Satellite
  • Day26

    North Dakota

    September 28 in the United States ⋅ ⛅ 13 °C

    Wie gestern schon erwähnt, ging es heute gleich nach dem Frühstück wieder ins Auto, um Jessie in Fargo zu besuchen. Eigentlich sind wir davon ausgegangen, dass wir mit ihr Mittagessen können, aber Pustekuchen. Zwar hatte Google Maps angezeigt, dass man gute 5 Stunden braucht, aber da wir schon um halb 9 losgefahren sind, hätte es reichen müssen.
    Vielleicht liegt es auch bisschen daran, dass wir Jamestown einen kleinen Stop gemacht haben.
    Dort gibt es ein kleines Dorf namens "Frontier Village", was damals in einem anderem Teil North Dakotas stand und für den Tourismus umgesiedelt wurde. Die Gebäude sind aber alle aus den 1880ern und haben einen besonderen Charme.
    Daneben gibt es noch ein Bison Museum und eine große Fläche wo Bisons grasen. Auf einem kleinen Hügel in dem Dorf steht das "world's largest buffalo Monument". Wie der Name schon sagt, ist es ein 8 Meter hohes, 14 Meter langes und 54 Tonnen schweres Bison aus Zement und Stahl, was über Jamestown guckt. Daneben sah ich echt ziemlich klein aus.
    Nach dem kleinen Ausflug sind wir weiter nach Fargo, wo wir aber erst um 15.30 Uhr angekommen sind. Um diese Zeit musste Jessie aber leider schon wieder auf der Arbeit, in der Schule sein. Dort war heute nämlich Tag der offenen Tür.
    Also haben wir sie dort besucht und durften die Schule und ihr Klassenzimmer sehen.
    Da Jessie aber nicht so viel Zeit hatte, sind wir ziemlich bald weiter gefahren um rechtzeitig zum Abendessen wieder auf dem Hof zu sein.
    Nach dem Essen und einer kurzen Berichterstattung, wie der Ausflug denn so war, bin ich direkt ins Bett.
    Denn obwohl ich auf der Fahrt schon viel geschlafen habe, bin ich total platt von dem ganzen unterwegs sein.
    Deshalb werde ich mich jetzt auch ins Teddyland schnarchen.
    Read more