Satellite
Show on map
  • Day24

    Kovalam

    October 30, 2015 in India ⋅ ⛅ 27 °C

    Als heute Morgen auf die Uhr blickte, wusste ich eines sofort. Jetzt schnell raus aus den Federn, und ab zum Bahnhof, da ich etwas verschlafen hatte. Mein angeforderter Fahrer war leider auch nicht eingetroffen, wie es in Indien eben so üblich ist. Also musste ich den Bahnhof zu Fuß erreichen, welcher zum Glück nicht weit entfernt war. Glücklicherweise kam auch der Zug, wie eben auch typisch für Indien, mit Verspätung. Diesmal wurde mein Ticket gleich beim Einsteigen kontrolliert und abgesegnet, also konnte ich beruhigt weiterschlafen, was macht man sonst von 5 Uhr morgens bis 12 Uhr in einem Zug mit Schlafwagon. Eine halbe Stunde vor Ankunft, wobei die gewöhnliche Verspätung bereits richtig einkalkuliert worden war, klingelte mein Wecker. Nach kurzen Streckübungen begab ich mich an meinen Lieblingsplatz in indischen Zügen um genüsslich eine "Guten-Morgen"Zigarette" zu rauchen. Kurze Zeit später waren wir auch am Zielort angekommen, tolle Zugfahrt!! Nach einer kurzen Tour durch die Stadt wurde ich in mein Hotel kutschiert. Nach einer Tour auf dem angrenzenden Strand und durch die umliegenden Gebäude, kam ich mir vor als wäre ich in einem schlechten DDR Urlaubsresort der 70-Jahre verbannt worden. Nach kurzer Durchsicht meiner Reisführer gab es in der näheren Umgebung jedoch leider nicht viel spannendere Dinge als diesen Strand und den Leichtturm. Da muss ein Masterplan her! Sofort wurde das Visum für Sri Lanka angefordert, der Flug umgebucht, ein Hostel gebucht und auch das aktuelle Hotel informiert. Bereits 20 Minuten später kam die Bestätigung für mein Visum, somit steht meinem Flug für morgen 9 Uhr am Vormittag nichts mehr im Weg. Im Internet wurde ich auf der Suche nach einem guten Restaurant inklusive Espresso Maschine, sehr selten in diesem Land, fündig und machte ich zum Abendessen auf den Weg. Der Kellner drängte mich zu bestellen, da soeben eine große englische Reisegruppe eingetroffen ist und er mich nicht lange warten lassen wollte. Meine Wartezeit betrug nur etwa 15 Minuten und schon stand mein Potato Curry mit Reis und Chapatti auf dem Tisch. Als ich danach noch genüsslich meinen traumhaften Espresso genoss, setzte plötzlich starker Regen ein. Kluge Köpfe würden nun Aussagen wie "Kein Wunder, dass der Meeresspiegel ansteigt, bei dem Regen" tätigen, noch klügere würden diesen einfach nur schütteln und sich nach neuen Bekanntschaften umsehen. Als der Regen etwas leichter wurde machte ich mich auf den Weg zurück in mein Hotel, wobei ich trotzdem nicht vom warmes Nass verschont wurde. Jetzt gehts schon wieder ins Bett um morgen nicht wieder zu verschlafen, damit ich endlich rauskomme aus Indien.
    Foxtrott Uniform Charlie Kilo - Indien
    Read more

    rina fran

    Foxtrot uniform Charlie kilo Indien 😹😹😹😹🤘🏻👍🏼

    11/4/15Reply