Satellite
  • Day23

    Queen Charlotte Sound - Snout Track

    August 17, 2018 in New Zealand ⋅ ⛅ 10 °C

    Heute war ein richtig schöner Tag. Ich hab einen tollen Ausflug gemacht und bin den Snout Track gelaufen.

    Ich hab mein Auto am Anfang des Wanderwegs geparkt und bin bei strahlendem Sonnenschein im T-Shirt (das erste Mal) losgelaufen. Schon vom Parkplatz aus hatte man einen tollen Blick über das Wasser und die Berge. Der Weg führte durch einen Wald bergauf. Immer wieder konnte man durch die Bäume schauen und das Wasser unten sehen. Einige Male fuhren Fähren oder andere kleine Schiffe unten lang. An einer besonders lichten Stelle legte ich eine kurze Fotopause ein. Ich hörte um mich herum so ein komisches leises knistern und entdeckte überall kleine gelbe Knospen. Immer wenn eine der Knospen aufging, ploppte es. Voll lustig!

    Nach ca. 1 Stunde kam ich am Queen Charlotte View an. Dort hatte man einen noch schöneren Ausblick! Einfach nur wunderschön :) Ich saß auf einer Bank in der Sonne. Der Rest des Weges ging wieder bergab Richtung Wasser. Der Weg war super matschig!! Ich bin jedes Mal wieder so froh meine Wanderschuhe zu haben. Am Ende des Weges kam ich am Ende der Landzunge an. Nur noch ein kurzer steiler Teil trennte mich vom Wasser. Ich überlegte natürlich mal wieder fünf mal, ob ich da jemals wieder hochkommen würde. Aber es sah einfach zu schön aus!
    Unten setze ich mich am Wasser auf die Steine. Ich packte meine Brotbox aus. Rechts neben mir saß ein Reiher-Vogel, der regelmäßig seinen Kopf nach vorne und sein Hinterteil nach hinten streckte und einen weißen Klecks ins Wasser schoss. :D Links neben mir entdeckte ich eine Robbe, die im Wasser spielte. Ich hab sie ein bisschen beobachtet. Als sie mich dann entdeckte und in meine Richtung schwamm bekam ich kurz Panik, aber dann schwamm sie zum Glück schnell wieder weg. Als nächstes fuhr ein Motorboot an mir vorbei und die Wellen klatschten plötzlich ganz schön weit hoch. Wieder bekam ich Panik, packte schnelle meine Sachen ein und kletterte nach oben. Da beendete ich in Ruhe mein Lunch, saß noch ein bisschen in der Sonne und machte mich auf den Rückweg. Wieder bergauf. Der Matsch klebte so an meinen Schuhen, dass sie gefühlt 10 kg schwerer waren. Am Queen Charlotte View musste ich mich erstmal in den Schatten setzen und den Matsch abkratzen und lief dann entspannt den Weg zum Parkplatz.
    Im Ort gönnte ich mir noch einen Kaffee :)

    Jetzt bin ich wieder im Hostel und hole gleich Nina von der Fähre ab. Mein Travel-Buddy für die nächsten zwei Wochen :) Wir waren Samstag in Wellington zusammen was trinken und haben uns auf Anhieb gut verstanden. Ich freu mich schon darauf mit ihr zusammen unterwegs zu sein.
    Read more