Satellite
  • Day112

    Dekadentia in Dalmatia

    October 20, 2018 in Croatia ⋅ ☀️ 23 °C

    Unser Räder haben den Transport unbeschadet überlebt, nur eine Tachohalterung hat etwas gelitten. Wir selbst sind gestern müde und etwas verwirrt ob des schnellen Ortwechsels in Split angekommen.
    Nach einem ersten kleinen Frühstück am Hafen und einem zweiten etwas größeren an der schönen Stadtmauer, konnten wir ein wenig die Altstadt und die Hafenpromenade genießen. Dann aber rief die Pflicht: neues Campinggas beschaffen, Touri-Info besuchen und - oje - die Rückreise und den weiteren Aufenthalt hier planen. Die Rückreise beschäftigte uns länger als erwartet, weil unser naiver Plan einfach eine Karte für den Zug von Split nach Frankfurt mit Zwischenstopp in Zagreb zu kaufen, am Bahnhofsschalter scheiterte. Neben der schnellen Reisegeschwindigkeit sind wir auch nicht mehr gewöhnt, dass unsere Vorstellung der Weiterfahrt nicht realisierbar ist. Hart frustriert liefen wir also von Busunternehmen A zu Busunternehmen B, riefen dessen Zentrale an, liefen zurück zum Busunternehmen B, kauften ein Ticket von Zagreb nach Frankfurt und kehrten zum Ausgangspunkt des ganzen Heckmecks zurück und kauften ein Ticket für den Nachtzug von Split nach Zagreb. Wir hätten nie gedacht, dass wir uns so über unsere Rückfahrkarten freuen würden (übrigens kommen wir am 1.11. morgens in Frankfurt an).

    Zum Einstieg in diesen letzten Abschnitt der Reise haben wir uns dann heute erst mal einen dekadenten Tag am Strand und ein dekadentes Picknick bei Sonnenuntergang am Meer gegönnt. Der Strand gehört zu unserem ebenfalls dekadenten Campingplatz. So was großes und gut ausgestattetes sind wir ja gar nicht gewöhnt ;) Jetzt müssen wir nur noch die restlichen Tage dekadent verplanen.
    Read more

    Traveler

    Das macht Ihr dekadent gut. Dekadente Grüße aus Lechenich

    10/20/18Reply