Nina Kl

Joined July 2017Living in: Bremerhaven, Deutschland
  • Day19

    Tag 21- Ende der Rundreise

    July 25, 2017 in the United States ⋅ ⛅ 21 °C

    Gleich geht es wieder nach Hause😭. Es war echt ein unglaublich Urlaub und ich bin nicht das letzt Mal in den USA 😁. Die letzten 21 Tage haben wir 8032 km hinter uns gebracht und sind durch 20 Staaten gefahren. Da ist es schon echt schwer die ganzen Eindrücke zu verarbeiten....

    Aber dann sag ich mal bis bald oder zur nächsten Reise 🤣.Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day18

    Tag 20- New York

    July 24, 2017 in the United States ⋅ 🌧 18 °C

    Am Morgen gab es eine weitere Stadtrundfahrt, was gar nicht so einfach war, denn der Verkehr ist eine Katastrophe. Zuerst sind wir zum Central Park, wo wir uns das Denkmal von John Lennon angucken wollten. Leider hat es aus Eimern gegossen sodass wir im Bus geblieben sind. Im Anschluss ging es zur einer kleinen Pinkelpause in den Trump Tower. Danach ging es zu einem Fotostop zum "Bügeleisen" Gebäude und Empire State Building. Danach sind wir durch die verschieden Viertel ( Little Italy, Chinatown, SoHo)gefahren Richtung Freiheitsstatur. Diese konnten wir zu nächst nur aus der Ferne sehen. Danach ging es Richtung Wall Street. Dort im Finanzviertel steht das Denkmal der Twin Towers und das "neue" One Trade Center. Wenn man dort steht ist es echt schon ein mulmiges Gefühl. Danach ging es raufs aufs Empire State Building. Die Aussicht ist echt mega. Man sieht Uptown und Downtown. Zum Glück hat es zu regen aufgehört, so hatten wir klare Sicht und wurden nicht nass. Im Anschluss ging es weiter zur Circle Line Bootstour. Dort hatten wir ebenfalls einen Traumhaften Blick über Manhattans Skyline. Außerdem sind wir hier auch der "Statur of Liberty" ziemlich nahe gekommen. Den restlichen Tag konnten wir noch frei gestalten und waren noch ein bisschen bummeln.Read more

  • Day17

    Tag 19 Philadelphia- New York

    July 23, 2017 in the United States ⋅ ☁️ 26 °C

    Die letzte Fahrt Richtung New York stand an(375km). Bevor wir New York erreicht haben sind wir noch kurz nach Philadelphia gefahren- die Wiege der Nation. Dort wurde die Unabhängigkeit erklärt. Wir konnten dort die "Liberty Bell" besichtigen und auch das "Rocky" Denkmal.
    Nach einem kurzem Aufenthalt ging es endlich nach New York City, wo wir am Abend noch eine Stadtrundfahrt unternommen haben. Zuerst sind wir auf der "High Line" spazieren gegangen. Das ist eine umgebaute Güterzugtrasse, die jetzt eine Parkanlage ist. Im Anschluss gab es einen Spaziergang im Central Park und weiter zur 5th Avenue. Außerdem dem waren wir noch kurz im Rockefeller Center (besteht aus 13 Gebäuden). Danach ging es zum Times Squere, wo es nur von Leuten wimmelt. Die ganzen LED- Beleuchtungen sind schon enorm.Read more

  • Day16

    Tag 17/18 Washington

    July 22, 2017 in the United States ⋅ ☀️ 31 °C

    Von Kanada ging es 771 km weiter nach Washington. Am Abend gab es noch eine kleine Abendfahrt. Wir waren zuerst beim Capitol, dann beim Weißen Haus, Jefferson- und Martin Luther King Denkmal und zum Schluss noch J. F. Kennedy Center.
    Am Morgen ging es dann weiter mit einer Standrundfahrt. Wir sind am Pentagon vorbei gefahren, waren auf dem Arlington Friedhof- am Grab der Kennedys, Lincoln Memorial und auch das Vietnam- Denkmal. Außerdem waren wir noch in der Kirche in der jeder Präsident mindestens einmal war und dort hat jeder seinen eigenen Platz.
    Den Nachmittag hatten wir zur freien Verfügung und konten einige der kostenlosen Museen besuchen. Wir waren im "Indianermuseum" und im "National Air ans Space Museum". In Washington gibt es so viel zu sehen das man mindestens eine Woche beschäftigt ist.
    Read more

  • Day13

    Tag 15- Chicago- Toledo

    July 19, 2017 in the United States ⋅ ☀️ 29 °C

    Leider hatten wir nur den Vormittag in Chicago aber das ist schon echt beeindruckend. Mir gefällt die Stadt und die Skyline ist echt mega. Die Hochhäuser sehen alle sehr unterschiedlich aus. Zuerst haben wir eine kleine Stadtrundfahrt durch das Finanzzentrum der Großen Seen gemacht. Im Anschluss gab es eine 1 1/2 stündige Bootsfahrt wo wir noch einmal die Archtitektur bewundern konnten und dann noch einen Abstecher auf den Michigansee gemacht haben. Es ist wirklich nur ein See aber man sieht das andere Ende nicht und es kommt einem wie das offene Meer vor. Danach sind wir auf den ehemals John Hancock Observatory gefahren. Das ist das dritt größte Gebäude in Chicago. Dort oben hatte man einen 360 Grad Ausblick über Chicago. Das beste war aber die Fensterfront an die man sich stellen konnte und dann teilweise abgesenkt hat. Trotz meiner Höhenangst war es alles halb so schlimm und war echt cool.

    Gegen Mittag mussten wir leider wieder los und es ging nach Toledo.
    Read more

  • Day12

    Tag 14 Sioux Falls- Chicago

    July 18, 2017 in the United States ⋅ ☀️ 27 °C

    Heute haben wir das Rocky Mountain Plateau verlassen und fuhren durch die Weite des mittleren Westens. Wir durchfuhren 3 Staaten (South Dakota, Iowa und Illinois)und überquerten den Mississipi. Am Abend erreichten wir einen Vorort von Chicago.

  • Day12

    Tag 13/ Badlands Nationalpark

    July 18, 2017 in the United States ⋅ 🌧 19 °C

    Heute ging es 634 km weiter in die Stadt Sioux Falls in South Dakota. Auf dem Weg haben wir zwei Fotostops in dem Badlands Nationalpark gemacht. Dieser Park besticht durch seine Kalksteinformationen. Leider hatten wir kein Glück mit der Tierwelt dort da es auch ziemlich heiß war. Zum Mittagessen gab es dann einen Buffalo- Burger, der ziemlich lecker war.

    Morgen verbringen wir den ganzen Tag im Bus und es geht weiter nach Chicago.
    Read more

  • Day10

    Tag 12- Crazy Horse/ Mount Rushmore

    July 16, 2017 in the United States ⋅ ☀️ 33 °C

    Heute haben wir unsere Zeit hauptsächlich im Bus verbracht. Die Fahrt von Cody nach Rapid City betrug 671 km. Unterwegs haben wir Halt beim "Crazy Horse" gemacht (vielleicht erkennt jemand den Indianer auf dem Bild) und bei Mount Rushmore. Das Crazy Horse Memorial ist eine sich im Bau befindliche Skulptur zu Ehren des Oglala-Lakota-Indianers Crazy Horse, die ähnlich wie das Mount Rushmore National Memorial in einen Berg gehauen wird, jedoch um ein Vielfaches größer. Seit 1998 wird an der Skulptur bereits gearbeitet aber eine Fertigstellung ist nicht abzusehen. Es wurden etwa 100 Jahre kalkuliert aber ob man das schafft ist fraglich, da es nur durch eine Familie fortgeführt bzw. übertragen wird.
    Beim Mount Rushmore sind die 4 Präsidenten Washington, Jeffeson, Lincoln und Roosevelt. Eigentlich sollte der Oberkörper der 4 zu sehen sein, bei Washington ist das auch noch der Fall, aber letzt endlich sind es nur die Köpfe geworden.
    Read more

  • Day9

    Tag 11- Yellowstone/ Cody

    July 15, 2017 in the United States ⋅ ☀️ 31 °C

    Heute ging es ganz früh los in den Yellowstone Nationalpark. Wir haben den Park einmal umrundet. Zuerst sind wir zum Geysir "Old Faithful" gefahren. Dieser spritz jede 1 1/2 Stunden eine Wasserfontäne nach oben und man sieht die ganze Zeit Dampf aufsteigen. Anschließend ging es weiter auf einen kleinen Spaziergang zu heißen Quellen und Schlammquellen. Dann ging unsere Fahrt weiter durch das "Hayden Valley" gefahren und konnten sogar 2 Bisonherden sehen und einzelne männliche Tiere. Da hatten wir echt Glück da es kurz vorher heftig geregnet hatte und so kamen sie aus ihren " Verstecken". Und der letzte Stop war bei dem Grand Canyon von Yellowstone mit einem sehr imposanten Wasserfall.

    Unsere Fahrt hat heute in der zweiten Cowboystadt geendet und zwar in Cody. Dort gibt es noch echte Rodeos und eine kleine "Schießereivorführung". Gegessen haben wir in einen Restaurant mit deutschen Essen- was natürlich nicht so wirklich lecker bzw. deutsch war obwohl die Besitzer aus Hessen und Bayern kommen. Aber wie Salzbretzel und Senf zusammen passen weis ich auch nicht. Begleitet wurde unser Essen durch richtig alten deutschen Schlager.
    Read more

  • Day8

    Tag 10- Jackson/Grand Teton Nationalpark

    July 14, 2017 in the United States ⋅ ☀️ 24 °C

    Heute ging es 433 km weiter nach Wyoming- Jackson Hole um genau zu sein. Das ist noch eine echte Cowboy- Stadt. Gegen Mittag konnten wir kurz die kleine Stadt erkunden. Unter anderem gibt es einen Salon in dem man auf Sätteln an der Bar sitzt. In dem sehr kleinen Park gibt es Tore mit vielen Geweihen von Wapits- die Geweihe fallen einmal im Jahr ab also kommen die Tiere nicht zu schaden.
    Am Nachmittag haben einige aus der Gruppe eine Raftingtour auf dem Snake-River unternommen. Ich sag euch das war mega geil. Wir wurden richtig nass aber es hat trozdem viel Spaß gemacht. Am Abend gab es noch einen Hamburger und ein bisschen Country Musik.
    Read more

Never miss updates of Nina Kl with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android