Satellite
  • Day34

    Koh Lanta - das Gefühl von zu Hause

    December 10, 2016 in Thailand ⋅ ⛅ 28 °C

    Schon zu Beginn des buchens des Resorts habe ich mir in den Kopf gesetzt, ich will so ein schönes Hüttchen mit Hängematte und darin Buch lesen!
    Gedacht, gemacht bin ich angekommen und war total glücklich! Mein Hüttchen mit Vorgarten, Sitzgelegenheiten vor der Tür und eine Katze. Da war mein heimeliges Gefühl sofort da! :)

    Fanta, so habe ich die Katz genannt, kam mich immer besuchen. Schlief draußen auf dem Stuhl, kam in mein Hüttchen und liebte es unterm Mosquitonetz zu sein! Wo ich Katzen doch so liebe, sie sind auch noch alle im Resort verteilt und war eigentlich die ganzen Tage nur mit graulen beschäftigt :)

    Die drei Tage habe ich nicht wirklich etwas sinnvolles gemacht, 1.5 Tage in der Hängematte verbracht, das Rauschen des Meeres genossen und die morgendlichen Gebete der Moschee gelauscht! Ganz anders als woanders! So weich, friedvoll und entspannt! Währenddessen Katzen gekrault, Sangria geschlürft und einfach Sein :)

    Am Samstag habe ich dann doch den Hintern hoch bekommen, ist nicht wirklich leicht wenn es heiß ist, und bin ins Tierheim "lanta animal welfare" gegangen. Eine tolle Foundation die Katzen und Hunde von der Straße holen, versorgen, sterilisieren und vermitteln. Es gab ein Rundgang, es wurde alles erklärt und gezeigt. Wir durften mit den Puppies und den Kittens spielen. Man konnte auch die Hunde ausführen und natürlichauch etwas spenden.
    Ich hätte gerne einen Hund adoptiert oder als Flugpate gedient, leider geht das mit Australien nicht. Also wer nach Thailand geht und eh überlegt sich ein Tier in die Familie einzubringen, dem würde ich zu einer Adoption aus der Foundation empfehlen oder eben Flugpate werde. So unterstützt man Menschen die sich einsetzen und Tier, welches ein tolles zu Hause verdient hat :)
    Homepage: www.lantaanimalwelfare.com

    Alles im allen ist Koh Lanta herrlich! Nichts als Strände, gesäumt von Kalksteinen und schönen Restaurants mit Viewpoints. Mit dem Scooter habe ich die Insel erkundet, das Flair von den moslemischen Dörfern erlebt, die Affen auf der Farbahn und Bäumen, der Duft von Kräutern und Blumen während der Fahrt der Wind durchs Haar weht und so langsam die Gedanken abschweifen. Genau diese Kleinigkeiten machen den Moment perfekt, irgendwie schwerelos und einfach :)

    Aber jetzt bin ich overtempled, overbeached, blicke schon mit Wehmut auf die letzten Tage und mit einem Staunen zurück! Doch bis ich mich von Asien verabschieden muss, gehts erst mal wieder in Richtung Dschungel nach Krabi und dann mache ich mein Taucherschein weiter und beende ihn hoffentlich erfolgreich!!
    Read more