Currently traveling

Mein Sabbatical...

Unterwegs in Mittel- und Nordamerika und Kanada... das erste Mal alleine mit dem Rucksack unterwegs! :-)
  • Day95

    Yoga auf der Farm

    June 13 in Costa Rica ⋅ 🌧 22 °C

    Aus der geplanten einen Woche auf der Finca sind dann doch zwei geworden. 😉 Das Essen hier ist einfach himmlisch und der Ort und die Menschen sind mir sehr ans Herz gewachsen. 😍
    Ich durfte die letzten Tage auch in den Genuss von täglichen Yogastunden bei Steven kommen und merke, wie mir neben der anstrengenden körperlichen Arbeit die gezielte Bewegung und das Stretching sehr gut tut. Für die Zeit nach der Reise nehme ich mir vor, regelmäßig ins Yogastudio zu gehen und täglich zu üben. 🧘‍♀️😊
    Ich werde noch bis Samstag bleiben und die angebotene Mitfahrgelegenheit einer anderen Voluntärin nutzen. 😁 Dann geht es wieder an den Strand - diesmal auf der karibischen Seite. 🏖
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day88

    Zurück auf der Finca

    June 6 in Costa Rica ⋅ 🌧 20 °C

    Seit Sonntag Nachmittag hab ich mich wieder auf der Finca La Flor einquartiert... fühlt sich ein bisschen an wie nach Hause kommen und ich freue mich sehr, Bri, Bayardo, Steven und alle anderen wiederzusehen. 😊 Neben den alltäglich wiederkehrenden Aufgaben auf der Finca habe ich Montag einen Ausflug zu natürlichen heißen Quellen mitmachen können und Tags darauf dann eine überraschende, eher unschöne Begegnung mit einer giftigen Schlange gehabt. 😱 Sie lag zusammengerollt unter einem Sack im Schuppen... 🐍 Da mir bereits am ersten Tag auf der Finca eingebläut wurde, beim Aufheben von Säcken vom Boden immer vorsichtig zu sein, habe ich genügend Abstand gehalten. Anscheinend schlief die Schlange aber (oder hat sich tot gestellt), denn sie hat sich erst bewegt, als sie von Bayardo mit Hilfe von drei anderen Jungs zur Strecke gebracht wurde. 😅 Ansonsten werden Tiere hier mit viel Respekt behandelt und in Ruhe gelassen, aber da ein Biss der Terciopelo (Lanzenotter) im schlimmsten Fall auch tödlich enden kann, musste das Tier dran glauben.
    Das war bisher der aufregendste Augenblick meiner Reise und mit viel Glück und durch kluges Vorgehen der Jungs ist nichts passiert... 😓
    Heute haben wir dann auch entspannt Stevens Geburtstag mit selbst gebackenem Kuchen nach Mamas Rezept gefeiert. 😁
    Read more

  • Day80

    Tamagringo

    May 29 in Costa Rica ⋅ 🌧 28 °C

    Nach den verregneten letzten Tagen in Nicaragua habe ich mir gedacht, dass Regen ja bestimmt am Meer besser zu ertragen ist... deshalb bin ich Montag von Ometepe aus mit Fähre und Bus zurück zur Grenze (Grenzübergang war wieder zügig und problemlos) und danach mit dem Bus nach Liberia und weiter nach Tamarindo.
    Tamarindo hat nicht umsonst den Spitznamen "Tamagringo", da viele junge Amerikaner/innen zum Surfen und/oder Party machen hierher kommen. Meine Zimmernachbarn waren dann auch drei Amerikaner/innen und zwei Kanadier/innen. Drei davon haben mich gleich am ersten Abend in ihre Partygang mit Namen "Rainbowmafia" aufgenommen und wir haben zusammen viel gelacht, Karaoke gesungen, am Strand gelegen, getanzt und einfach eine gute Zeit gehabt. 🤣😊
    Read more

  • Day76

    Eine Insel mit zwei Bergen

    May 25 in Nicaragua ⋅ 🌧 26 °C

    Von León aus geht es mit dem Shuttle in 5 Stunden nach San Jorge und von dort aus nochmal in einer Stunde mit der Fähre nach Moyogalpa auf der Insel Ometepe (ome=zwei, tepetl=Berge in Nahuatl, der Sprache der Azteken). ⛰⛰ Die Insel besteht aus zwei Vulkanen und einer Landbrücke dazwischen, so dass nur die Küstenregionen bewohnbar sind.
    Für zwei Tage habe ich mir einen Scooter gemietet und die Insel erkundet. Leider war der zweite Tag wieder sehr verregnet, so dass ich den Scooter weniger nutzen konnte. Die Insel ist wunderschön und die Strände bei sonnigem Wetter bestimmt noch schöner. 😎 Das Fahren mit dem Scooter hat großen Spaß gemacht. da die Straßen meist recht leer waren und es viel Natur zu bestaunen gab. 🛵😊
    Read more

  • Day74

    Lebendiger Geschichtsunterricht

    May 23 in Nicaragua ⋅ 🌧 28 °C

    An heftige Regengüsse habe ich mich ja inzwischen gewöhnt und bin bis jetzt ganz gut darin, ihnen auszuweichen. 😊 Heute Vormittag habe ich deshalb zwei Museen besucht.
    Besonders beeindruckend, emotional und auch erschreckend war das "Museo de la revolución", welches von Veteranen der Revolution gegen die Diktatur des Somoza-Clans betrieben wird. Der Guide erzählte in aufgeregtem spanisch und emotional berührend, wie Somoza an die Macht kam, von dessen brutaler Herrschaft und dem Widerstand, von dem mein Guide ein Teil war. Heute stellt die FSLN (Frente Sandinista de Liberación Nacional/Sandinistische Nationale Befreiungsfront) die Regierung Nicaraguas und steht nicht zuletzt seit den Unruhen letzten Jahres stark in der Kritik. Es hatten heute z.B. nur zwei der vier Museen offen, da ein Streik zur Freilassung politischer Gefangener ausgerufen wurde. Außer dass einige Touristenattraktionen geschlossen waren habe ich aber nicht viel vom Streik mitbekommen. Die Studentenstadt ist lebendig und bunt und auch sonst fühle ich mich hier sicher und bedaure, dass dieses wunderschöne Land und seine liebevollen Einwohner so unter den zurückgegangenen Touristenzahlen leiden...Read more

  • Day73

    Volcano boarding, Baby...

    May 22 in Nicaragua ⋅ 🌧 27 °C

    Things to do when you visit León: volcano boarding!
    Der Aufstieg auf den Cerro Negro war nicht gerade einfach, aber die Aussicht einfach unbeschreiblich. Der Vulkan ist Teil einer Kette von Vulkanen die zwischen zwei Erdplatten entstanden sind und ist sehr aktiv. Er brach das letzte mal 1999 aus und man kann von oben gut das Ausmaß der erkalteten Lavaströme und der verteilten Asche sehen. Beim Blick in den Krater kann man Rauch aufsteigen sehen und bei Windstille dessen Hitze spüren. Wer ein Loch in den Boden buddelt kann sich auch schon mal die Finger verbrennen. 😱 Nach den berauschenden Aussichten ging es dann auf dem Board, das ich eigenhändig rauf geschleppt hatte, in kürzester Zeit wieder runter. 😂 Hat total Spaß gemacht und war nicht so schnell, wie ich gedacht hatte oder die Bilder den Eindruck vermitteln... 😜Read more

  • Day72

    Selbstgemachte Schokolade

    May 21 in Nicaragua ⋅ ⛅ 30 °C

    Heute habe ich gelernt, wie Schokolade entsteht und durfte eine eigene dunkle Schokolade mit Kokos und Chili kreieren. 🍫😋 Bei den Temperaturen hier wird die Schoki aber nicht lange überleben, also zügig verspeisen. 😂
    Nach dem 1,5-stündigen Kurs ging es mittags mit dem Shuttle weiter nach León...

  • Day71

    Laguna de Apoyo

    May 20 in Nicaragua ⋅ ⛅ 31 °C

    Ich hatte im Internet gelesen:
    "Laguna de Apoyo is a clean, blue, and thermally vented 48-square kilomenter body of water contained inside the crater of the Apoyo Volcano (think big warm clean lake!). Laguna de Apoyo is one of Nicargua’s most beautiful natural wonders (and a great place to vacation or backpack). For anyone traveling through Nicaragua it should not be missed."
    Na dann mal los und einen Tag dort verbracht... Das Wasser ist super schön zum Schwimmen (endlich mal keine großen Wellen 🤣) und Kayak fahren. 😊
    Read more