Satellite
  • Day11

    Stadtrundfahrt durch Luanda

    December 3, 2019 in Angola ⋅ ⛅ 28 °C

    Im Konvoi mit mehreren Kleinbussen und angeführt von einem niedlichen Polizeiauto (die Eskorte beinhaltete auch noch Motorradpolizei am Ende) verlassen wir das Hafengelände. Angeblich soll diese Maßnahme dazu dienen, dass die Touristen sich sicherer fühlen, der Hase fühlt sich allerdings eher ein bisschen wie auf dem Präsentierteller.
    Die Stadtgründung Luandas geht auf die Portugiesen zurück und war 1575. Portugiesisch ist heute noch die Amtssprache. Angola hat Öl, der Reichtum, der sich in der Skyline wiederfindet, kommt aber auch hier, wie so oft, nur einigen wenigen zugute.
    Die rosa Nationalbank gehört zu den schönsten kolonialen Gebäuden der Stadt. Vorbei an unzähligen Wolkenkratzern und mal mehr, mal weniger monumentalen Denkmälern, gehts kreuz und quer durch die Stadt. Im Präsidentenviertel, mit Staatsgebäuden und der Kathedrale von Luanda ist fotografieren verboten...
    Read more

    Zinni auf Reisen

    Das mit der Polizei Eskorte hatte ich auch schon einmal, und fühlte mich wie auf einem Präsentierteller dabei. Ich glaube kaum, dass dies sicherer ist. Egal, weiterhin viel Spass :-)

    12/4/19Reply
    Hase und Ritter on tour

    An sicherer glaube ich auch nicht 🤔 - vielleicht geht es so ein bisschen schneller kreuz und quer durch die Stadt

    12/4/19Reply
    Zinni auf Reisen

    Stimmt, schneller waren wir auch. War mir trotzdem blöd dabei vorgekommen...

    12/4/19Reply