthin war problemlos und der Fahrer nett. Am Flughafen hat mich ein sehr wehmütiges Gefühl erfasst. Kurz war ich davor los zu heulen bzw. einfach auf Bali zu bleiben. Ein absolutes Gefühlschaos. Zum Glück war die Familie einsatzbereit und hat mir die Wartezeit sichtlich verkürzt. Ich habe mir bei Starbucks noch einen Eistee geholt und meine ganzen Flugzeug Snacks gegessen. Jetzt sitze ich im Flieger im Landeanflug auf Jakarta. Dort habe ich ca. 4 h um mich zu orientieren, einzuchecken und ein Bier zu trinken.
    Read more

  • Day21

    Canggu Tag 2

    March 23 in Indonesia ⋅ 🌧 25 °C

    Bin heute wieder relativ früh aufgewacht. Allerdings war ich auch bereits um 9 im Bett. Nach dem Bier gestern konnte ich gut schlafen.
    Heute Morgen hat Martin das Einchecken für mich übernommen. Bin jetzt für alle Flüge eingecheckt. Sollte nichts mehr dazwischenkommen bin ich übermorgen zurück in Deutschland.
    Der nächste Punkt für heute ist das Frühstück und der Umzug in die neue Unterkunft. Ich schaue mal, ob ich ein schönes Plätzchen für mich finde.
    Ich habe ein schönes Plätzchen gefunden. Das nüde. Es gab Brot mit scrambled Tofu, Pilzen und Spinat. Dazu zwei Cappuccino mit Kokosmilch und Mandelmilch. Eigentlich hatte ich keinen Hunger, aber ich will nicht zu früh in der neuen Unterkunft aufschlagen.
    Die neue Unterkunft hat mich dann aber bereits um 09:30 ganz herzlich empfangen. Ich habe mich sofort wohl und aufgehoben gefühlt. Mir wurde auch gleich der Flughafentransfer angeboten und falls niemand neues bucht, kann ich morgen auch länger in meinem Zimmer bleiben.
    Habe mir dann auch gleich Tipps zum Buchen von Surf Unterricht geben lassen. Der erste hat mich auf den Nachmittag vertröstet, was ich nicht verstanden habe. Deshalb bin ich zur nächsten Surfschule "Charlie Brown", die mich sofort aufgenommen haben. Mein Surflehrer Bian aus Sumatra war nur für mich alleine zuständig. Ein absoluter Luxus. Und was soll ich sagen. Es hat einfach nur unglaublichen Spaß gemacht. Die kleinen Wellen hatte ich ziemlich schnell im Griff und habe mich nicht ganz blöd angestellt. Aber mit den größeren grünen Wellen bin ich nicht warm geworden. Die waren mir einfach ein bisschen zu heavy. Wie in der Waschmaschine wurde ich von meinem Board gefegt, als ich nur versucht habe aufzustehen - es sah mit Sicherheit so witzig aus.
    Morgen werde ich den zweiten Teil absolvieren bevor es dann für mich heißt: Heimreise antreten.
    Zum Abendessen gab es das schlechteste GadoGaddo. Deshalb hab ich mir in einer zweiten Location noch Gemüse geordert. Das war mega lecker. Und dazu 3 Coktails. Zugegeben...drei kleine Coktails, aber super lecker und stark 😂
    Read more

  • Day20

    Tag Ubud - Canggu

    March 22 in Indonesia ⋅ ⛅ 22 °C

    Heute Morgen gab es nochmal leckere Pancakes, eine Obstplatte und einen Gingertee mit frischem Ingwer und Limettensaft für mich. Anschließend wollte ich zum Yogaladen um ein paar Dinge einzukaufen. Es ist etwas eskaliert, wobei ich auch zwei Hosen für meine Schwestern gekauft habe. Aber Großzügigkeit kommt zurück. So sagt es zumindest auch das Balinesische Karma.
    Mein Fahrer heute hat mich sicher in Canggu abgesetzt. Jetzt bin ich hier im Russen Bunker gelandet 😂. Vladimir und Vitali + Russische Bagasch. Muss ich schauen, ob ich hier noch eine zweite Nacht bleibe. Es ist schon schön hier, aber etwas unheimlich unter Russen.
    Mein Plan ist später noch zum Tanah Lot Tempel zu fahren. Evtl. können mir die Russen dabei helfen. Alleine mit dem Roller möchte ich nicht mehr fahren.
    Ich habe heute auch wieder Obst gekauft. Der Preis war in Ordnung. Ich habe unter anderem einen Rahmapfel gefunden. Ich meine das aber schon mal gegessen zu haben. Ziemlich kernig und kaum Frucht.
    Tanah Lot war bereits aufgrund von Corona geschlossen. Vitali war so ein krasser Rollerfahrer. Ich bin 1000 Tode gestorben. Aber der Platz am Meer war super schön und ruhig.
    Gegessen habe ich heute zweimal in Warungs. Beides war ok aber nichts besonderes. Der Strand war ganz nett, aber meine Unterkunft ist einfach zu weit weg, um wirklich ein Bad im Meer zu nehmen.
    Deshalb hab ich für heute such nochmal etwas anderes gebucht und bin gespannt, ob das etwas persönlicher ist.
    Read more

  • Day19

    YinYoga Tag 4 - Metal

    March 21 in Indonesia ⋅ ☁️ 26 °C

    Ich habe gut geschlafen, bin aber eine dreiviertel Stunde vor meinem Wecker aufgewacht. Habe jetzt noch Zeit ein bisschen zu reflektieren.
    Und früher als gedacht mache ich mich auf den Rückweg nach Bali. Meine Bootagentur hat heute das letzte Boot Richtung Bali und das werde ich schweren Herzens nehmen. Die Meditation heut Morgen und das anschließende Training hat mir aber richtig gut getan. Ich bin sowas von ruhig und ohne Erwartung, dass es mir selber fast unheimlich ist. Jetzt bin ich aber noch hespannt, wie weit ich heute noch komme. Nur bis Padang Bai oder sogar bis Ubud? Dafür müsste ich mich noch eine volle Stunde auf den Roller schwingen. Das entscheide ich später spontan. Erstmal sicher wieder auf Bali landen.
    Die nächsten 2,5 Tage werde ich dann nochmal für Sightseeing nutzen. Der Plan wäre, noch nach Canggu ans Meer zu fahren. Canggu ist 40 Minuten von Ubud und 40 Minuten vom Flughafen entfernt. Ich denke, nicht die schlechteste Location. Außerdem habe ich noch die Möglichkeit Tanah Lot anzuschauen.
    Es hat alles geklappt. Die Bootsfahrt, der Transfer, die Fahrt mit dem Roller nach Ubud - auch wenn ich mal wieder gestürzt bin. Ich habe eine gute Unterkunft für heute Nacht, laufe nachher noch kurz ein bisschen rum und werde dann Morgen nach Canggu fahren.
    Read more

  • Day18

    YinYoga Tag 3 - Earth

    March 20 in Indonesia ⋅ ☀️ 30 °C

    Morgens haben wir am Strand meditiert. Janin hatte ihren letzten Tag und deshalb haben wir diese Gehende Meditation vorgezogen. Die folgende Yang Praxis war sehr Balance bezogen und irgendwie hatte ich ein sehr schweres Gefühl im Bauch. Es hat sich wie Einsamkeit angefühlt. Nach der Feuer Praxis gestern, aus der ich ziemlich Kraftvoll rausgegangen bin, war diese Erdpraxis heute alles andere als einfach. Die Übungen mit den Füßen, Beinen und der Rückbeuge sind gar nicht meins. Am Vormittag habe ich dann noch erfahren, dass die Yoga Lehrer Ausbildung endgültig abgesagt wird. Martin wurde informiert und hat mir einen Rückflug für den 24.03. gebucht. Ich fliege also heim. Mein größter Traum und Wunsch geht nicht in Erfüllung. Ich habe viel investiert, viel verloren, aber an Erfahrung und Stärke gewonnen, auch wenn es sich gerade kein bißchen danach anfühlt. Ich bin so unglaublich traurig und hoffe, dass dieses Traurigkeit schnell verfliegt und ich wieder nach vorne blicken kann.Read more

  • Day17

    Yin Yoga Tag 2 - Fire - Erdbeben

    March 19 in Indonesia ⋅ ☀️ 30 °C

    Wow, was für eine Nacht! Die letzte Nacht war wieder etwas unruhig. Um 01:45, als ich gerade zum erneuten Mal meine Augen geschlossen habe, wurde ich von meinem wackelnden Bett aus dem Schlaf gerissen. Im ersten Moment habe ich es nicht begriffen, im zweiten Moment sofort, bin aufgesprungen um nach draußen zu gehen. Da war es aber schon vorbei.
    Ein Erdbeben. Das erste in meinem Leben. Ich war natürlich total irritiert. Wo war das Beben, wie stark war es, wie hoch wird die Welle, falls es ein Seebeben war? Und prompt bekomme ich von meinem Indonesischen Handyanbieter eine SMS mit ersten Infos - auf Indonesisch. Stärke 6.6, 273 km entfernt von Kuta in 10 km Tiefe.
    Heute Morgen haben wir uns in der Gruppe ausgetauscht. Die eine Hälfte hat es gespürt, die andere hat tief geschlafen. Es war komisch, aber es ist ok, denn es ist normal hier. Trotzdem ist diese zusätzliche Aufregung extrem Kraftraubend.
    Die YinYoga Stunde hat heute das Thema Feuer. Deshalb war die Yangstunde heute morgen etwas anstrengender. Aber ich denke, ich habe mich ganz gut geschlagen. Die Meditation enthielt Mantras: Möge dein Leben einfach sein, mögest du lieben, mögest du glücklich sein. Es hat sich gut angefühlt!
    Auch die Praxisstunde in der früh war sehr anstrengend. Das Frühstück dann aber auch wieder super lecker und zu Mittag habe ich mir einen Gurken-Zitronen-Ingwersaft bestellt. Zwischendrin war ich noch im Meer baden. Die Theorie war heut etwas langatmig, aber das gehört dazu. Dafür ist die Abendpraxis wieder perfekt gewesen. Ich fühle mich heute so viel positiver! Leider hat mir heute ein Hund meinen zweiten Schlappen geklaut. Audrey hat mir ihre geliehen. So ein Mist!
    Read more

  • Day16

    Yin Yoga Tag 1 - Wood

    March 18 in Indonesia ⋅ ☀️ 30 °C

    Aufstehen um 06:15. Glücklicherweise war ich schon um 06:00 Uhr wach. Bin aber auch sehr früh schlafen gegangen. Leider fangen meine Hüftprobleme links wieder an. Vermutlich aufgrund des vielen Schneidersitz sitzens.
    Den Morgen habe ich mit 45 Minuten Meditation und 2 Stunden Vinyasa Yoga verbracht. Anschließend gab es super leckeres Frühstück.
    Die Theorie ist ziemlich schnell vergangen. In der Mittagspause bin ich kurz ins Meer gesprungen, um mich abzukühlen. Danach habe ich mit Martin telefoniert und kurz Panik geschoben. Claire hat mich am Nachmittag beruhigt und Julia von Atman Yoga hat mit mir Kontakt aufgenommen. Ich fühle mich wieder gut.
    Abends bin ich wieder mit Olga im Black Coffee essen gegangen. Es war sehr gut.
    Read more

  • Day15

    Beginn 55 hr Yin Yoga TT auf Lembongang

    March 17 in Indonesia ⋅ ☀️ 28 °C

    Ich habe diese Nacht recht gut geschlafen, auch wenn sich die Ereignisse und Nachrichten überschlagen. Ich bin ziemlich aufgewühlt und tue mich echt schwer die Situation abzuschätzen. Einerseits möchte ich so gerne noch mehr Erfahrungen auf Bali sammeln, andererseits treibt mich die Angst um, nicht mehr nach Hause zu kommen.
    Das positive ist, das ich theoretisch noch 6 Wochen vor mir habe, in denen sich die Lage verändern kann. Die Frage ist nur, ob ich das psychisch alleine durchstehe.
    Sonst ist heute nicht viel passiert. Um 10:00 bin ich zu meiner neuen Unterkunft gefahren. Habe mir dann den Secret Beach und den Mushroom Beach angeschaut und mich im Anschluss auf meine Veranda gesetzt und gelesen. Kurz hab ich mich dann noch für ein Nickerchen hingelegt um dann pünktlich um 1500 Uhr in der Yoga Shalla zu sein. Es ist eine nette Gruppe aus 5 Schülern verschiedenen Alters aus Frankreich (Morgan), Dänemark (Olga), Holland (Lisbeth), Australien (Ginny) und mir. Ich fühle mich wohl, akzeptiert und freue mich auf die nächsten 4 Tage. Heute gab es zum Beginn des Trainings eine 2,5 h lange YinYoga Einheit, die aber mega schnell vorbei war. Zum Abendessen bin ich mit Olga in das gleiche Lokal wie gestern. Nur habe ich mir diesmal GadoGado bestellt-das Zeug mit der Erdnusssoße und vielen guten Veggies!
    Jetzt blättere ich das Skript noch bisserl durch und gehe dann Schlafen!
    Read more

Never miss updates of Veronika Sollmann with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android