Kater und ich sind seit Sonntag am Halberstädter See , das liegt im Osten vom Harz Punkt auf der Hinfahrt am Sonntag machten wir in Blankenburg Station , um noch einmal die Teufelsmauer zu besteigen . Vor einem Jahr ging das mit meinem Knie noch.
  • Radtour zum Badesee

    September 17, 2020 in Germany ⋅ ☀️ 16 °C

    Nachdem ich schon an den letzten beiden Tagen in dem Badesee bei Klein Schneen geschwommen bin, wollten wir heute mit dem Rad dorthin hinfahren. Eine Strecke sind 14 km, also ist das zu schaffen. Womit ich nicht gerechnet hatte, war das Absinken der Temperaturen, bereits bevor ich ins Wasser ging , war mir kalt. Danach natürlich erst recht! Also wollten wir zu Fuß den See umrunden, was allerdings nicht ging. Um richtig wieder warm zu werden, sind wir auf dem Rückweg zum Wendebachstausee gefahren und haben uns dort auf eine Bank in die Sonne gesetzt. Mir fiel auf, dass alle Leute langärmlig gekleidet waren, also ist es heute wirklich nicht mehr so schön warm wie gestern. In den Wendebachstausee ging eine Frau mit einem Ganzkörper Neoprenanzug schwimmen, falls ich noch einmal gehe, muss ich doch meine Jacke dazu anziehen. Das reduziert allerdings die Schwimmstrecke, weil es schon mit dem Anzug anstrengender ist als normal und mit der Jacke dann natürlich erst recht. Insofern brauchst du, Cordula, nicht traurig zu sein, weil es dieses Jahr nicht mehr geklappt hat mit unserem gemeinsamen Schwimmen. Zurück sind wir über den Hohlweg bei Diemarden geradelt, den ich so sehr liebe. Diesmal ist nicht Dietrich vom Radl gefallen, sondern mein Karl-Heinz. Ich wollte mit Schwung eine Straße überqueren, dann kamen aber Autos und ich musste abbremsen und stand dann unglücklicherweise schräg, woraufhin Karl-Heinz nicht mehr bremsen konnte, sondern eben auch hinfiel. Das ist für mich immer mit großem Stress verbunden, weil er ja Blutverdünner nehmen muss und er nach Stürzen Ewigkeiten schmerzhafte Blutergüsse hat. Dies war aber nicht der Fall, sogar unsere Platte Mohnkuchen, die wir natürlich beim Bäcker in Groß Schneen gieriger Weise erstanden hatten, ist heile geblieben. Wir sind ja beide gut eingewandert, aber es bestätigt sich immer, dass sich eine sportliche Betätigung nicht auf die andere positiv überträgt. Meine letzte Radtour mit Sibylle und Dietrich an den Seeburger See ist zweieinhalb Wochen her, und mich hat es doch sehr angestrengt, obwohl die gesamte Fahrstrecke etwas weniger war. Demnächst also nur noch mit Anzug und Jacke ins Wasser. Auf dem zweiten Foto sieht man die Stelle, an der man mit einem Seil sich ins Wasser schwingen kann, was Justus ja schon getan hat.Read more

    Cordula Tollmien

    Toll, dass du trotz der Kälte doch noch geschwommen bist. Und schönes Foto von dir! Das mit dem Seil ist natürlich besonders klasse. Sehr schöner spannender Bericht. Ich will heute auch mal versuchen mit Kira wieder rad zu fahren.

    9/17/20Reply
    Kater Karlo

    Oh ja, das finde ich sehr toll, dass du das machst. Es ist allerdings wirklich deutlich kälter und manchmal ein ziemlicher Wind, aber du hast ja auch den Motor.

    9/17/20Reply
    Cordula Tollmien

    Ich ziehe mir immer was Warmes an. Allein der Fahrt Wind macht einen ja schon kalt.

    9/17/20Reply
    3 more comments
     
  • Day6

    Wanderung auf dem Heinrich-Heine-Weg im

    September 13, 2020 in Denmark ⋅ ☁️ 17 °C

    Heute an unserem Abschlusstag bin ich früh morgens noch einmal in den See gesprungen und habe mich von der Blässhuhn Familie verabschiedet. Los ging es nach Ilsenburg, wo wir 2012 mit dem Wohnmobil gestanden hatten. Dort gibt es einen wunderschönen Wanderweg an dem Flüsschen Ise entlang, den Heinrich-Heine-Weg, den derselbe auch schon gegangen : Ich bin die Prinzessin Ilse und wohne im Ilsestein,komm mit auf mein Schlosse,dort wollen wir selig sein. Wir sind von dort aus 2012 auch auf den Brocken gegangen. Jetzt könnt ihr den nur im Hintergrund sehen. Aber immerhin fast vier Stunden sind wir heute wieder gewandert, und zwar erschwerend hin und zurück über Stock und Stein. Für mich kam noch zusätzlich meine Migräne hinzu, aber wir haben beide tapfer durchgehalten. Natürlich waren sehr viele Menschen unterwegs an diesem Traum Tag, aber ich habe mich an den vielen kleinen Kindern gefreut und sie Oma mäßig für ihr tolles Wandern gelobt. Daheim entdeckten wir, dass der bescheuerte Waschbär schon wieder auf den Boden gekommen ist und die ganze Isolierung rausgerissen hat. Da haben wir noch was zu tun morgen. Die Wanderungen und das Schwimmen auf der Reise waren alle sehr schön. Die Unterkunft lohnte sich nicht. Nicht so nett wie Sibylle als Gastgeberin! Jetzt freuen wir uns an unserem schönen zu Hause. Haben erstmal Himbeeren gepickert und ein Eis gegessenRead more

    Kater Karlo

    Wieso der Footprint Dänemark gesetzt hat, ist mir nicht klar, jedenfalls waren wir in Ilsenburg im Harz.

    9/13/20Reply
    Bille

    Das ist ja ein toller Abschluss bei dem super Wetter. Habe das Wetter bleibt. Am Morgen macht das Freibad wieder teilweise auf. Dann kann der Urlaub hier zu Hause weitergehen

    9/13/20Reply
    Cordula Tollmien

    Das ist ja blöd mit dem Waschbär! Aber ein schöner Abschluss von der Reise sonst und sehr schön dass wir so wunderbar daran teilnehmen konnten

    9/13/20Reply
    2 more comments
     
  • Day3

    Umrundung des Halberstädter Sees

    September 10, 2020 in Germany ⋅ ☀️ 15 °C

    Weil das warme Wasser kaputt ist, habe ich gestern Abend wohlweislich auf das dritte Schwimmen verzichtet. Anschließend überlegte ich mir, dass ich ja auch in den Niederlanden nach dem Schwimmen im kalten Meer nicht regelmäßig heiß geduscht habe. Also war beschlossen, heute früh hüpfe ich trotz fehlender Dusche in den See. Dies habe ich auch getan, und das kühle Wasser tut meinem schmerzenden Kopf immer sehr gut. Nach dem Frühstück mussten wir losziehen, weil ich mich wieder warmlaufen musste. Wir haben den See umrundet, was in etwa so lang ist wie die Umrundung des Bärenbrucher Teiches im Harz. Anfangs störte mich der Müll, später wurde es aber sehr romantisch mit kleinen Schilfrohrsängern, wildem Hopfen sowie Massen von Birnen und Äpfeln, an denen wir uns gütlich taten. Jetzt kommt erst einmal ein Lese Stündchen, danach hüpfe ich noch mal ins Wasser und koche, und dann sehen wir weiter. Einen ganz schönen Donnerstag wünsche ich allenRead more

    Bille

    Das wünschen wir euch auch. Das Wetter wird zum Wochenende immer besser. Hella und ich machen Homeschooling

    9/10/20Reply
    Angelika Deese

    Jetzt habe ich endlich einmal Zeit gefunden, mir in Ruhe eure wunderbaren Reiseberichte-und Fotos anzuschauen. Ach, wenn ich Dich schwimmend im Wasser erblicke, was soll ich dazu sagen? Ich gönne Dir von Herzen! Und außerdem gilt auch im Wasser: es gibt kein kaltes Wasser, nur falsche Kleidung ! Und da bist du ja mit Deinem tollen Neoprenanzug absolut gewappnet, Dich frohgemut in die Wellen zu stürzen. Und allerliebst ist das Bild von Karl-Heinz auf dem Baumstumpf, froh gesinnt und hinter ihm die Sonne. Und Du schaust auch gut aus in Deinem Wanderoutfit! Wünsche Euch weiter wunderbare Tage!

    9/11/20Reply
    Kater Karlo

    Ach, das wäre schön, wenn wir beide zusammen in die Fluten gehen könnten ..... Als du mir früher von deinen Besuchen im Hann Münder Freibad erzählt hast, habe ich mir auch immer vorgestellt, dass wir beide das mal zusammen machen können. Es hat nicht sollen sein. Schön dass du es mir trotzdem gönnst. Ich wünsche dir einen schönen Tag!

    9/11/20Reply
    Katrin Rohr

    Außerdem kommt der Neo nochmal zu Ehren!

    9/16/20Reply
     
  • Day2

    Wanderung in der Steinernen Renne

    September 9, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 24 °C

    Als ich gestern früh zum Frühschwimmen ging, huschten zwei Rehe vorbei, heute morgen dampfte das Wasser durch die Sonne und ich hatte wieder den ganzen See für mich alleine. Vor allen Dingen war ich mit gutem Kopf erwacht und voll Tatendrang. Nach dem Frühstück fuhren wir bis hinter Wernigerode, um dort die sehr steile Steinerne Renne hinauf zu laufen. Viele Stufen und hohe Steine mussten bewältigt werden. Zweimal musste Karl-Heinz meinem Popo schieben, weil mein Arthrose Knie den großen Schritt nicht machen konnte. Oben angelangt, ging es zum Glück nicht denselben Weg zurück sondern einen breiten. Gegen ein Uhr waren wir zurück und ich sprang noch einmal ins Wasser. Weil Katrin das fehlende Foto vom Schwimmen beanstandet hat, kam Kater mit, um mich zu fotografieren. Leider haben wir nur einen Schlüssel und er machte versehentlich die Eingangstür unten zu. Wie jeder weiß, ist er ziemlich schwerhörig. Also hatte es keinen Zweck nach ihm zu rufen. Also bin ich im nassen Zustand herum geirrt, um jemanden zu finden. Denn die Wirtsleute haben keine Klingel. Nachdem das endlich gelungen war, hatte ich nur noch Sehnsucht nach der heißen Dusche. Die war aber ausnahmsweise ganz kalt. Naja, heute ist es ja draußen ziemlich warm. Jetzt ist Ausruhen angesagt und danach geht es noch mal zum Schwimmen.Read more

    Kater Karlo

    Katrin, erkennst du die Bluse, die ich anhabe? Die hast du mir vor langem vererbt, ich trage sie immer beim Wandern.

    9/9/20Reply
    Katrin Rohr

    Ja, steht dir gut!😍

    9/9/20Reply
    Cordula Tollmien

    Das ist ja ein richtiges Abenteuer! Schöne Bilder! Freut mich für dich, dass es dir heute gut geht, du so schön schwimmen konntest, egal wie es dann ausgegangen ist

    9/9/20Reply
    7 more comments
     
  • Day1

    schwimmen

    September 8, 2020 in Germany ⋅ ☁️ 20 °C

    Ich kann mich ja nicht in allem von meiner kleinen Schwester überrunden lassen. Ich habe mich noch aufgerafft und bin noch mal im See geschwommen. Als ich heute morgen zum Frühschwimmen ging, huschten im Garten zwei Reha an mir vorbei. Frühschwimmen gehört für mich zum schönsten überhaupt!Read more

    Katrin Rohr

    Wo sind die Fotos?

    9/8/20Reply
    Kater Karlo

    Kater, die alte Frostbeule, geht doch nicht in diesem kalten See mit schwimmen. Selfies im Wasser nee, außerdem sehe ich darauf immer bescheuert aus.

    9/8/20Reply
     
  • Day1

    Harzreise 2020

    September 8, 2020 in Germany ⋅ ☁️ 21 °C

    In diesem Jahr wollten wir wenigstens doch auch einmal in Urlaub fahren. Wir wählten den Halberstädter See, etwa anderthalb Stunden Fahrzeit von uns entfernt am Ostrand des Harzes und kamen am Sonntag hier an. Ich konnte noch gleich in den See hüpfen. Auf dem Hinweg bestiegen wir noch einmal die Teufelsmauer. Vor einem Jahr schaffte ich das noch verhältnismäßig problemlos. Jetzt gelang es mir auch noch die relativ hohen Sandsteine zu erklimmen, aber auf dem flachen Rückweg machten meine Knie schlapp. So ist das Leben! Anschließend setzten wir uns noch in den schönen Park von Blankenburg, wo eine wunderschöne alte Blutbuche zu bestaunen ist. Am Montagmorgen hüpfte ich gleich wieder in den See und wir latschten durch die nicht besonders schöne Stadt, um ein Brot zu besorgen. Heute fuhren wir in den kleinen Ort Langenstein, wo wir wunderschöne alte Höhlenwohnungen besichtigen, die noch bis 1910 bewohnt und sehr liebevoll restauriert waren von einem Verein. Anschließend wanderten wir den steilen Hoppelberg hinauf, nomen est omen. Wir waren froh, dass wir nicht denselben Weg zurück gehen mussten. Liebe Grüße an alle, auch an Gerda und Dieter.Read more

    Bille

    Unglaublich. ENA bedient die moderne Kommunikation.

    9/8/20Reply