September 2018
  • Day19

    Back in Germany

    October 8, 2018 in Germany ⋅ ☀️ 18 °C

    Um 18:40 Uhr sind wir pünktlich auf dem Flughafen in Frankfurt gelandet. Alles verlief super. Auch das Umsteigen in Amsterdam war sehr entspannt da wir zwei Stunden Zeit hatten👌

    Jetzt nur noch zwei Stunden Auto fahren und wir sind wieder im Home sweet Home 😊

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day18

    Lima Bike Tour

    October 7, 2018 in Peru ⋅ ⛅ 17 °C

    Heute haben wir zum Abschluss noch eine Bike Tour durch die Stadtteile Miraflores und Barranco gemacht. Zum ersten Mal waren wir beim einem Ausflug eine richtig große Gruppe. Außer uns war noch ein Ehepaar aus New York dabei und eine komplette Kabinencrew aus den Niederlanden. Am Meer entlang ging es ab Miraflores bis zum älteren Stadtteil von Barranco.

    Dort haben wir tolle Streetart an Wänden und Brücken bewundern können. Wir sind auch über eine Brücke gelaufen bei man sich nach einer Sage etwas wünschen kann wenn man beim darüber laufen die Luft anhält. Man darf diesen aber auch nicht verraten 😉

    Außerdem kamen wir an einer ehemaligen Kirche vorbei. Anscheinend war es so, dass der letzte Priester nicht beliebt war und keiner mehr in diese Kirche gehen wollte. Bei einem Erdbeben wurde diese dann teilweise zerstört. Die Einwohner nannten dies Karma 😅 Es wurde an einem anderen Ort eine neue Kirche gebaut weil diese keine mehr wollte. Die Ruine ist mittlerweile von Raben eingenommen worden weshalb auf dem Platz daneben auch vier große Rabenköpfe zu sehen sind.

    Nachdem wir etwas durch den Stadtteil Barranco gelaufen sind und Meer kurz am Meer waren gab es für jeden noch ein leckeres Eis. Ich hatte Salti Caramel in der Schokowaffel... Hmmmmm, war mega lecker 😍

    Auf dem Rückweg bin ich noch durch den John F. Kennedy Park und den Park vom 6. Juni gelaufen. Beides recht kleine aber schöne Parks wo sich auch viele Einwohner aufhalten und einige Künstler ihre Kunstwerke anbieten. Und ich habe mir noch schwarzen Mais für Chicha Morada gekauft. Mein Lieblingsgetränk hier in Peru, dicht gefolgt von Pisco Sour 😋 Meinen neuen Lieblingstee bringe ich lieber nicht mit, könnte mit den Kokablättern eventuell Probleme bekommen 😂😇

    Heute war auch ein besonderer Tag in Peru. Es waren Wahlen, vergleichbar mit unseren Bürgermeisterwahlen, allerdings finden diese hier im kompletten Land gleichzeitig statt. Interessant ist, dass die Peruaner kein Wahlrecht sondern eine Wahlpflicht haben. Es wird sogar im Pass vermerkt ob du wählen warst und wenn man nicht geht bekommt man wohl echt Schwierigkeiten. Welche genau weiß ich nicht, aber hier ist die Wahlbeteiligung dann wohl deutlich höher als in Deutschland 😅

    Um 16:30 Uhr ging es dann ab zum Flughafen und um 19:55 Uhr dann back to Germany. Es war ein richtig toller Urlaub, Peru ist ein tolles Land und ich würde sofort wieder kommen. Es gibt ja noch sooooo viel hier zu sehen 😊😊
    Read more

  • Day17

    In Lima never rain... ☁

    October 6, 2018 in Peru ⋅ ☁️ 20 °C

    Heute konnten wir endlich mal wieder ausschlafen und ganz gemütlich Frühstücken 👌

    Vormittags haben wir dann eine Stadtführung durch das historische Zentrum gemacht bei der wir zuerst im Parque del Amor waren der direkt am Pazifischen Ozean liegt. Es gibt hier angeblich eine Challenge für den längsten Kuss. Es gilt zwei Stunden zu übertreffen 😅

    Danach ging es zur Lehmpyramide Huaca Pucllana, ein Zeremonienort der Lima-Kultur welche die Region etwa zwischen 200 und 700 n. Chr. besiedelte. Außerdem fuhren wir am großen Olivenpark vorbei und sind dann zu Fuß durch das historische Stadtzentrum gelaufen. Angefangen beim Plaza de Armas an dem u.a. der Präsidentenpalastn, die Kathedrale von Lima und Palast des Erzbischofs von Lima liegt bis zu den Katakomben der Iglesia de San Francisco. Die die Kirche, der Kostetgarten, die alte Bibliothek mit teilweise über 400 Jahren alten Büchern und die Katakomben waren wirlich beeindruckend. Leider durfen wir keine bzw. wenig Bilder machen.

    Nachmittags sind wir nochmal ein bisschen am Meer entlang gelaufen und sind noch ins Larco Museum wo wir auch noch lecker gegessen haben.

    Der Titel dieses Footprint kommt daher dass dies unser Guide heute mehrfach betonte. In Lima regnet es niemals. Es nieselt wenn dann nur ganz leicht. Aber es ist sehr oft bis fast immer bewölkt. Lima ist eigentlich eine Wüste. Umso beeindruckender ist es dass hier soviel grün ist und auch viele Bäume wachsen.
    Read more

  • Day16

    Lima

    October 5, 2018 in Peru ⋅ ⛅ 16 °C

    Um 8:30 Uhr ging unser Flieger zurück nach Lima, dementsprechend früh mussten wir wieder aufstehen 🙈 Aber ich habe gut geschlafen und bin fit. Und hey, ich hab keinen Muskelkater 💪😅

    In Lima angekommen haben wir uns erstmal die Gegend rund ums Meer angeschaut. Trotz des trüben Wetters und den nicht ganz so warem Temperaturen waren einige Surfer unterwegs. Und auch viele Paraglider konnte man durch die Lüfte schweben sehen. Das möchte ich auch mal machen 😍😊

    Abends haben wir uns dann im Circuito Mágico del Agua und konnten die tolle Wassershow mit bunter Beleuchtung und Spezialeffekten bewundern. Sowas habe ich noch nie gesehen. Danach gab es noch eine Art Dinnershow. Es gab leckeres Buffet und dazu typisch peruanische Tänze. Einen Tanz fand ich etwas seltsam, die Tänzer und Tänzerinnen hatten hinten ein "Papierschwänzchen" das der andere anzünden sollte. Als ich mich gerade mit Britta darüber ausließ was das denn soll wurde ich höflich auf die Bühne gebeten 🙈 Naja ein bisschen Spaß muss sein 😂
    Read more

  • Day15

    MACHU PICCHU!! (Tag 4)

    October 4, 2018 in Peru ⋅ ☁️ 13 °C

    Puhhh... Was für eine Nacht... Gegen 22 Uhr rum bin ich glaub endlich eingeschlafen und um 2 Uhr war ich glockenhellwach 🤷‍♀🤦‍♀

    Um 3:30 Uhr sind wir dann aufgestanden und um 4 Uhr ging es los Richtung Machu Picchu!! Als einer der ersten haben wir darauf gewartet dass das Tor geöffnet wird und wir die rund 1.700 Stufen zum Machu Picchu hochlaufen können. Nach einer knappen Stunde hatte ich es geschafft und der Guide wartete auch schon. Es war ein echt tolles Gefühle diesen endlich live zu sehen, da es ja der Hauptgrund für die Reise nach Peru war 😊

    Wir hatten eine echt interessante Führung von unserem Guide. Unter anderem finde ich auch sehr interressant, dass viele noch Quechua - die Sprache der Inka - sprechen, u.a. auch unser Guide.

    Nach der Führung haben wir uns noch ein bisschen umgeschaut und sind dann raus da alles nur One Way ist und man nicht zurück laufen darf. Allerdings hatten wir ein zweites Ticket für den Machu Picchu Mountain mit dem wir ein zweites Mal rein konnten. Wir sind dann noch zum Sonnentor gelaufen. Von hier aus man noch einen bessere Sicht! Wahnsinn 😃

    Gegen 10 Uhr sind wir die komplette Strecke wieder zurück gelaufen da es dann auch mit regnen angefangen hat. Insgesamt sind wir heute 14 km und 1.350 Höhenmeter bzw. 1.640 denn das Sonnentor liegt mit 2.720 m noch etwas höher 😅
    Read more

  • Day14

    Inka Jungle Trail (Tag 3: ZipLine/Walk)

    October 3, 2018 in Peru ⋅ ⛅ 15 °C

    Heute morgen konnten wir ausschlafen. Um 7:30 Uhr wurden wir zur Zip Line Tour abgeholt. Außer Zip Lining gab es auch einen Felsen zum hochklettern und eine sehr lange Hängebrücke. Es hat wirklich mega Spaß gemacht und kann ich jedem nur empfehlen!!

    Später ging es dann 10 km zu Fuß weiter bis nach Aguas Calientes, dem Ausgangspunkt zum Machu Picchu. Die meiste Zeit verlief entlang der Schienen auf der uns auch zweimal der wirklich langsam fahrende Zug begegnete. Wir hatten auf der Strecke schon ein paarmal die Sicht auf den Machu Picchu.

    Gegen 15 Uhr sind wir dann in Aguas Calientes angekommen und hatten somit noch etwas Zeit über den wirklich sehr großen Markt zu bummeln auf der ich mir eine Handtasche er ergattert habe 😅😌

    Beim Abendessen gab es dann noch eine große Überraschung. Ungestylt und im Travellerlook ging es in ein echt schickes Lokal. So fein gehe ich selbst in Deutschland so gut wie nie essen. Und schon garnicht in dem Look 😂🙈

    Es ist nun 20:30 Uhr und wir gehen jetzt schlafen, damit wir morgen früh fit sind. Freu mich mega 😍🎉
    Read more

  • Day13

    Inka Jungle Trail (Tag 2: Jungle Walk)

    October 2, 2018 in Peru ⋅ ☁️ 14 °C

    Nach dem Frühstück sind wir um 6 Uhr gestartet. Bis zum Beginn der Route sind wir ein Stück mit einem Auto gefahren. Wegen des Streiks mussten wir ein Stück der Schotterstraße aber laufen bzw. hätten laufen müssen. Da Wilbert den Fahrer eines vorbeifahrenden Autos kannte (also nach der bestreikten Straße) hat dieser uns dann nochmal mitgenommen.

    Zuerst ging es ein gutes Stück bergauf. Man merkte deutlich den Klimaunterschied. Mittlerweile sind wir im Dschungel angekommen und es war sehr schwül und morgens auch noch ziemlich bewölkt. Daher hatten wir aber auch angenehmere Temperaturen 👌

    Wir kamen bei einem Kaffeebauern vorbei wo er uns erklärte was genau gemacht wird bevor die Bohnen exportiert werden und bei einem weiteren wo er uns die verschiedenen Maissorten, Kartoffelsorten und die Haltbarmachung etc. erklärte. Die Bauern leben wirklich in sehr einfachen Verhältnissen.

    Weiter ging es dann auf einem original Inka Weg der damals von den Inkas gebaut wurde. Es waren sehr viele Stufen und der Weg war sehr schmal. Am Ende war ein schöner Aussichtspunkt. Bald darauf kamen wir an unserem Zwischenziel an wo es Mittagsessen gab und wir noch eine Weile in einer der Hängematten chillen konnen.

    Nach der Pause ging es dann nochmal 2,5 h abwechselt hoch und runter und von einem kurzen Schauer wurden wir auch noch überrascht. Dieser hielt aber nur ein paar Minuten an. Auf dem gesamt Weg haben wir einige teils abendteuerliche Brücken überquert, das Beste kam aber kurz vor Schluss und ich habe auch nicht gleich registriert dass wir damit den Fluss überqueren sollen. Ich habe ein Bild davon eingestellt 😅🙈

    Nachdem wir den ehemaligen Zugtunnel passierten waren wir schon fast am Ziel: Die Hot Spings! Es war nach den ca. 16 km richtig angehmen. Von dort wurden wir dann zu unserem Hostel gefahren. Das Abendessen war wieder -wie jedes Essen- überragend gut. Die Peruaner können wirklich gut kochen.
    Read more

  • Day12

    Inka Jungle Trail (Tag 1: Downhill)

    October 1, 2018 in Peru ⋅ ☁️ 23 °C

    Um 5 Uhr morgens ging es endlich los Richtung Machu Picchu. Da ich eh nicht schlafen konnte und mir die halbe Nacht um die Ohren geschlagen habe bin ich noch vor dem Wecker aufgestanden und war erstaunlicher Weise trotzdem fit 👍 Übrigens sind wir wieder eine sehr kleine Gruppe: Britta, der Guide und ich :)

    Nach einem sehr umfangreichen Frühstücksbuffet und einer ca. dreistündigen Autofahrt ging es um 9:30 Uhr mit den Mountainbikes ab Abra Malaga von 4.350 Höhenmeter runter auf 1.430 Höhenmeter in die Nähe von Santa Maria. Das Safetycar immer hinter uns und der Guide als erstes. Die Aussicht war wirklich super auch wenn es ein bisschen bewölkt war. Die Straße war teilweise in einem interessanten Zustand 🙈 An einigen Stellen war der Asphalt komplett weggespült und es war nur noch Schotter übrig und einige Bäche verlaufen quer über die Straße 😅 Nach zwei kurzen Stops an Aussichtspunkten mussten wir zur Sicherheit ein Stück mit dem Auto fahren. Der Grund sind die aktuellen Streiks auf der Strecke u.a. wegen der Kokaproduktion bei der - lt. unserem Guide - die Regierung deutlich mehr verdient als die Bauern.

    Danach sollte es ab der Straßensperrung eigentlich zu Fuß weiter zum Hostel gehen da wohl auch Fahrräder nicht gern gesehen sind. Unser Guide hat es dann aber doch hinbekommen dass wir mit den Mountainbikes weiter durften. Da auf Grund der Straßensperrungen der Bus aber nicht mehr weiter fahren konnte mussten wir unsere Backpack nun mitnehmen. Zu meiner Überraschung hat sich Wilbert -unser Guide- meinen Backpack "geschnappt" und meinte "seiner ist so klein, er kann meinen noch nehmen" und hat ihn sich auf den Rücken geschnallt. Keine Ahnung ob ich so zerbrechlich oder hilfebedürftig aussehe aber ich habe das natürlich dankend angenommen. Läuft bei bei mir 😅😇😎

    Um 12:45 Uhr sind wir dann bereits an unserem Hostel angekommen. Es ist für ein Hostel wirklich super. Wir haben Doppelzimmer mit eignem Bad, eine große Terasse mit Liegestühlen und einen tollen Ausblick. Richtig chillig hier.

    Auch das Mittagsessen war super. Es gab 4(!) Gänge. Wahnsinn!! Und richtig lecker. Den Nachmittag haben wir dann auf der Terasse verbracht weshalb ich jetzt auch so viel Zeit habe zum schreiben ;)

    Eigentlich hätte man noch optional Raften können, aber das geht auf Grund des Steiks leider nicht. Aber nach dem vollen Programm der letzten Tage genieße ich jetzt die Ruhe und den Ausblick 😌
    Read more

  • Day11

    Cusco - Eine wunderschöne Altstadt

    September 30, 2018 in Peru ⋅ ⛅ 11 °C

    Heute haben wir mal "ausgeschlafen" - bis 7:30 Uhr WOW 😅 Wir hatten heute das bisher beste Frühstück und ich hab glaube ich ne halbe Avocado verdrückt. Wirklich mega lecker und auch endlich ausreichend Obst und Gemüse. Es war ein Fest 😍

    Danach sind wir ein bisschen durch Cusco gelaufen bevor wir um 10 Uhr das erste Briefing für den morgen startenden Trek hatten. Gegen 11 Uhr haben wir zu Fuß die wirklich sehr schöne Altstadt erkundet. Einige sehr schöne Kirchen bzw. Kathedralen konnten wir bewundern. Es war heute sehr viel los in der Stadt und auch eine Art Umzug wurde veranstaltet, was für ein Fest das war konnten wir noch nicht herausfinden. Leider hat das Inka Museum sonntags geschlossen, somit haben wir noch etwas Zeit zum shoppen gehabt 😂🙈

    Um 18 Uhr war dann der zweite Termin an dem wir dann noch die wichtigsten Details erfahren haben. Und yeah - es geht um 5 Uhr morgen los! Aber immerhin besser als 3 Uhr! Think positiv ✌

    So ich gehe jetzt mal schlafen und melde mich für die nachsten vier Tage ab. Ich denke nicht dass ich die nächsten Tage Wifi haben werde 😉🙌
    Read more

  • Day10

    On the way to Cusco

    September 29, 2018 in Peru ⋅ ⛅ 5 °C

    Morgens um 05:45 Uhr, mal wieder eine unmenschliche Zeit 🙈, ging es mit dem PeruHop Bus weiter nach Cusco. Auf dem Weg haben wir noch an einer Lagune angehalten wo wir uns einen megakuschligen Alpakapulli gegönnt haben. Außerdem gab es noch ein richtig gutes Mittagsbuffet für umgerechnet 5 EUR.

    Um 18:30 Uhr erreichten wir Cusco. Unser Hotel ist echt super. Wir haben uns vor dem Trek zum Machu Picchu nochmal richtig Luxus geleistet.

    Nach der langen Busfahrt haben wir erstmal die mega geile Dusche getestet und sind dann über den Dächern von Cusco noch was trinken gegangen.
    Read more