Satellite
Show on map
  • Radtour zum Badesee

    September 17, 2020 in Germany ⋅ ☀️ 16 °C

    Nachdem ich schon an den letzten beiden Tagen in dem Badesee bei Klein Schneen geschwommen bin, wollten wir heute mit dem Rad dorthin hinfahren. Eine Strecke sind 14 km, also ist das zu schaffen. Womit ich nicht gerechnet hatte, war das Absinken der Temperaturen, bereits bevor ich ins Wasser ging , war mir kalt. Danach natürlich erst recht! Also wollten wir zu Fuß den See umrunden, was allerdings nicht ging. Um richtig wieder warm zu werden, sind wir auf dem Rückweg zum Wendebachstausee gefahren und haben uns dort auf eine Bank in die Sonne gesetzt. Mir fiel auf, dass alle Leute langärmlig gekleidet waren, also ist es heute wirklich nicht mehr so schön warm wie gestern. In den Wendebachstausee ging eine Frau mit einem Ganzkörper Neoprenanzug schwimmen, falls ich noch einmal gehe, muss ich doch meine Jacke dazu anziehen. Das reduziert allerdings die Schwimmstrecke, weil es schon mit dem Anzug anstrengender ist als normal und mit der Jacke dann natürlich erst recht. Insofern brauchst du, Cordula, nicht traurig zu sein, weil es dieses Jahr nicht mehr geklappt hat mit unserem gemeinsamen Schwimmen. Zurück sind wir über den Hohlweg bei Diemarden geradelt, den ich so sehr liebe. Diesmal ist nicht Dietrich vom Radl gefallen, sondern mein Karl-Heinz. Ich wollte mit Schwung eine Straße überqueren, dann kamen aber Autos und ich musste abbremsen und stand dann unglücklicherweise schräg, woraufhin Karl-Heinz nicht mehr bremsen konnte, sondern eben auch hinfiel. Das ist für mich immer mit großem Stress verbunden, weil er ja Blutverdünner nehmen muss und er nach Stürzen Ewigkeiten schmerzhafte Blutergüsse hat. Dies war aber nicht der Fall, sogar unsere Platte Mohnkuchen, die wir natürlich beim Bäcker in Groß Schneen gieriger Weise erstanden hatten, ist heile geblieben. Wir sind ja beide gut eingewandert, aber es bestätigt sich immer, dass sich eine sportliche Betätigung nicht auf die andere positiv überträgt. Meine letzte Radtour mit Sibylle und Dietrich an den Seeburger See ist zweieinhalb Wochen her, und mich hat es doch sehr angestrengt, obwohl die gesamte Fahrstrecke etwas weniger war. Demnächst also nur noch mit Anzug und Jacke ins Wasser. Auf dem zweiten Foto sieht man die Stelle, an der man mit einem Seil sich ins Wasser schwingen kann, was Justus ja schon getan hat.Read more

    Cordula Tollmien

    Toll, dass du trotz der Kälte doch noch geschwommen bist. Und schönes Foto von dir! Das mit dem Seil ist natürlich besonders klasse. Sehr schöner spannender Bericht. Ich will heute auch mal versuchen mit Kira wieder rad zu fahren.

    9/17/20Reply
    Kater Karlo

    Oh ja, das finde ich sehr toll, dass du das machst. Es ist allerdings wirklich deutlich kälter und manchmal ein ziemlicher Wind, aber du hast ja auch den Motor.

    9/17/20Reply
    Cordula Tollmien

    Ich ziehe mir immer was Warmes an. Allein der Fahrt Wind macht einen ja schon kalt.

    9/17/20Reply
    3 more comments