Satellite
  • Day243

    Isla Mujeres

    June 9, 2019 in Mexico ⋅ ⛅ 30 °C

    Die Isla Mujeres (Insel der Frauen) ist der östlichste Stück Land von Mexiko. Der Name stammt von den Mayas, die hier ein Heiligtum zu Ehren der Göttin Ixchel errichteten. Nach Kuba wäre es von hier aus ein Katzensprung. Die Insel hat 13.000 Einwohner, ist nur sieben km lang und knapp einen km breit. Mit einer Autofähre setzen wir zur Insel über. Da es schon Abend ist, suchen wir uns zunächst einen schönen Stellplatz. Am nächsten Tag cruisen wir über die Insel. Mit Sprinty fallen wir hier im Straßenbild ziemlich auf, denn hier fahren fast nur Golfcarts umher. Die Ostküste ist die windzugewandte Seite. Sie ist etwas rauer und felsiger. An der Westküste befinden sich die Traumstrände, weißer Sandstrand und türkisfarbenes Wasser. Die Hotels tummeln sich natürlich entlang der Westküste. Unser Lieblingsstellplatz befindet sich an der Ostküste. Hier beobachten wir auch die großen Wasserschildkröten während der Paarungszeit. Jährlich krabbeln hier in der Zeit von Juni bis August die Männchen auf ihre auserwählten Weibchen rauf, um sich dann bei der Paarung an der Wasseroberfläche treiben zu lassen. Beim Schnorcheln entdecken wir leider keine Schildkröten. Dafür kommt ein Schwarm riesiger Fische vorbei. Bis zu ca. ein Meter große Fische schwimmen neugierig um uns herum und verursachen bei Regina etwas Unbehagen, so dass wir den Schnorchelgang beenden. Dabei waren die Fische nur neugierig und nicht aggressiv. Am nächsten Morgen sehen wir wieder Turtelturtle aufs Ufer zutreiben und schlüpfen schnell in unsere Schnorchelausrüstung. Dann haben wir doch noch Glück und schwimmen etwas mit den über einen Meter großen Wasserschildkröten herum. Danach entspannen wir noch ein wenig am Traumstrand bevor es wieder zurück auf das Festland geht.Read more