Your travels in a book

Learn more

Get the app!

Post offline and never miss updates of friends with our free app.

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

New to FindPenguins?

Sign up

  • Explore, what other travelers do in:
  • Obwohl so viele Menschen hier warten, ist es sehr schön ruhig. Angenehm Kaffee zu trinken und die Zeit zu vertörle bis es weiter geht nach Bangkok. Flug war okay auch wenn zu kurz zum schlafen und zu unruhig.

  • Etwas mehr als 3h und einigem Suchen navh dem kleinen BnB haben wir das Hotel gefunden. Natürlich versuchte der Fahrer, wie üblich hier, noch ein paar Scheine mehr einzusacken, aber diese Spielchen können wir auch spielen. ;)

    Übermorgen steht uns eine längere Reise an bis Bangkok auch wenn es eher ein kurzer Flug ist. Aber Anreise zum Flughafen (sie empfehlen wegen Renovierungsarbeiten am Flughafen 5h vor Abflug dort zu sein), Flug über Nacht, Weiterflug dann 5h später.. Kommt dann doch mehr als ein halber Tag Reise zusammen.Read more

  • Für 3 Nächte sind wir nun da. Da noch der Independence Tag von Sri Lanka am 4.2. ist, hat es dementsprechend auch mehr los und viele Einheimische am Strand. Da es für uns eher so ein "abwarten" bis wir weiterfliegen ist, nehmen wir es ruhig mit einfach bisschen sein und Bücher verschlingen und YouTube Videos schauen über alle mögliche neue Themen. Leider ist es jeweils ziemlich laut wenn doe Hunde draussen sich anbellen oder der Club SA Abend laute Musik spielt.

    Nun warten wir seit 30min auf unseren Fahrer, der uns dann weiter ins 3h entfernte Negombo bringt.
    Read more

  • Schlimmste Fahrt mit einem Driver hinter uns gebracht. Waren froh sind wir heil angekommen im Brizo. Leider direkt vor der Bahnlinie und der Zug hört man nicht nur, sondern spürt man auch. Auch das überall daneben gebaut wird und die Hauptstrasse vorne dran hilft nicht für einen ruhigen Schlaf. Sind froh nur eine Nacht da zu sein. Obwohl das Curry zum Abendessen sehr lecker war.
    Wir haven auch gerade etwas genug von Sri Lanka.. Aber unser Flug geht am 8.2., somit nutzen wir nun die Zeit für uns die nächste Woche schöne Plötzchen zu suchen. Auf ins Internet ;)Read more

  • Nach der Reise mit Zug, Tuk Tuk und Auto durch das Hochland von Sri Lanka sind wir nun in Tangalle angekommen. Nach 3 wunderbaren Tagen entschlossen wir noch 2 weitere Nächte anzuhängen, solange es eben noch ein freies Zimmer hatte. Was für ein wunderbarer Ort zum verweilen. Makelloser Privatstrand, keine Menschenseele da. Ruhiges Meer, leckeres Essen, wunderbares Zimmer und endlich ruhig. Auch wenn es sehr hell ist am Morgen. So geniessen wir die Tage mit lesen und informieren, Essen und relaxen und auch wenn das Experiment Drohne wohl gescheitert ist, so tut es unserer Laune keinen Abbruch.

    Schade müssen wir nun weiterziehen und wir befürchten, dass es schwierig ist in der nächsten Zeit wieder ein so paradiesisches Flecken Erde zu finden. Nur das glasklare Wasser fehlt, dass wir uns wie auf den Malediven Fotos im Reisekatalog vorkommen würden. :)
    Read more

  • Was für eine wunderbare Safari.

    Wir sahen alles war wir sehen wollten! Elefanten, Leoparden, Adler, "Bambis und Hirsche", Pfaue, viele wunderbare Vögel, Mongus, Krokodile, Wasserbüffel, Warzenschweine, Leguane, Affen, Squirrels, Pelikane.... bin mir nicht sicher ob ich alles noch im Kopf habe. :)

    um 3.30 klingelte der Wecker und wir packen unser Lunchpaket zusammen und machten uns auf den Weg zum Park. Unglaublich wieviele Jeeps schlussendlich in der Schlange standen, bis endlich das Tor zum Yale Nationalpark aufging. Unser Fahrer preschte sogleich los und raste durch den Park, damit wir uns etwas absetzen konnten. Anschliessend ging es gemütlich weiter von möglichen Plätze der Tiere zu den nächsten. Bis wir etwas sichteten und unsere Bilder machen konnten und die Tiere bestaunen.Read more

  • Da der Zug ausgebucht war (die Fahrt nach Kandy wäre nicht Mal mehr möglich gewesen. Wegen den starken Regenfällen sind Gleise weggerutscht und der Zugverkehr ist unterbrochen. Wir sind froh nicht in Ella gestrandet zu sein sondern weiter Richtung Süden ziehen zu können), haben wir uns einen Fahrer nach Tissamaharama organisiert.

    Nach 2.5h Fahrt durchs Hochland sind wir nun also in Tissa angekommen. Wir hofften auf ein schönes Hotel mit Pool, bequemen Bett, starker Wasserdruck der Dusche etc. leider müssen wir damit wohl noch bisschen warten. Daher nützen wir die Zeit zum Planen was die Zukunft bringt. Und wir freuen uns natürlich stark auf die morgige Safari! :) :)Read more

  • Das BnB ist ganz nett.
    Da es so stark und durchgehen regnet hüpfen wir von trockenen Strassenabschnitten zu nächsten Abschnitten und suchen uns ein warmes Plätzchen zum Fischeversenden und Kaffee trinken. Da Ella so klein ist und so viele Touristen hier sind, nicht so einfach.
    Bereits am Abend bei der Ankunft sahen wir, dass der Tourismus hier angekommen ist. Alles ist darauf ausgelegt und die Preise sind auch massiv angehoben. Musik dröhnt in Kaffees und überall sind LED Lichter aufgehängt. Wir sind mal nicht mehr die einzigen Europäer sondern überall wimmelt es von Touris.

    Wir geniessen aber die Zeit beim spielen und Pläne schmieden im Trockenen und mit dem Wissen, dass wir noch viele Zeit an schöneren Orten verbringen können und hier nicht mit 2 hart verdienten Ferienwochen sitzen.
    Das Essen ist passabel, dafür ist der Kaffee lecker.

    Wir überlegten kurz ob wir früher abreisen sollen, anderseits sind wir ja nicht unter Zeitdruck. Daher bleiben wir nun die 2 Tage da und reisen danach weiter nach Tissamaharama. Auch wenn es nichts mit den Wanderungen zu Ella Rock, Nine Arch Bridge und Little Adams Peak wird.
    Read more

  • Nach 2.5h rumplige Fahrt in der 3. Klasse sind wir in Ella angekommen. Die 3. Klasse ist schon etwas weniger bequem aber wir hatten nach der Hälfte ein Abteil inkl. kleinem Tisch für uns alleine, so konnten wir es uns bequemer einrichten. Die Fahrt ist wirklich sehr schön und empfehlenswert. Wie sich der farbige Zug durch die grüne Landschaft schlängelt und der Regen an die Fensterscheibe trommelt.Read more

  • Nach 25min durch starken Regen mit dem Tuk Tuk, sind wir am Bahnhof angekommen.
    Wir konnten uns das Grinsen nicht verkneifen, als wir die Touristen sahen die mit weissen Hosen, Rollkoffer und ohne Regenjacke sich durch den Regen und Staub kämpften.

    Wir sind zum Glück gut ausgerüstet und mussten dank unserem tollen Tuk Tuk Fahrer, der uns direkt unter Dach ausgeladen hat, nicht Mal die Regenschutzhüllen für die Rucksäcke auspacken. (Sind wir gespannt ob wir diese ungenutzt nach Hause mitnehmen können) :)

    Schade, dass das Wetter so schlecht ist. Da werden wohl weniger schöne Ausblicke auf der scheinbar "schönsten Eisbahnfahrt der Welt" haben als bei Sonnenschein.
    Read more