Satellite
  • Day296

    Darwin

    May 29, 2019 in Australia ⋅ ☀️ 29 °C

    Als wir am Samstagnachmittag in Darwin eintrafen, bezogen Nina und ich unser 4-Bett-Zimmer im YHA, gingen einkaufen, wuschen Wäsche, machten uns fertig und trafen uns dann mit einigen aus der Gruppe in einer Bar, um gemeinsam das letzte Abendessen zu essen.
    Ich bestellte mir ein leckeres Steak mit Pommes und trank Cider. Später bestellte ich mir einen Cocktail und ein Mixgetränk, ging auf die umgebaute Tanzfläche tanzen, lachte, quatschte und hatte Spaß. Sogar Brad tanzte mit uns, was super lustig war.
    Kurz nach Mitternacht verabschiedete ich mich von den Anderen und ging zurück zum Hostel. Dort telefonierte ich noch mit Mama, bevor ich endlich ins Bett ging. In ein richtiges Bett. So toll!!!

    Am Sonntag schlief ich aus, aß Frühstück und schmiss eine weitere Waschmaschine an. Anschliesend gingen Nina und ich in ein Café, schauten uns ein wenig Darwin an und liefen am späteren Nachmittag zum Strand, wo ein Sunset-Market aufgebaut wurde. Dort saß ich kurz am Ozean und wartete auf Mirte, die sich mit uns traf. Gemeinsam liefen wir über den Markt und schauten uns später den Sonnenuntergang am Strand an. Dabei trafen wir auch noch einige andere Leute von der Tour und quatschten ein wenig.

    Danach kaufte ich ein paar Souveniers und Gemüse mit viiiiel französischen geschmolzenen Käse zum Dinner. Wir hatten dabei echt Glück, da wir die letzten Kunden waren und die Reste bekamen. :D

    Am Montag schlief ich wieder aus und chillte fast den ganzen Tag im Hostel. Am Nachmittag gingen wir noch kurz einkaufen und in einen Park. Am Abend aßen wir Raclette und gingen dann zu Bett. So einen Tag brauchte ich echt mal!

    Am Dienstag wanderten Nina und ich nach dem Frühstück zum Botanischen Garten. Dort schauten wir uns um und gingen dann in ein Café. Da wir zu spät entschieden haben etwas zu essen, konnten wir nichts mehr bestellen. Die Verkäuferin hatte aber Mitleid mit uns und schenkte jedem von uns ein Stück Käsekuchen. Das war sehr nett von ihr. Zudem musste der Kuchen eh weg. :D
    Diesen aßen wir dann auf einem Golfplatz neben Palmen und vor einem Teich und liefen anschließend zurück zum Hostel.
    Abends aßen wir Nudeln mit einer ekligen Soße und gingen dann schlafen.

    Am Mittwoch wachte ich etwas früher auf, machte meine letzte Wäsche fertig, ging frühstücken, packte meine Sachen zuende und checkte aus. Den Tag verbrachten Nina und ich im Hostel. Ich schrieb meinen Blog, bis wir uns gegen 18 Uhr mit Mirte und Maud trafen, um gemeinsam zum Flughafen zu fahren. Dabei bestellte ich zum ersten Mal einen Uber.

    Am Flughafen checkte ich ein, verabschiedete mich von den Mädels und ging zum Gate.

    Die Westküste und Darwin waren eine unglaublich schöne Zeit für mich. Ich habe dort tolle Erlebnisse gehabt, viele unglaubliche Dinge erlebt und großartige Erinnerungen gesammelt. Ich werde diese hoffentlich niemals vergessen!!!
    Read more