Satellite
  • Day26

    Letzte Etappe

    August 27, 2018 in Germany ⋅ 🌬 19 °C

    Heute steht unsere letzte Etappe an. Nach einer erholsamen Nacht gibt es bei Ralf und Sabina erstmal leckeres Frühstück mit frischen Brötchen. Wir unterhalten uns noch über dies und das und gegen 12Uhr brechen wir auf. Schön war es in Rathenow, aber auch viel zu kurz. In netter Gesellschaft vergeht die Zeit einfach immer wie im Flug.
    Auf Landstraßen und Autobahn fahren wir nach Weimar. Eine Straßensperrung, ein kurzer Stau und ein kleiner Tank-Umweg verzögern die Ankunft ein wenig und so kommen wir erst um 16Uhr in Weimar an. Meine Mama, ihr Mann Arnd und mein Tantchen Annett warten schon auf uns. Die Wiedersehensfreude ist groß, wir haben uns alle schließlich seit fast drei Monaten nicht mehr gesehen. Weil die Blase mal wieder drückt, gehen wir unverzüglich in ein Restaurant. Im Biergarten vom Jagemanns sitzen wir in gemütlicher Runde und tauschen uns über unseren Urlaub und alle möglichen anderen Themen aus. Kurze Zeit später kommt auch Phillipps Mama Christa noch dazu und unsere kleine Runde ist komplett. Wir genießen leckeres Essen (für Phillipp und mich gibt's natürlich was original Thüringisches) mit anschließendem Nachtisch. Sehr lecker war's!
    Weil wir heute aber noch weiter müssen, drückt die Zeit ein wenig. Wie laufen gemeinsam zum Auto - unser neues Gefährt hat schließlich auch noch niemand aus unseren Familien gesehen. Gegen 19.45Uhr geht die Fahrt dann weiter. Unser Zwischenstopp in Weimar war sehr schön, aber leider auch viel zu kurz. Die Fahrt nach Herrenberg verläuft dann auch recht unspektakulär, die Straßen sind frei und Phillipp kann ordentlich Gas geben. Um 23Uhr sind wir schließlich zu Hause. Nun müssen wir noch alles nach oben schleppen. Wegen der vielen Koffer und Tüten laufen wir schließlich an die 4 - 5 Mal. Bis wir alles oben haben ist es locker 23.30Uhr. Ein paar Dinge packen wir noch aus, aber dann fallen wir müde und dankbar für diese schöne Reise in unser eigenes Bett.
    Norwegen ist ein fantastisches Land mit so viel beeindruckender Natur. Wir haben viel gesehen und erlebt und freuen uns, irgendwann nochmal dort hin zu reisen und die Dinge zu unternehmen, die wir aus Zeit- oder Wetterproblemen nicht geschafft haben - denn es gibt noch so viel zu entdecken.  
    Read more