18.06. - 15.08. 2019 Länder: D, CZ, SK, H, RO, MD, BG, GR, MK, RSK, BIH, SRB, HR...9520 km
  • Day37

    Now in Greece

    July 24, 2019 in Greece ⋅ ⛅ 26 °C

    Weiter ging es...noch ungefähr 100 km bis zur Grenze. Die Landschaft blieb traumhaft, bis her die Straßen auch...wir fuhren sehr relaxt weiter Richtung Grenze. Etwa 20 km vorm Grenzübergang wechselte das Bild wieder...Bulgarien zeigte wieder sein ärmliches, dreckiges Gesicht...verfallene Häuser, Müll und katastrophale Straßen...

    Auch hier noch ein kurzes Statement zu unserem Gastgeberland...im Norden hat es uns nicht sehr gefallen, die Schwarzmeerküste naja, der Süden und die Bergregionen der Hammer

    Über die Menschen können und möchten wir uns kein abschließendes Urteil bilden, dafür waren wir zu kurz im Land, aber alle mit denen wir zu tuen hatten waren nett und freundlich...

    Danach ging es schnurstracks zu Grenze. Der Übertritt verlief kurz und bündig...mit Wartezeit etwa ne halbe Stunde.

    Da wir unseren Freund Thommi, der mittlerweile in Griechenland war, noch mal treffen wollten, sind wir ab der Grenze für ca 120 km auf die Autobahn. Die ersten Autobahnkilometer seit Reiseantritt 😉

    Nun haben wir ein schönes Plätzchen direkt am Meer und genießen den Abend...
    Read more

  • Day37

    Goce Delčev

    July 24, 2019 in Bulgaria ⋅ ⛅ 18 °C

    Gestern Abend noch haben wir uns dann entschieden das wir den Grenzübergang in Kulata nehmen. Das bedeutete zwar ca 100 km mehr, aber wir wollten in Griechenland noch etwas weiter südlich und nicht nur im Norden an der Küste lang fahren.

    ...und es war genau die richtige Entscheidung. Es ging auf herrlichen Passstraßen Richtung Westen...ein absoluter Traum 👍

    Die Straße schlängelte sich gemütlich durch enge Schluchten, große Hochebenen und steile Pässe...immer parallel zur griechischen Grenze...

    Zwischendurch haben wir noch einen leckeren Kaffee getrunken und kamen dann an dem Denkmal vorbei, oben auf der Passhöhe...
    Read more

  • Day36

    Gestrandet in Zlatograd

    July 23, 2019 in Bulgaria ⋅ ⛅ 27 °C

    Nach einer durchwachsenen Nacht starteten wir gegen halb sieben in Richtung Griechenland. Da wir aber heute nicht zwingend dort ankommen mussten ließen wir uns Zeit. Zunächst ging es über schnurgerade, gute Straßen Richtung Plovdiv...das wurde aber rechts liegen gelassen. Wir wollten uns lieber die zerklüftete Bergwelt der Ostrhodopen ansehen...

    Eine toll geführte Straße führte uns durch urtümliche Wälder...immer an einem kleinen Flüsschen entlang. Über kleine Pässe, tiefe Taleinschnitte und wilden Bewuchs...teilweise mit Felsüberhängen und grob gehauene Tunnel...150 km traumhafte Landschaft.

    Ok, jetzt sind wir nur noch wenige km von der Grenze entfernt, also fahren wir rüber und suchen uns einen Stellplatz...

    ...oben am Grenzposten angekommen empfängt uns ein sehr freundlicher und etwas deutsch sprechender Grenzbeamter...aber mir springen auch sofort zwei Schilder ins Auge die direkt hinter dem Schlagbaum zu sehen sind...max 2 T Gewicht und max 2 m Breite 😳...das war es dann für uns, wir sind bei beidem deutlich drüber

    Wir erörterten dann mit dem Zöllner wo wir denn drüben dürften..."fahrt entweder ca 250 km gen Westen, nach Kulata, oder 150 km Richtung Osten, da kommt ihr rüber "

    Wir haben entschieden das wir uns morgen entscheiden 😉

    ...also zurück nach Zlatograd und en Stellplatz suchen...der auch schnell gefunden wurde...direkt am Fluss. Wir gingen dann noch in einem gemütlichen Restaurant essen, was allerdings nicht so wirklich dolle war...aber egal, wir waren satt, hatten einen guten Platz...jetzt noch einen kleinen Spaziergang durch die schöne Altstadt des Orts und dann ab in die Heia...
    Read more

  • Day35

    Buzludzha-Monument

    July 22, 2019 in Bulgaria ⋅ ☀️ 22 °C

    Wir hatten beschlossen, noch ein bisschen Bulgarien kennen zu lernen und sind mit Tommy von der Schwarzmeerküste straight nach Westen bei sehr heißen Temperaturen. Er ist dann in Sliven kurzerhand nach Süden abgebogen, gen Griechenland.

    Die Landschaft wurde für uns erst interessant, als es den Šipka Pass hoch ging. Auf 1400 m Höhe besuchten wir einen Monumentalbau, der eine Reise zum Mond oder Saturn verspricht (siehe Bilder)🤔. Tatsächlich ist dieses Gebäude als Parlamentsgebäude genutzt worden, nachdem Bulgarien 1981 sozialistisch wurde. Seit 1989 rottet dieses Monstrum vor sich hin,entschädigte uns aber für die vielen verlassenen, sehr ärmlichen und herunter gewirtschafteten Dörfer, die wir auf der Strecke gesehen haben.

    Nun stehen wir für die Nacht auf einem Höhenplateau kurz unterhalb des "Denkmals". Morgen geht's dann noch ein Stück weiter nach Südwesten in die West-Rhodopen, dort soll es auf jeden Fall in Bulgarien mit am schönsten sein.
    Read more

  • Day33

    CP an der Schwarzmeerküste

    July 20, 2019 in Bulgaria ⋅ ☀️ 25 °C

    Als wir uns von unseren netten Gastgebern verabschiedet hatten, sind wir ziemlich auf direktem Weg nach Shkorpilovtsi gefahren. Dort hatten wir uns mit unseren Bekannten auf einem CP verabredet.

    Die Fahrt dort hin führte uns durch eine kurvenreiche, enge Talstraße, neben einem kleinen Flüsschen. Leider hat sich der anfangs gute Eindruck von Bulgarien nicht weiter bestätigt. Die Straße ein einziger Flickenteppich mit tiefen Schlaglöchern...die Dörfer und Häuser ziemlich heruntergekommen...überall Müll und Autowracks...Schade

    Zwischendurch wollten wir noch das größte Denkmal Bulgariens besichtigen, in Shumen, aber leider sind wir den falschen Berg hoch gefahren...war aber nicht weiter schlimm, auf unserem Berg konnten wir eine alte Festungsruine besichtigen 😉

    Am Nachmittag sind wir dann auf dem CP angekommen...Daniel, Steffi, Leo, Micha und Ina hatten für uns zwei Plätze reserviert und rasch saßen wir in gemütlicher Runde zusammen. Micha hatte am Samstag Geburtstag...daher hatten wir zwei kleine Kuchen mitgebracht und Micha stellte gekühlte Bier auf den Tisch...

    Ulli und ich waren uns schnell einig das wir den Sonntag auch hier bleiben und mal einen Strandtag einlegen...leider hab ich es wohl unbemerkt etwas übertrieben...der Sonnenbrand war nicht wirklich schön...aber alles in allem war es die richtige Entscheidung...wir hatten zwei schöne Tage mit netten und lieben Menschen, tolles Meer, wir konnten Wäsche waschen, Wasser auffüllen und relaxen 😊

    Am Morgen haben wir uns noch mal zusammen gesetzt und abgestimmt wie die Reise für jeden weiter geht...Micha und Ina fahren Mittwoch oder Donnerstag Richtung Heimat...Thommi fährt noch ein Stück mit uns und dreht dann ab Richtung Griechenland...Daniel, Steffi und Leo wollen wahrscheinlich auch nach Griechenland, aber etwas später...wir wollen noch ein bisschen durch Bulgarien kreuzen und dann wahrscheinlich auch nach Griechenland...mal gucken ob wir uns noch mal treffen können...schön wäre es
    Read more

  • Day32

    Der Fahrer hat Durst

    July 19, 2019 in Bulgaria ⋅ ⛅ 31 °C

    Nach dem Grenzübertritt hat die "beste Navigatorin der Welt" mal wieder einen klasse Stellplatz ausgesucht. Es ging 10 km nach Ruse rechts ab auf eine gelbe Straße...nach weiteren 25 km dann rechts auf eine weiße Straße. Ziel war eine Burgruine...

    Nachdem wir ein, zwei kleine Dörfer passiert haben kamen wir in eine Art Schlucht...steil aufragenden Felsen mit einem kleinen Flüsschen...oben stehen Reste der Burganlage...

    Nach 1 km Fahrt bei ca 32° stehen wir vor einem kleinen Biergarten 😊...direkt am Fluss und den Felsen. Schnell ist klar hier bleiben wir...3 Bier bitte...🍻
    Read more

  • Day32

    Grenze Rumänien-Bulgarien

    July 19, 2019 in Bulgaria ⋅ ⛅ 31 °C

    Unsere heutige Richtung war Bulgarien...ca 200 km entfernt. Es ging durch relativ flache Landschaften und schnurgerade Straßen direkt in die Walachei 😉

    In Giurgiu ging es dann auf einer sehr interessante Brücke zur bulgarischen Grenze...auf bulgarischer Seite kamen wir nach Ruse, eine mittelgroße Stadt...

    Der Grenzübertritt war vollkommen problemlos und hat etwa 1 h gedauert. Die Brückenmaut war mit 12 € schnell erledigt....

    Wir bedanken uns ein bisschen mit Wehmut bei Rumänien für die tollen Menschen, warmherzigen Begebenheiten, phantastischen Landschaften und kurzweiligen Reiseetappen...wir kommen wieder 👍👍👍👍👍👍👍👍

    ...jetzt sind wir gespannt auf Bulgarien 😉
    Read more

  • Day31

    Camping Arges

    July 18, 2019 in Romania ⋅ ⛅ 24 °C

    Die Strecke zur bulgarischen Grenze wollten wir nicht in einem Rutsch fahren und haben somit einen CP für heute Nacht gesucht. Den haben wir dann auch gefunden und sind hier auf einem kleinen, schnuckeligen Platz gelandet...die Pächter sind sehr nett und es herrscht eine familiäre Atmosphäre...Read more

  • Day30

    Auf dem Transfagarasan-Pass

    July 17, 2019 in Romania ⋅ ⛅ 17 °C

    Wir sind gestern den Transalpina extra von Süden nach Norden hochgefahren...heute konnten wir dann wie geplant gen Osten fahren um zum Transfagarasan zu kommen. Die Strecke verlief relativ ereignislos und war schnell bewältigt. In Sibiu (Hermannstadt) haben wir uns dann mit unseren Bekannten getroffen um den Pass zusammen zu fahren.

    Nach etwa einer Stunde Fahrt ging es zum Passeinstieg. Da es bereits fast 18 Uhr war suchten wir uns einen geeigneten Übernachtungsplatz. Dieser wurde dann auch auf ca 1000 m Höhe gefunden. Wir laberten, lachten und tranken noch bis Mitternacht. Was ein schöner Abend...

    Am nächsten Morgen ging es dann zum Passaufstieg...

    ...eine atemberaubende Streckenführung und traumhafte Aussichten waren den kleinen Umweg zum Pass absolut wert...

    Der Abstieg gestaltete sich ähnlich wie der vom Transalpina...also ca 80 km kurvenreiche Strecke durch bewaldetes Gelände...teilweise an einem sehr langen Stausee vorbei...

    ...und tatsächlich saß hinter einer Kurve auch unser erster Braunbär am Strassenrand...Klasse Erfahrung
    Read more