Satellite
  • Day58

    Taxi nach Неготин, nur für eine Nacht...

    July 2, 2018 in Serbia ⋅ 🌙 18 °C

    Rabenschwarzer Tag? Eigentlich schien die Sonne am wolkenlosem Himmel.
    Es standen gleich zu Beginn 700 Höhenmeter an. Jo bog, fast oben am Berg angekommen, auf einen Feldweg ab, der nochmal steiler war, um zum Ausichtsturm zu gelangen. Doch er trat mit aller Kraft ins Leere. Das Schaltauge, welches das Verbindungsstück zwischen Schaltwerk und Rahmen ist, brach entzwei. Infolgedessen rissen auch gleich noch die Führungsschienen des Schaltwerks. Die Folge: kein Weiterfahren/Rollen möglich. Nach einer kurzen Analyse stand fest: Gewaltbruch in Folge eines Dauerbruchs. Dies half uns jedoch nicht weiter. Mitten im Nichts auf dem Berg verloren sah Jo gerade noch ein T4 mit Tübinger Kennzeichen passieren, war jedoch zu langsam, um ihn anzuhalten. Wäre das die Rettung gewesen?
    10min später kam ein Bauer, der Holz sammelte um daraus Kohle herzustellen, mit seinem altem Traktor vorbei. Wir hielten ihn an und verständigten uns mit Händen und Füßen. Er verstand uns und kramte ein Tüdeldraht aus seiner Notfallzauberkiste hervor mit dem Jo Kette und Schaltwerk befestigen konnte, um zumindest weiter rollen zu können.
    Die Entscheidung den eben hochgefahren Weg wieder zurück ins nächst größere Dorf zu rollen, lag auf der Hand. Den Berg herunter war es entspannt. Auf der Ebene waren es noch 7km bis zum Ort. Wi zog Jo die Hälfte der Strecke, bis ein Moped vorbei kam, bei dem Jo sich festhalten durfte. Jetzt ging es schnell aber auch anstrengend bis ins Dorf, wo wir am Morgen gestartet waren.
    Im Dorf versuchten wir ein Ersatzteil zu bekommen. Im Hostel traffen wir einen Österreicher der mit dem Kajak! die Donau runter paddeln und wieder Rum einen kannte der einen kennt der vielleicht das Rad reparieren könnte. Dies ist jedoch leider wie schon vermutet in ganz Serbien nicht erhältlich, da Spezialteil. Also machten wir uns mit dem Taxi auf nach Negotin, unserem eigentlichem Tagesziel. Wir fanden eine super Unterkunft, wo wir zwei andere nette Biker aus Deutschland trafen mit denen wir den Abend verbrachten. Jo
    Read more