Südtirol 2018

Currently traveling
April 2018 - November 2020
Currently traveling
  • Day1

    Zugspitzblick

    April 22, 2018 in Austria ⋅ ☀️ 13 °C

    Gestartet sind wir morgens um 04:20 Uhr. Auf der Anfahrt haben wir die erste größere Pause beim Zugspitzblick direkt am Fernpass in Österreich eingelegt und wurden bei traumhaftem Wetter mit diesem tollen Panorama belohnt. Bis hierhin war die Fahrt absolut unproblematisch, durch den Sonntag war nahezu kein Verkehr und wir sind super durchgekommen.

    Auch der weitere Fernpass war kein Problem. Dank Vignette (9€) konnten wir dann die A12 bis zum Brenner nutzen. Die Nutzung der Brennerautobahn ist dann allerdings mit 9,50€ schon recht teuer.

    Auch in Italien sind wir zunächst auf die Autobahn aufgefahren - das Navi hat uns dann aber direkt wieder runter gelotst - nach 500 Metern mussten wir 1,30€ Maut bezahlen. Wir sollten die Passstraße "Penser Joch" nutzen, wussten dies zunächst allerdings nicht. Unten haben wir schon ein "gesperrt" Schild gelesen. Da wir aber nicht wussten, wo wir hinfahren, sind wir zunächst hochgefahren. Nach unzähligen Kurven und einer schmalen Fahrbahn, die eigentlich nur für ein Auto zu befahren ist, mussten wir dann wieder umdrehen. Google teilte uns dann mit, dass dieser Pass über 2200 Meter hoch ist und daher noch Wintersperre ist. Unsere Ferienwohnung liegt auf unter 1000 Metern - der Weg über die Autobahn war daher vollkommen in Ordnung für uns.
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day1

    Roanerhof

    April 22, 2018 in Italy ⋅ ☀️ 20 °C

    Stefanie unsere Vermieterin hat uns freundlicherweise auch eine Anreisebeschreibung zukommen lassen. Leider hat Flo diese nicht ausgedruckt. Sie hätte uns nicht nur vor dem Penser Joch bewahrt, auch die Suche nach der Ferienwohnung hätte sie erleichtert. Zunächst ging es aber nach der Mautstation (4,70€) durch Bozen und über eine erneut sehr enge und sehr kurvige Strecke mit unzähligen Tunnel durch den Berg Richtung Jenesien.

    Dann sind wir mit Navi zunächst richtig abgebogen und haben einige einzelne Häuser gesehen - allerdings unsere Unterkunft noch nicht entdeckt. Dem Schild Hofladen sind wir nicht gefolgt, da wir dachten dies wäre nur der Hofladen. Wir sind dann nochmal Richtung Jenesien hochgefahren und das Navi wollte uns einen sehr sehr schmalen und sehr sehr steilen Schotterweg runterführen. Nach dem Drehen in Jenesien erneut - dies haben wir aber glücklicherweise nicht gemacht.

    Wir sind dann endlich Richtung Hofladen gefahren (diese Straße gibt es allerdings nicht bei Google) und siehe da - das grüne Haus mit den Ferienwohnungen :) Stefanie hat uns gleich freundlich empfangen und die Wohnung gezeigt. Zur Begrüßung gab es auch ein Glas Marillenkonfitüre vom Hof - hmmmm.... lecker!
    Read more

  • Day1

    Spaziergang durch Jenesien

    April 22, 2018 in Italy ⋅ ☀️ 21 °C

    Nach dem Auspacken sind wir zu Fuß ins Dorf gelaufen und haben uns dieses etwas angesehen. Auch eine kleine Wanderung haben wir dort gemacht. Anschließend haben wir uns verschiedene Restaurants angesehen - leider hat uns keines so richtig angesprochen. Es gab Kitz oder Fohlen.... Gegessen haben wir dann eine sehr leckere Pizza in der Pizzeria Rössl in Jenesien - Pizza Rohschinken und Pizza süße Salami.Read more

  • Day2

    Wanderung zu den Stoanerne Mandln

    April 23, 2018 in Italy ⋅ ☀️ 6 °C

    Auch die Fahrt zum Parkplatz Kampidell war sehr aufregend, es ging zunächst über eine zwar zweispurige, dennoch sehr schmale kurvige Strecke und dann auf eine sehr sehr schmale kurvige Strecke. Der Parkplatz, auf dem wir allein waren, kostete dann 3€. Von dort ging es zunächst ca. 2,5 km zum Jenesier Jöchl hoch.Read more

  • Day2

    Wanderung zu den Stoanerne Mandln

    April 23, 2018 in Italy ⋅ ☀️ 12 °C

    Die sehr schöne Hütte mit tollen Ausblick war allerdings noch geschlossen, wir werden am Nachmittag wieder kommen ;). Wir sind dann weiter nach oben und es hat gleich eine geschlossene, recht hohe Schneedecke begonnen. Ab hier fing es an, dass man bis zum Knie eingesunken ist - vor allem Menschen mit kleinen Füßen... Oben angekommen haben wir dann eine Brotzeit gemacht. Der Tisch war dabei unsere Bank, da doch deutlich hoher Schnee war. Am Gipfel waren wir allerdings noch nicht - wir mussten nochmal nach unten und wieder hoch zu den Stoanernen Mandln.Read more

  • Day2

    Wanderung zu den Stoanerne Mandln

    April 23, 2018 in Italy ⋅ ☀️ 14 °C

    Hier am Gipfel haben wir dann die ersten Menschen auf der Wanderung getroffen, die dann auch das Foto von uns gemacht haben. Die Stoanernen Mandl waren zwar teilweise noch vollständig schneebedeckt, trotzdem gab es unzählige dieser Steinfiguren. Es war den Aufstieg wirklich wert.Read more

  • Day2

    Wanderung zu den Stoanerne Mandln

    April 23, 2018 in Italy ⋅ ☀️ 16 °C

    Der Abstieg stellte sich dann als die eigentliche Herausforderung heraus. Zunächst sind wir dann auch noch Fußspuren gefolgt, leider in die etwas falsche Richtung. Auf dem richtigen Weg ist man nur noch eingesunken, was sicherlich auch an den mittlerweile hohen Temperaturen und der direkten Sonneneinstrahlung lag. Ich bin dann zwei mal bis zur Hüfte eingesunken und stecken geblieben, Flo musste mich ausgraben. Wir haben schon wirklich gedacht wir kommen nicht mehr runter... Unter dem Schnee hatte sich dann auch schon ein Bach gebildet und wir hatten einen kleinen See in den Schuhen. Endlich am Möltner Kaser angekommen wurde es etwas besser. 3 Wanderer die wir auf ihrem Weg zum Kaser getroffen haben, würden sich noch umschauen - nach unten wurde es entgegen ihrer Information nur noch besser. Entschädigt haben dann aber die Flädl- und Knödlsuppe am Jenesier Jöchl.Read more

  • Day3

    Bozen

    April 24, 2018 in Italy ⋅ ☀️ 11 °C

    Mit der Seilbahn von Jenesien nach Bozen:

    Die Frühaufsteher haben natürlich gleich die erste Seilbahn um 8:30 genommen. Für 5€ pro Person durften wir auf Hin- und Rückweg die ca. 9 minütige Fahrt genießen.Read more

  • Day3

    Bozen

    April 24, 2018 in Italy ⋅ ☀️ 17 °C

    Spaziergang von der Seilbahn ins Zentrum:

    Zunächst haben wir uns den "Gescheibten Turm" angeschaut. Leider kam man nicht ganz dort hin. Danach sind wir entlang der Wassermauer Promenaden in Richtung Zentrum gelaufen. Auf dem Weg konnten wir uns das Schloss Maretsch ansehen, das ganz idylisch zwischen Weinstöcken gelegen ist. Danach ging es weiter Richtung Zentrum und Ötzi Museum.Read more