Anika Reichmann

Joined September 2018
  • Day18

    New York III

    September 20, 2018 in the United States ⋅ ☁️ 19 °C

    Neuer Tag, neues Glück... Sollte man meinen, aber dem war heute leider nicht so. Ani ist erkältet und Domi hat sich den mittleren Fußzeh direkt am Bett angehauen - Start nach Maß!

    Nichts desto trotz hatten wir einen tollen letzten Urlaubstag. Zu Beginn ging es mittels U-Bahn in Richtung Central Park. Dort geht es für New York's Verhältnisse wirklich sehr ruhig zu. Das absolute Highlight war der Turtle Pond: Hier schwimmen tatsächlich extrem viele Wasserschildkröten inmitten der Metropole. Das Beobachten der Tiere hat uns extrem entspannt und beruhigt.

    Zurück in das Getümmel ging es im Anschluss zum berühmten Rockefeller Center. Besucht haben wir in unserer Wartezeit für "The Top of the Rock" (zu deutsch die Besichtigung der Aussichtsplattform auf dem Rockefeller Center) unter anderem einen extrem coolen Lego - Shop und einige umliegende kleinere Geschäfte.

    Als die Zeit für unsere Besichtigung gekommen war, gab es zunächst das obligatorische Foto der Veranstalter (Die Fotos sind immer "kostenlos", jedoch kostet jeder Druck mindestens 20 Dollar). Wie sich später herausstellte mal wieder vergebene Mühe ;-)

    Schließlich ging es mit dem Fahrstuhl nach oben. Als die Türen geschlossen waren wurde das Licht abgedunkelt und der Aufzugsschacht mit aller Mechanik, Seilen und Beleuchtung wurde sichtbar. Wir rasten innerhalb von wenigen Sekunden nach oben. Dort angekommen genossen wir den wunderschönen Ausblick auf den zuvor besuchten Central Park, das benachbarte Empire State Building sowie die Skyline in Lower Manhattan.

    Diesem Event folgte eine weitere Bootsfahrt vorbei an der Freiheitsstatue und den berühmten New Yorker BMW - Brücken (Brooklyn, Manhattan und Williamsburg). Abgerundet wurde der Tag schließlich mit einem weiteren Shoppingabenteuer. Nun neigt sich die Reise doch sehr stark dem Ende entgegen. Morgen geht es zunächst um 11:16 mit American Airlines von NYC nach Montreal und von dort dann mit Air Canada um 19:15 Uhr in Richtung Frankfurt, wo wir am Samstag früh hoffentlich munter ankommen werden.

    Schön, dass ihr so fleißig "mitgereist" seid und Vielen Dank für eure Nachrichten, Kommentare usw.!
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day17

    Eishockey und NYC bei Nacht

    September 19, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 21 °C

    Wie erwähnt gibt es hier noch in Kurzform den weiteren Verlauf unseres vorletzten Urlaubstages vor der Heimreise. Domi wollte es sich nicht nehmen lassen, auch ein Eishockeyspiel aus der NHL live zu verfolgen.

    Das hätte auch fast geklappt, aber leider gab es nur ein Vorbereitungsspiel während unseres Aufenthaltes in NYC. Hier trafen jedoch zwei NHL Teams aufeinander: Die Philadelphia Flyers zu Gast im Madison Square Garden der New York Rangers! Das Spiel war sehr kurzweilig mit 10 Toren (Endstand 4:6), leider sind die Rangers jedoch zu spät aufgewacht und daher immer einem Rückstand hinterher gelaufen Bzw. geskatet. Nichts desto trotz ein tolles Erlebnis in einer super interessanten Atmosphäre.

    Da wir zum Spiel sowieso schon fast im Zentrum Manhattans angelangt waren ging es zu Fuß weiter in Richtung Times Square. Auch hier gab es viele interessante Einblicke. Wir sind uns jedoch einig, dass es hier außer sehr vielen und beeindruckenden Bildschirmen eigtl nicht viel gibt, was wir bisher verpasst hätten.

    Nach über 20.000 Schritten sind wir nun müde ins Bett gefallen uns erholen uns für unseren morgigen finalen Tag.
    Read more

  • Day17

    New York II

    September 19, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 27 °C

    Nach einer unruhigen Nacht (New York schläft wirklich nie) brachen wir relativ spät zu unserer Städtetour auf. Nachdem wir uns über Sightseeing - Pässe halbwegs informiert hatten, ging es los zur Ticketschlange an der wir die „echten“ Tickets für The Statue of Liberty erhielten! Eine weitere Stunde standen wir dann an der Schlange für die Fähre an...

    Durchgefilzt wie bei einem Flug ging es schließlich auf die Fähre. Bereits die Fahrt war ein Highlight: Auf der einen Seite konnte man Manhattan immer besser überblicken und als dann die Freiheitsstatue auf der rechten Seite passiert wurde, kippte das Boot auch unmittelbar auf Diese.

    Vor Ort konnten wir ein Mal mehr bei bestem Wetter zahlreiche Fotos schießen und den Ausblick genießen. Auch das Beobachten der anderen Touristen war wie immer ein Highlight. Auf dem Rückweg ließen wir Ellis Island links liegen da wir noch einige Pläne für den heutigen Tag hatten.

    Weiter ging es entsprechend mit einem Fußmarsch in Richtung One World Trade Center. Dort angekommen unternahmen wir einige zaghafte Shoppingversuche (am Ende gab es eine Sprite, eine Packung Haribo sowie eine neue Schutzhülle für Ani's Handy). Schließlich besuchten wir auch die Gedenkstätte für die Opfer von 9/11. Ein wirklich bedrückendes Gefühl all diese Namen eingraviert zu sehen.

    Den weiteren Tagesverlauf findet ihr in einem zweiten Footprint, da wir die heutigen Bilder unmöglich auf 6 Stück herausfiltern können.
    Read more

  • Day16

    New York I

    September 18, 2018 in the United States ⋅ 🌙 21 °C

    Wie immer in Miami von wärmenden Sonnenstrahlen geweckt ging es heute auf unsere am Ende ca. 10 stündige Reise nach New York.

    Aber der Reihe nach: Auf Anraten der Rezeption wählten wir in Miami den Expressbus zum Flughafen. Diese Fahrt war auch absolut entspannt. Am Gate angekommen war bereits festzustellen, dass der extrem moderne A321 (mit Sharklets für die Flugzeugfans sei das erwähnt!) wohl nicht voll werden wird. Und so kam es auch: wir konnten uns in unserer Reihe zu zweit breitmachen und den ruhigen Flug genießen. Bei der Landung war leider nicht viel zu sehen von New York. Wie es zu erwarten war, hatte Ex-Hurrikan Florence noch einiges an Regen und tief hängende Wolken im Gepäck.

    Als wir aus dem Terminal nach draußen kamen kündigte sich am Horizont bereits eine Verbesserung des Wetters an. Wir entschieden uns wiederholt für die öffentlichen Verkehrsmittel. Mit 3 Koffern und 2 Taschen während der Rush Hour mit der U-Bahn durch Manhattan war unter Umständen nicht die beste Wahl... Aber wir haben es überlebt!

    Und den Lohn für unsere Mühen gab es spätestens im Hotel: Wir haben ein kostenloses Upgrade für ein Deluxe Appartement erhalten. Das bedeutet, dass das extrem geräumige Zimmer zusätzlich eine Küche enthält. Generell sind wir vom Hotel sehr positiv angetan. Nach einem Snack beim Italiener und dem Besorgen des Frühstücks fallen wir nun todmüde und zufrieden ins Bett. Morgen machen wir dann die Stadt unsicher!
    Read more

  • Day15

    Miami - Eindrücke III

    September 17, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 31 °C

    Gestärkt von einem wie immer leckeren Frühstück ging es heute via Touri-Bus in den Nationalpark Everglades. Nach einer Abholfolge durch gefühlt alle Nebenstraßen von Miami sowie einer ca. 30 minütigen Fahrt waren wir auch schon angekommen.

    Auf uns wartete ein kostenloses Foto"shooting" sowie Captain Cody, der uns auf eine knapp einstündige Fahrt auf "seinem" Airboat mitnahm. Neben wirklich interessanten Erklärungen gab es natürlich extrem viel zu sehen. Insgesamt 7 Alligatoren konnten wir aus nächster Nähe betrachten. Hinzu gesellten sich diverse Vögel, extrem giftige Pflanzen und der ein oder andere Fisch. Außerdem zeigte uns Captain Cody welche lautstarke Leistung die beiden propellerantreibenden Motoren entfachen konnten.

    Beeindruckt von den vielen tollen Eindrücken ging es weiter zur Alligator - Show. Wie wir es bereits erwartet hatten, war das für unser Empfinden leider keine tiergerechte Show, sondern lediglich ein riskantes (?) zur Schau stellen dieser wunderbaren Tiere. Auch deshalb entschlossen wir uns gegen ein Foto mit einem in der Tat süßen Baby-Alligator. Im Anschluss an die Show ging es noch final zu einem Lunch am Highway.

    Im Hotel angekommen nutzten wir das tolle Wetter umgehend und so ging es nochmals direkt an den Pool und auch ins Meer. Wir hatten heute zum ersten Mal etwas Wellen. Doch trotz bedrohlicher Gewitterwolken gab es keinen Tropfen Regen.

    Wenn wir den Wetterberichten trauen können erwartet uns dieser Regen morgen jedoch leider in New York in Form der Ausläufer von Hurrikan Florence. Wir genießen nun unser letztes Abendessen in Miami und freuen uns dann auf die Erfahrungen in NYC!
    Read more

  • Day14

    Miami- Eindrücke II

    September 16, 2018 in the United States ⋅ ☀️ 31 °C

    Heute genossen wir einen Tag am Pool und am Meer. Das Hotel veranstaltete gegen Nachmittag eine Latin Party. Es wurde spanische Live Musik gespielt und ein Animateur veranstaltet mit drei jungen Männern einen „kindischen“ Wettbewerb. Dabei ging es darum Frauen zu beeindrucken, sie zu küssen und sie für sich tanzen zu lassen. Wir hätten uns lieber ein wenig mehr Ruhe gewünscht und waren froh das Treiben nur von Weitem zu verfolgen.Read more

  • Day13

    Miami- Eindrücke I

    September 15, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 29 °C

    Ein super sonniger und entspannter Tag neigt sich dem Ende entgegen. Mit einem herrlichen Frühstück, welches von Würstchen, Ei und Speck über frisches Obst bis hin zu Kuchen und Muffins reichte, starteten wir in den Tag. Nach schönen Stunden am Pool entschlossen wir uns in der Nachmittagssonne dazu den Weg am Meer in Richtung Ocean Drive einzuschlagen. Nach ca. 3 bis 4 km kamen wir am besagten Ort an und waren angesichts der feierwütigen und leicht bekleideten Partygäste durchaus amüsiert. Den Rückweg legten wir mit einem Leihfahrrad zurück. Nachdem wir uns diesen Überblick verschafft haben sind wir über die Wahl unseres Hotels sehr zufrieden.Read more

  • Day12

    Miami - We're going to Miami

    September 14, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 27 °C

    Wie schon zuvor angekündigt war unsere Nacht sehr früh um 02:30 Uhr zu Ende. 25 Minuten später saßen wir dann auch schon mehr oder weniger fit im Kleinbus zum Flughafen. Auch hier war es noch sehr ruhig, so dass wir sicher mehr als eine Stunde Schlaf verschenkt haben. Am Zoll angekommen, wurde Ani unsere einzige Pflaume abgenommen und ich direkt ins Nebenzimmer verfrachtet... Nach der zweiten Fragerunde durfte aber auch ich weiter zum Flieger.

    Nach einem ruhigen Flug sind wir über eine halbe Stunde vor der Zeit im extrem sonnigen Miami gelandet. Da unser Zimmer noch nicht frei war, haben wir uns direkt an den Pool begeben und die Gewitterwolken über Miami Downtown beobachtet. Bei uns war es den ganzen Tag sonnig und warm.

    Schlussendlich ging es in unser alles überragendes Zimmer: 8. Stock und freier Blick Richtung Osten auf den Atlantik! Nun freuen wir uns auf das Abendessen und den morgigen Sonnenaufgang mit Logenplatz.

    Update nach dem Abendessen: Wir werden leider dick und vollgestopft die Reise nach New York antreten müssen. Nein im Ernst: Es gibt ein ganz tolles, leckeres und mit viel Liebe zubereitetes Buffet, wir sind begeistert!
    Read more

  • Day11

    Aus der Natur in den Großstadtdschungel

    September 13, 2018 in Canada ⋅ 🌙 20 °C

    Back to life - back to reality! Nach 1670 km sind wir unfallfrei an unserer Ausgangsstation Montréal angekommen. Die Abgabe des Campers und das Einchecken im Hotel verlief reibungslos. Die Zeit ließ es heute sogar noch zu die Stadt Montréal zu besichtigen. Mit dem Hotelshuttle wurden wir zum Flughafen gefahren und von dort aus ging es mit dem Bus weiter. Wer Montréal kennt weiß, dass das ein ziemlicher Umweg ist. Doch für ein Taxi waren wir zu „knauserig“. In der Stadt haben wir uns eine leckere Pizza schmecken lassen und ein paar Fotos geschossen. Jetzt geht es früh ins Bett denn morgen klingelt der Wecker bereits um 2:30 Uhr, damit wir den Flug nach Miami um 6:00 Uhr nicht verpassen!Read more

  • Day10

    Camping Glengarry

    September 12, 2018 in Canada ⋅ ⛅ 23 °C

    Die letzte Nacht mit unserem lieb gewonnenen Camper steht unmittelbar bevor. Diese verbringen wir auf dem Campingplatz Glengarry direkt am St. Lawrence Strom. Eigentlich war das nur als letzter Halt kurz vor der Abgabe gedacht, entpuppt sich aber landschaftlich als absoluter Geheimtipp! Inmitten von seichten Bäumen und mit herrlichem Blick aufs Wasser haben wir die Koffer bereits gepackt und freuen uns nun auf unser abendliches Resteessen und das Lagerfeuer. Außerdem hatten wir noch Zeit zum Spielen, hier holt Ani mittlerweile gefährlich auf, es steht nur noch 8 zu 15! Morgen geht es weiter mit der Abgabe des Campers sowie einer kurzen Nacht, denn am Freitag hebt der Flieger bereits um 6 Uhr ab Richtung Miami.Read more

Never miss updates of Anika Reichmann with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android