Satellite
  • Day15

    last day in New Zealand

    January 23, 2018 in New Zealand ⋅ ☁️ 20 °C

    Leider vergingen die Tage hier sehr schnell. 🧐 Die Zeit, die erlebten Tage hier in Neuseeland 🇳🇿 nochmal im Kopf Revue passieren zu lassen, habe ich noch auf den langen Heimflug zurück nach Deutschland 🇩🇪.
    Die Reise fand genau zum richtigen Zeitpunkt statt! Auf unserer gewählte Reiserichtung, vom Nordland über die Ostküste zum Südland und danach vom Südland über die Westküste zur Ostküste, begleitete uns die Sonne und das sehr gute Wetter jeden Tag. Ich hatte dementsprechend nur ein paar Stunden festes Schuhwerk an, da es so warm war, dass „Flipflops“ völlig ausreichten. Ganz nach dem Motto „live the kiwiway of life“, Neuseeländer tragen fast alle dieses lockere Schuhwerk. Werner, unser Reiseleiter, berichtet uns immer wieder, dass wir Glück mit dem Wetter haben, denn es regnete dort, wo wir einst ein paar Tage zu vor waren 🍀.
    Ich denke ich habe alles gesehen, was ich mir für diese erste Reise in so einem großen Land vorgenommen hatte.

    Da gab es:
    Auckland mit seinem Skytower,
    das Cape Reinga mit seinem Leuchtturm,
    die malerischen Buchten und Strände, an denen sich keine Menschenseele befand,
    die Hauptstadt Wellington, in der ich zum ersten Mal einen Kiwi sah,
    der Fährhafen Picton, wo wir mit tausenden Quallen (Jellyfish) schwammen,
    Kaikoura mit seinen Pottwalen und Schwarzdelphinen, die so nah kamen, das man sie fast berühren konnte,
    das verrückte Queenstown, die Stadt des Bungeejumpings und der Adrenalinkicks
    der wunderschöne Milford Sound und
    die beiden Gletscher Franz Josef und Fox, auf denen ich mit einem Helikopter landete.

    Ich bin sehr dankbar dafür diese ganzen „erste Mal“-Erfahrungen erleben zu dürfen. Neuseeland ist die lange Anreise mehr als nur wert.
    Read more