August - September 2017
  • Day6

    Peking!

    August 15, 2017 in China ⋅ 🌙 26 °C

    nachdem ich gestern megaspät im hotelangekommen bin, lag meine priorität eher auf nahrungsaufnahme und im whirlpool chillen! genau leute, ihr habt richtig gelesen, ich habe tatsächlich einen whirlpool im zimmer ;) allerdings kann man das schon mal erwarten wenn sich das hotel im fußballstadion befindet ;) heute morgen habe ich mir dann einige Sehenswürdigkeiten zu gemüte geführt, u. a. den sonnentempel, die verbotene stadt und den platz des himmlischen friedens. war alles ganz nice aber auch nicht überragend.
    es ist immer wieder verrückt wie viele menschen hier unterwegs sind, der verkehr, ob auf der straße, in der u-bahn oder den gehwegen ist enorm. hier muss man als europäer viel geduld mitbringen ;) morgen peile ich dann wieder höhenmeter an, für ein paar tolle bilder von pekings skyline!
    Read more

  • Day8

    The Great Wall Mutianyu!

    August 17, 2017 in China ⋅ ☀️ 27 °C

    wer schon mal ein richtig abartiges beintraining absolviert hat, ist bestens auf einen tag auf der mauer vorbereitet, wer nicht, so wie meiner einer, der hat verschissen :D
    habe mir für die anreise ein privattaxi gemietet (500 Yuan), eintritt zur mauer plus gondel nach oben und mit der rodelbahn wieder runter (180 Yuan), 4 flaschen wasser (20 Yuan) sind 700 Yuan quasi 100 euro. aber es lohnt sich freunde! es war eines der überragendsten bauwerke die ich je gesehen hab, wirklich unfassbar wie menschen vor 3000 jahren so eine fast 9000 km lange mauer hochziehen konnten, wahnsinn. die mauer besteht quasi nur aus kleinen stufen, weshalb es so mega anstrengend ist dort vorwärts zu kommen. aber es hat sich definitiv gelohnt, bin jetzt zwar fix und alle...laufen, foto's machen, klettern, selfie, selfie, laufen, selfie, selfie, klettern, selfie usw. usw. werde dafür jetzt erstmal eine runde in den whirlpool springen ;)Read more

  • Day9

    Train again!

    August 18, 2017 in China ⋅ ⛅ 28 °C

    heute geht es weiter mit dem zug nach xi'an.
    bin nicht sicher ob ich einfach zu viel dorfkind, oder ich einfach verarscht werde 😂 gestern wollte ich mit dem taxi zur metro "sorry sir, that's to near, please go by feet"...hm ok der 20 minuten fußmarsch ist ja echt kein ding, heute wollte ich zur railwaystation "sorry sir, that's to far, please use the metro" alter? ich konnte ihn dann doch überreden, eine stunde fahrt und 9 euro später war ich am bahnhof 😂
    was sich hier wiederum abspielt, ist auch nicht normal. abertausende von menschen kämpfen sich hier durch durch die hallen, locker flughafenverhältnisse. wenn man weiß wie das hier läuft, ist es aber eigentlich kein problem, einen sitzplatz zum warten zu bekommen dagegen eher schon ;)
    Read more

  • Day10

    Ganbei!

    August 19, 2017 in China ⋅ ⛅ 24 °C

    nachdem ich im hotel aufgeschlagen bin, aben ich ein wenig die nähere umgebung erkundet... ok...ich war auf nahrungssuche ;) anschließend habe ich meinen kumpel sebo und seinen kumpel in empfang genommen und wir sind nach kurzem nase pudern ein bisschen um die Häuser gezogen.
    einen ekelhaften brauch den die chinesen da führen nennt sich "ganbei", stößt man miteinander an und jemand ruft ganbei! muss ge-ext werden! freunde, fraget nicht nach sonnenschein, da hat man es als europäer echt nicht leicht ;)Read more

  • Day11

    Terakotta Armee!

    August 20, 2017 in China ⋅ ⛅ 25 °C

    nach einem späten frühstück/brunch/lunch wie auch immer sind wir mit dem taxi für 150 yuan zur terakotta armee gefahren. nochmal 150 yuan eintritt, plus 200 yuan für einen englischen guide. hat sich schon sehr gelohnt, es war mega interessant, nur kommt man nicht wirklich nah an die skulpturen ran und kann gute foto's schießen. zudem war es so unfassbar voll, dass man sich teilweise wirklich durchboxen musste zum knipsen. aber es hat sich gelohnt! es ist schon wahnsinn, dass die armee erst vor 40 jahren nur durch zufall von bauern entdeckt wurde, der damalige bauherr war scheinbar total verrückt und hat alle arbeiter und mitwisser umbringen lassen! sind dann mit dem taxi zurück nach xi'an city, haben fein gespeist, eine wassershow angeschaut und waren noch auf ein paar bier ;)Read more

  • Day11

    Alone again ;)

    August 20, 2017 in China ⋅ ☁️ 23 °C

    waren heute wieder bisschen in der city unterwegs, fahrrad fahren auf der stadtmauer (eintritt und fahrrad mieten 250 rmb) und den drumtower besichtigen war angesagt, zwischendurch was futter und bierchen zischen. gegen nachmittag zurück zum hotel wo sich unsere wegen für diesen trip entgültig getrennt haben. xi'an ist für ein wochenende genau richtig, 3 tage sightseeing reichen völlig aus, unzählige gassen zum schlendern, futtern, shoppen und die endlosen bar's und restaurants runden das ganze perfekt ab!
    Männer es war mir eine ehre!
    Read more

  • Day12

    Bye bye china!

    August 21, 2017 in China ⋅ ⛅ 26 °C

    im großen und ganzen war es sehr interessant mal in die kultur und ihre staatsführung einzutauchen. wenn man mal die chance hat, auf jeden fall anschauen, es gibt so unglaublich viel zu sehen und erleben!

  • Day13

    Indonesien!

    August 22, 2017 in Indonesia ⋅ ⛅ 28 °C

    selten habe ich schnell gegensetze wie hier.
    am flughafen in jakatar angekommen (hier noch alles neu) bin ich mit dem taxi in die innenstadt gefahren, zum bahnhof, wovon der ottonormal-indonesier abfährt. oder auch: da wo die scheisse zusammen fließt, würden jetzt böse zungen behaupten 😂 aber man kann sagen dort findet das wirklich leben statt, nur eben um einiges ärmlicher als wir es kennen. wer jetzt denkt, dass man hier ultra aufpassen muss, nicht abgezogen, abgestochen, gar lebend wieder raus kommt, liegt falsch. ich war ja auch mega kritisch/vorsichtig, vor allem wenn man alleine unterwegs ist, ganz im gegenteil, die menschen lächeln einen an und fragen ob sie mir helfen können. ich war schon etwas erstaunt muss ich sagen, nachdem ich mein ticket geholt habe, musste ich noch 2 stunden auf den zug warten, also hab ich mich wie alle anderen (ich war am ganzen bahnhof echt der einzige touri) auf den boden gesetzt. keine 2 minuten bis mich jemand angesprochen hat, was ich hier machen und wo ich herkomme. googleübersetzer sei dank hab ich mir 2 Sätze gemerkt "nama saya andreas" und "saya dari jerman" ich heiß andreas und komme aus deutschland. schlagartig waren 20 menschen begeistert und die 2 stunden wartezeit ruckzuck um bis sich jeder bei mir vorgestellt hat 😂Read more