Satellite
  • Day3

    Lemmer

    April 28, 2019 in the Netherlands ⋅ ⛅ 10 °C

    Der gestrige Morgen empfing uns grau in grau mit Nieselregen🌧dennoch waren wir fast alle zum Auslaufen gewaschen und gestriegelt und mit einem Frühstück versorgt 😁 naja, die Brötchen vom Vortag sorgten dafür, dass alle recht schnell satt waren☹ auch Richy konnte gegen 11:00 Uhr schon wieder Tageslicht ertragen 😎. Auf ging es zu unserem nächsten Zielort Lemmer. Nach anfänglich problemloser Fahrt gab es große Diskussionen bezüglich der Fahrrinne. Da unser Capitano Uwe natürlich das letzte Wort hatte, saßen wir dann kurz darauf auf einer Sandbank.🙈 Tosende Stürme und ein unlenkbares Boot führten dazu, dass sich so langsam Panik unter den Passagieren breit machte. SOS Funksprüche und Leuchtraketen blieben unbeantwortet und unbeachtet. In dem Chaos vergisst natürlich auch der erfahrene Krisenreporter mal Fotodokumentationen zu vergessen🙈Nach einer gefühlten Ewigkeit erlöste eine größere Welle das Boot und die mittlerweile ausgemergelte Crew aus der misslichen Situation😲 Gegen 13:00 Uhr liefen wir dann in Lemmer ein und die Crew wurde mit Kibberlingen und lecker Bierchen wieder aufgepäppeltet. Anschließend mussten wir dann auch das erste Mal schleusen. Dann haben wir unseren Ankerplatz in der Marina von Lemmer erreicht. Nachdem wir den Getränkestand wieder auf normales Maß aufgebunkert hatten ging es dann wieder einmal lecker Essen, wo wir uns Fisch, Fleisch und Geflügel schmecken lassen. Besonders lecker wäre die Stints zur Vorspeise. Anschließend gab es noch einen Absacker in einer richtigen Partykneipe, (Richy besuchte derweil einen Gayclub😂)bevor wir dann denn Abend und den frühen Morgen im Führerhaus unseres Boots beendet haben.Read more

    Martina Lindenau

    Das hört sich nach ganz viel Spannung und Spaß an... Wir hoffen es lässt sich das nachste Jahr wiederholen

    4/28/19Reply

    Das werden wir auf jeden Fall@

    5/1/19Reply