Satellite
  • Day14

    Was ein Tag

    October 20, 2018 in Norway ⋅ ⛅ 7 °C

    Aufgewacht mitten im Nationalpark bei Sonnenschein & Schnee. Das alleine war schon ein Traum schlecht hin. Nach dem Frühstück entschieden wir uns zu fahren, mit dem groben Ziel Bergen. Aber wir wollten uns nicht hetzen und ließen es langsam angehen.

    Klimazonentechnisch haben wir heute gefühlt einmal alles mitgenommen. Der absolute Wahnsinn. Wir können zumindest sagen wir haben schon Schnee gehabt dieses Jahr. Aber was nach dem Schnee kam übertraf alles.

    Wir saßen im Auto, nicht mehr in der Lage zu fotografieren, da keine Kamera das alles so hätte aufnehmen können. Wir fielen in einen ganzen Wassermalkasten. Diese Landschaft durch die wir fuhren raubte und regelrecht den Atem.

    Wir redeten nicht viel und wenn waren es so Sätze wie: "Das kann doch nicht echt sein!" "Bin ich hier bei Disney?" "Schau dir das mal bitte an!!" Aber die meiste Zeit saßen wir einfach nur kopfschüttelnd da.

    Ein Bild hat sich festgebrannt und wurde auch nur so festgehalten. Aber das gaaanz intensiv.
    Weißes Haus, vor eisblauem Wasser, mit goldgelber Birke im Garten unter der die Schafe weiden, im Hintergrund ein Wasserfall. Spätestens jetzt weiß ich warum es soviele Künstler in dieses Land zieht & woher sie ihre Inspirationen nehmen.

    Nachdem wir anschließend mal wieder den längsten Straßentunnel der Welt passiert hatten, überlegten wir uns doch noch den Aussichtspunkt anzufahren obwohl es bereits dunkel wurde. Der Weg dort hin?? Abenteuerlich!! Sehr enge Straße, steile Abhänge, Schafe auf der Straße & Gegenverkehr. Alles nicht so meins... Bis auf die Schafe vielleicht... Doch nicht dort... Zu diesem Zeitpunkt... Als wir oben ankamen mussten wir leider feststellen, dass der Parkplatz auch sehr schräg war, somit fiel unser Plan dort oben zu übernachten leider aus. Also ging die Tortur weiter, nur dieses Mal in die andere Richtung... Bis unserer Bremsen glühten. Das haben sie heute das ein oder andere Mal und waren somit schon in Übung.

    Jetzt stehen wir auf einem Platz zwischen einer Marina und der E6 und werden morgen unsere Fahrt nach Bergen fortsetzen.
    Read more