Daniel Danielczyk

Joined September 2018
  • Day22

    Canguu

    October 16 in Indonesia

    Hey, Leute ich werde die nächsten Beiträge versuchen kürzer zu halten und lasse die Bilder sprechen. Endlich sind wir in canguu angekommen und nach Startschwierigkeiten sind wir hier auch gut angekommen. Uns geht es prima, wir leben ja auch in der Villa. Heute habe wir fürs erste den letzten Tempel auf der Reise besucht, den Tanah Lot. On Top war der Sonnenuntergang anzuschauen 😍 Die nächsten Tagen wird meinen Jungs das Surfen beigebracht und bald geht es schon raus aus Bali. Grüße euer DanielRead more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day21

    Zwischenstopp Amed

    October 15 in Indonesia

    Nach Gili müssen wir wieder mit dem Schnellboot zurück nach Bali. Eine Fahrt des Grauens 😁😁 leider kann ich keine Videos hochladen. Aber in Amed wurde es dann entspannter, raus aus dem Trubel und rein in die Entspannung und das geht am besten in einer Villa 🤩 der erste Tag hier war dann auch vorbei. So ging es morgen mal wieder (zum Glück) mit dem Scooter weiter, eine neue Tour, aber diesmal gut eingecremt, um einen Sonnenbrand zu vermeiden!! Erster Stopp war erneut ein Tempel, der Pura Lumpuyang. Eine Stunde für ein Bild vor dem Tempel, ihr spinnt doch. So assi wir sind, haben wir natürlich nicht gewertet, zum Ärger der anderen hahaha. Ein Bild mit einer großartigen Erinnerung. Anschließend ging es zurück in ein Restaurant mit einer unglaublichen Aussicht und teurem Essen. Hier haben wir uns den Magen aber nicht vollgeschlagen, da heute Abend ein Spanferkel auf uns wartet. In der Villa haben wir dann ein Spanferkel vorbereitet und gegesssen, das muss man einmal gemacht haben! Sorry an alle Vegetarier 😎😁😁 schöne Grüße aus canguu jetzt!
    Euer Daniel und Lukas
    Read more

  • Day16

    Beach vacation on Gili islands

    October 10 in Indonesia

    Heey Guys, endlich melde ich mal wieder. Die letzten Tage war pure Entspannung auf den Gilis angesagt! Beach, Sonne und Meer. Aber alles von vorne. Schon alleine die Anreise auf die Gili Taragwan war ein Lacher Wert. Lukas und ich wurden von unserem Hostel in Ubud (tropical) angeholt und nach Padang zur Fähre gebracht. Hier ging es weiter mit einem Speedboot zu den Inseln. Natürlich waren Lukas und ich die verrücktesten auf dem Boot (Oder sogar auf ganz Bali). Allerdings bräuchten wir auch mal Schlaf und so sind wir neben einander eingenickt. Durch die Schaukelbewegung haben wir uns während dem Schlaf gefühlt 20 Kopfnüsse verteilt, aber macht nichts, wir sind eh schon geisteskrank. In einem Boot mit 2 Fenstern haben Lukas und ich noch das Glück das wir genau neben diesem Fenster saßen und genau unser Fenster riss während der Fahrt auf und wuuuuusch!!! 😂😂😂 ihr könnt euch vorstellen was passiert ist. Endlich angekommen ging die Entspannung los! Ich fasse mal zusammen was auf der Insel gemacht wurde.
    Am Strand entspannt, geschnorchelt und mit Schildkröten geschwommen, Kajak gefahren, Sonnenaufgang und Untergang genossen, mit einer Bootstour weiter geschnorchelt, im pool gechillt, viel gegessen, mit Einheimischen gechillt und ...
    Schaut euch die Bilder an.
    Das erstmal geschnorchelt und es war genial, die Korallen, die Schildkröten und die Fische🤩🤩 bei einer Einheimischen Familie haben wir uns immer essen zubereiten lassen und mit den Kindern gespielt.
    Ach hier war es einfach nur Entspannung, bis auf die kleinen Erdbeben die jeden zweiten Tag auftreten. Sooo ich entspanne weiter und ihr genießt die Bilder. Gruß Daniel
    Read more

  • Day12

    Meditation an den Wasserfällen

    October 6 in Indonesia

    Früh gehts heute los, denn uns erwartet eine lange Tour zu den Wasserfällen im Norden. Ca. 3 h Fahrt hin sind einzuplanen und die Fahrt erfolgt mit Anfängern auf dem Scooter 😂😂 ich muss ehrlich sein, dass das Scooter fahren schon soooo Spaß macht, dass der Weg Spaß zubereitet!! Allerdings ist Lukas ein kleiner Trottel und zerstört gefühlt jede Woche sein Handy. Wie auch heute, fällt sein Handy bei 70 km/h auf den Boden...Folge, Handy zerstört. Aber wir lassen uns den Spaß nicht nehmen und setzen die Fahrt vor und was für eine Fahrt mit einer unglaublichen Aussicht! (Bilder von dem Berg). Wenn die Fahrt nicht genug war,schaut auch mal die Wasserfälle bei den Bildern an 😍😍😍. Optimal für eine kleine Massage unter den Wasserfällen und einer guten Meditation. Auf dem Rückweg Heim haben wir noch den wunderschönen Wassertempel (pure ulan Duran Baratan) besucht. Das war mit Abstand einer der schönsten!! Aber ich bin auch eine Wasserratte hahaha. Naja die Zeit vergeht und wir fahren im Dunkeln zurück. Das Heim erreicht da ist uns etwas schreckliches aufgefallen. Auf dem Scooter waren wir der Sonne lange ausgesetzt, dass ein Todes Sonnenbrand folgte. Scheisse , aber keine Zeit für Trauer, lass uns den Abend mit einer Poolparty enden. Grüße DanielRead more

  • Day11

    Schlüssel rein, Motor an und weiter geht's mit dem Scooter durch Ubud. Heute stehen Reisefelder und Tempel an. Aber zu aller erst müssen wir ein Ladekabel für Lukas kaufen, weil der Typ es daheim vergessen hat.. naja dannach sind wir wirklich zu den Tegalalang Reisfelder gefahren und während der Parkplatzsuche hat uns ein Einwohner eine kostenlose Führung gegeben. Fun Fact: Habt ihr gewusst, dass hier in Ubud Bali der teuerste Kaffee haust. Grund ein besonderes Tier namens lewar isst die Bohnen und über den Stuhlgang scheidet er ihn wieder aus. Und dies nennt man den Poo-coffee und hat einen ganz guten Aroma. (Grüße an meine liebe Freundin, die den Kaffee bestimmt in Kilosäcken gekauft hätte hahah). Nach der Besichtigung der kaffeeplantagen und den Tieren, die aussehen wie Murmeltiere, haben wir ein kostenloses Tasting bekommen. An der Stelle kann man sagen, Kaffee kann doch schon gut schmecken, aber ich versuche es lieber nicht mehr, sonst überläuft meine Energie. Direkt dannach waren wir auf den berühmten Reisfelder. Wow,dass die Einwohner das alles ohne Hilfsmitteln aufbauen.
    Aber genug von den Reisfeldern, lass und wieder Tempel besichtigen. Hier sind wir zunächst zu den Tempeln Gunung Kawi gefahren, jedoch war das ein Fehlgriff, da dieser uns nicht gefiel. Dann doch lieber noch ein paar Kilometer weiter, um unsere Sünden im Tempel Fürs Tira Empuul zu bereinigen. Hier musste ein besonderes Gewand getragen werden und mehrere Wasserstrahle durchlaufen, damit die Wirkung einschlägt. Nach mehreren Minuten in dem kalten Wasser fängt man an zu frieren und es kann sein dass ein Fisch dich immer Wasser attackiert. Befreit von Sünden gehts wieder zurück in Hostel. Der Tag war lang und hiermit verabschiede ich mich mal. Genießt die Bilder! 😋🤩
    Read more

  • Day10

    Ubud - Natur pur

    October 4 in Indonesia

    Raus aus Kuta und dem wunderschönen Hostel Lokal Bali, es geht weiter nach Uuuuuubud. So außergewöhnlich der Name klingt, so ist dieses Gebiet auch! Knapp 2 h unterwegs gewesen, um in das pillow inn Hostel zu gelangen. Kurz, das Hostel musste gewechselt werden, da es nicht gut war für sein Preis. Nichts desto trotz, haben wir Daniel, Lukas und ich unsere Sachen gepackt und sind zum Monkey Forest geeilt. Dass Lukas ein Affe ist war mir klar, aber dass ich auch einer bin war mir neu. Ein Wald voller Affen und alten Bauwerken, das war unglaublich. Die Affen waren kaum Menschenscheu, allerdings teilweise aggressiv. So lieferte ich mir einen Kampf mit einem ausgewachsen Affen und Lukas wurde beinahe Opfer eines Diebstahls der Tiere. Trotz der Vorkommnise wissen wir, dass wir selber auch Affen sind und sie lieben. Der restliche Tag hat sich als stressig dargestellt, da wir einige Pläne umwerfen mussten und auf die schnelle das Hostel wechseln wollten. Das waren echt anstrengende Stunden. Aber wir sind Reisen, lass uns den Stress vergessen und genießen den Tag, da Lukas Geburtstag hat. So haben wir Leute aus dem alten Hostel getroffen und eine gemütliche Runde gemacht. Happy birthday Lukas!!!!

    Bis 4 Uhr morgens unterwegs und um 8 Uhr morgens geht es weiter, da wir ein neues Hostel gefunden haben. Lets Go, 1 h Fußmarsch, aber wir haben es Geschafft. Dieser Marsch hat uns gezeigt, dass laufen anstrengend ist und wir was anderes finden müssen...genau Scooter! Wir haben uns ein direkt im neuen Hostel gebucht und sind gleich losgezogen zum Ubud Market . Nebenbei scooter fahren eine Erfahrung wert in Bali und allgemein in Asien. Der Markt war groß und eine Vielfalt an Angeboten und ich kaufte mir was, aber das verrate ich nicht ;) Darauf ging's weiter zum Goa Gajah (Elefantenhöhle). Hier werden Opfeegaben für einen Gott (Gajah) vorbereitet und wir sind live dabei. Und wenn es nicht genug war sind wir weiter zu einem neuen Tempel gezogen, der Pura saraswati. Atmosphäre atemberaubend!!
    Genießt die Bilder! Euer Daniel
    Read more

  • Day8

    My good friend arrived!

    October 2 in Indonesia

    Jetzt geht's los, endlich ist Lukas hier. Ab jetzt beginnt der Asien Trip richtig. Sein erster Eindruck war lustig anzusehen, alles neu für ihn, da muss er mal von einem Einwohner aus Bali (ich) was lernen. Spaß! Alles klar die nächsten trips sind geplant und Lukas lebt sich ein. Morgen verlassen wir kuta und fahren nach Ubud. Lets gooooooo!
    Euer Daniel

  • Day6

    Kuta Beach

    September 30 in Indonesia

    Einen ganzen Tag am Strand von Kuta verbracht und gleich zwei Leben gerettet, aber dazu später mehr!
    Wie man weiß liebe ich auf ein Surfbrett zu steigen und auf den Wellen zu reiten und das habe ich heute auch umgesetzt. Mit meinem Kumpel aus dem Hostel bin ich zum Strand gefahren und ein Board ausgeliehen, bei der Nachfrage bei dem Verleih, ob wir surfen können, haben wir selbstverständlich mit ja beantwortet....Ein großer Fehler. Die Wellen erinnern mich an Porto, über 3 Meter groß aber dabei habe ich mir nichts gedacht. Mit dem Surfbrett ins Meer gelaufen draufgrstiegen und bereit gewesen die erste Welle zu reiten, aber falsch gedacht. Die Welle ist mich geritten (jetzt kann ich lachen). Die erste Welle hat mich wie ein Blitz getroffen, das war halb so schlimm, aber die Problematik an diesem Ozean war es, dass diese Wellen im Sekunden Takt kamen. Soo hat mich die nächste riesen Welle erwischt und ich war im Meer verschlungen. Mehr Wasser geschluckt wie ich sonst trinke und knapp 2 Minuten unter Wasser gewesen. Letzt endlich wurde ich mit dem Board an den Strand gespült. Und wie ihr mich kennt, lass ich mich nicht so leicht unterkriegen, d.h. auf ein Neues und diesmal besser. Endlich erwischte ich die riese Welle, die sich über 3 Meter erstreckte und ich bin sie geritten, als plötzlich eine Frau auf mich fiel und erneut war ich unter Wasser und das war das Ende meiner Surfing Geschichte. Naja mein Leben wurde gerettet. Das andere Leben das gerettet wurde, war das einer Schildkröte. Eine Schildkröte adoptiert und mit dem Namen Daniel Jr. Getauft und in das Meer freigelassen, hoffentlich überlebt er den Kampf des Lebens. Ansonsten schöne Grüße aus Bali!
    Euer Daniel
    Read more

  • Day5

    Uluwatu temple

    September 29 in Indonesia

    Die erste Nacht im neuen Hostel und es war kein Vergnügen. So schlecht habe ich lange nicht mehr geschlafen, da vermisse ich das gute alte Bett von Denise. Beim Ausschalten des Lichts tauchen komische Geräusche auf, ob das Tiere waren man weiß es nicht. Der Tag Kann nur besser werden und das wurde er!! Mein Kumpel Daniel dem ich in alten Hostel kennengelernt habe ist ebenfalls nach Uluwatu gereist, um mit mir die Tempel zu besichtigen. Die Tempel waren einfach der Wahnsinn, schaut euch die Bilder. Nicht nur die Aussicht war eine Attraktion, sondern auch die Affen, wie ich in dem Moment gelacht habe, als sich ein Affe das Handy eines Herren vergriffen hatte (siehe Bilder). Die Tour hatte es aber auch in sich, mit dem schweren Gepäck zu laufen u unglaublich. Am Ende war ich doch froh als uns ein Fahrer zurück ins Lokal bali hostel gefahren hat. Apropo Fahrer, der beste und freundlichste Native bisher. Sooo viele Tipps und geheime Orte gezeigt. An der Stelle danke !!! Tipp von mir, redet mit vielen, die haben die Erfahrungen und geben Sie gerne weiter. Letztendlich wieder zurück in Kuta und den Abend ausklingen lassen mit einem gemeinsamen Essen und eine Runde Fußball (Go Liverpool!) An der Stelle macht's gut. Euer Traveller Daniel :)Read more

  • Day4

    Uluwatu

    September 28 in Indonesia

    Die Taschen gepackt, es ist Zeit für ein Kurztripp in den Süden um genau zu seinen nach Uluwatu. Mein lieber garb-taxifahrer hat mich direkt vor mein Hostel abgesetzt, das nicht mal halb so gut ist wie das andere. Allerdings ist die Umgebung hier großartig. Bevor ich losgezogen bin, musste ich meinen Magen füllen und das am besten mit chicken rice (Standard in Indonsien). Auf dem Weg zum Strand ist mir jedoch einiges aufgefallen:

    - ich sollte mir unbedingt ein Motorbike mieten, aber ich es wirklich fahren kann bei dem Verkehr. Ich werde es tun, das Risiko muss ich aufnehmen und mit den Verkehrsregeln muss ich auch zurecht kommen

    - Geld ich brauche Bargeld. Aber nirgends Cash-machines, jetzt noch die letzten Euros umgetauscht. Hoffentlich finde ich bald einen Automaten.

    So viele Sorgen gemacht, dass ich gar nicht gemerkt habe, dass ich am Strand bengin angekommen bin (Eintritt 10000 rp). Zwar voller Touristen, aber wunderschön und optimal für das surfen. Hier entspanne ich mal kurz. Meine Sachen ausgezogen und ins Meer gelaufen und das ohne Hintergedanken. Nur ein paar Minuten später sehe ich Affen, ja wirklich Affen, an meinem Rucksack die sich bedienen wollen hahahaha. Mit einem Sprint nach Usain Bolt die zum Glück noch aufgehalten. Nach einer kurzen Regeneration weiter gezogen und per Zufall an einem wunderschönen Aussichtspunkt gelangt mit einem riesen Abhang. Hoffentlich Falle ich nicht bei meiner Tollpatschigkeit, aber alles gut, da ich hier jetzt schreibe. Mit einem tollen Buch den Sonnenuntergang genossen und sich dann wieder auf den Heimweg gemacht. Man ich sollte echt Motorbike fahren, das geht schneller und Einfacher. Morgen geht's an den Uluwatu Tempel mit einem Kollgegen den ich auf Denpasar kennengelernt habe (auch Daniel).
    Read more

Never miss updates of Daniel Danielczyk with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android