Lena Böhm

Joined August 2017
  • Day41

    Schön war's...

    December 17, 2017 in Thailand ⋅ ⛅ 24 °C

    So, ihr Lieben Leute,

    das ist dann wohl unser letzter Beitrag aus Thailand! Die Nacht haben wir nun noch in einem Hotel direkt am Flughafen in Bangkok verbracht und nun warten wir auf’s Boarding (in den A380👏🏻😜) und dann geht’s gen Heimat! Was sollen wir sagen, es war eine unglaublich intensive und schöne (manchmal auch anstrengende) Zeit, die wir alle Vier sehr genossen haben😍!! Sechs Wochen voller neuer Eindrücke, interessanten und lieben Menschen und Unterkünften, wie sie unterschiedlicher nicht hätten sein können.. also alles in allem so, wie wir es uns erhofft hatten👍🏻🙏🏻!!

    Erst das wuselige Bangkok, eine Stadt, die man auf jeden Fall mal gesehen haben sollte; ganz anders als die uns bekannten europäischen Städte. Hier hätten wir auch durchaus noch mehr als vier Tage verbringen können!

    Dann folgte das ruhigere Chiang Mai, im wunderschönen Norden des Landes❤️! Eine kleine, bunte Oase, die uns wirklich sehr beeindruckt hat und im Nachhinein mit zu unseren Favoriten zählt.

    Als nächstes folgte Paradies Teil eins, die Insel Ko Lanta. Zum Relaxen und für kleinere Ausflüge genau das Richtige👍🏻! Hier werden uns besonders die Unterkunft und vor allem auch die Herzlichkeit der Menschen in Erinnerung bleiben.

    Khao Lak war dann unser nächstes Ziel. Haben wir mitgenommen, aber war alles in allem nicht so unser Fall; die Anlage war leider sehr heruntergekommen und auch ansonsten alles zu touristisch😔.

    Unser größtes Abenteuer war dann wohl der beeindruckende Khao Sok Nationalpark, dessen Unterkunft im Baumhaus auf jeden Fall Toms Favorit war! Ein absolutes Muss in Thailand🛶🦇👌🏻!

    Der krönende Abschluss war dann die paradiesische Unterkunft auf Ko Samui🏝! Wenn man sich abseits der Touristenmassen bewegt, bietet die Insel wirklich traumhaft schöne Ecken! Hierhin werden wir vielleicht irgendwann mal wieder zurückkehren!
    Unser Glück, in der gesamten Zeit, war wohl auch, dass die Hochsaison so richtig jetzt erst beginnt, wo wir wieder aufbrechen😉!

    Wir freuen uns nun aber auch wieder sehr auf zu Hause und es gibt dann doch ein paar Dinge, die man, im Laufe der Zeit, sehr vermisst:
    - das eigene Bett
    - eine vernünftige Dusche😜
    - Tom sein Zimmer und seine Freunde
    - weniger als 85% Luftfeuchtigkeit
    - ein deutsches Frühstück mit Brötchen, Käse, Wurst und Fleischsalat😜
    - die Kinder mal wieder für ein paar Stunden am Tag loszusein🤣
    - einen gemütlichen Serienabend auf dem Sofa
    - einen Kleiderschrank (es ist auf Dauer dann doch etwas nervig immer aus dem Koffer zu leben)
    - das man sich nicht ständig mit Sonnencreme oder Moskitospray eincremen muss😝
    - euch alle natürlich nicht zu vergessen😍

    Dinge, die wir wiederum in Thailand vermissen werden:
    - die Wärme
    - die uneingeschränkte Herzlichkeit der Menschen
    - frische Shakes, Lassis und Säfte
    - das leckere Essen😋
    - unser allabendliches Chang Bier🍻
    - Tom würde jetzt Tuk Tuks und Songthaew nennen😜
    - und seinen heißgeliebten täglichen Lemonshake
    - Jonna ihr Bananabread
    - der Strand und das Meer
    - die wunderschöne Natur

    Thailand, es war schön mit dir❤️☀️🏝🍻😊
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day40

    Unsere letzte Woche

    December 16, 2017 in Thailand ⋅ 🌙 28 °C

    Liebe Leute

    Unsere große Reise nähert sich nun so langsam aber sicher dem Ende😢. Wir haben eine tolle letzte Woche auf Ko Samui verbracht mit viel Sonne, Strand und Meer, aber natürlich auch ein wenig die Insel erkundet.

    Unsere Unterkunft ist, wie berichtet, der absolute Hammer gewesen und sicherlich einer der schönsten Plätze Ko Samuis. Ein toller Bungalow, eine gemütliche Beachbar und den traumhaften Strand - fernab vom Massentourismus - direkt vor der Tür. Und das alles bei bestem Wetter☀️ - was will man mehr😍?! Vor allem für Tom war es auch sehr gut, dass hier einige Familien mit Kindern waren und er auch mal was mit Gleichaltrigen machen konnte👍.

    Um die Insel kennenzulernen, haben wir uns für zwei Tage einen Mietwagen genommen und sind ordentlich umhergefahren. Nur kurz unterbrochen durch einen kaputten Motor, der sich zwar wieder reparieren ließ, uns aber doch etwas Zeit gekostet hat🤨. Auch wenn viele Ecken der Insel sehr stark touristisch geprägt sind, gibt es immer noch einige Orte, die Charme haben und lohnenswert sind.

    So haben wir Tempel besucht, den goldenen Big Buddha erklommen, einen Wasserfall bestiegen, sind durch die Berge gefahren und haben tolle Ausblicke genossen und haben einige Orte wie das Fisherman‘s Village und dessen Walking Street Market erkundet. Bei unserer Inselrundfahrt sind wir zufällig auch auf eine kleine Galerie eines Künstlers gestoßen, in der wir uns als Mitbringsel ein wirklich tolles Bild gekauft haben (der erste Baustein für unsere neue geplante Küche). Es war eigentlich noch gar nicht fertig, so mussten wir am nächsten Tag nochmal hin und nun hoffen wir, dass wir die grosse Rolle heile nach Hause bekommen🙏.

    Leider haben wir auch die Nachteile des ausufernden Tourismus auf Ko Samui und den Nachbarinseln Ko Pangan und Ko Tao mitbekommen. Im Meer trieben tagelang regelrechte Müllteppiche, die hin und wieder auch den Strand erreichten😱. Das gesamte Personal war dann damit beschäftigt, den Strand wieder zu säubern. Das stimmt einen doch sehr nachdenklich, vor allem wenn man dann sieht, wieviele Resorts hier noch gebaut werden... und auf den (deutlich kleineren) Nachbarinsel soll es leider genau so sein. Aber dennoch war es ein gelungener letzter Step unserer Reise und ein wirklich würdiger Abschied😍.

    Morgen geht es wieder mit dem Flieger nach Bangkok und übermorgen steht uns dann die lange Rückreise bevor🙃. Einen letzten Eintrag werden wir sicherlich morgen Abend nochmal verfassen. Bis dahin - viele liebe Grüße🤗.
    Read more

  • Day34

    Alles richtig gemacht!

    December 10, 2017 in Thailand ⋅ 🌙 27 °C

    Hallo zusammen

    Ein kurzer Eintrag zu unserem letzten Ziel: Ko Samui.

    Mit großer Spannung sind wir vorgestern auf Ko Samui angekommen. War es die richtige Entscheidung, die Route zu ändern und anstelle von Ko Tao nun Ko Samui anzusteuern? Hat Ko Samui doch eher den Ruf das Mallorca Thailands zu sein...😆

    Schon nach zwei Tagen können wir sagen, es ist ein Volltreffer☺️. Unsere Unterkunft ist der absolute Hammer. Genauso, wie wir es uns vorgestellt haben. Eine kleine, sehr geschmackvolle und bunte Anlage direkt am Strand bzw. mehr oder weniger auf dem Strand. Unser Bungalow ist 20m vom Wasser entfernt und 5m von der Beachbar. Ein Traum... und keine Spur von Massentourismus✌️🏖.

    Wir fühlen uns super wohl und freuen uns, hier unsere letzte Woche zu verbringen. Jetzt werden wir erstmal die Tage bei bestem Wetter am Strand verbringen - später dann aber sicherlich auch nochmal die Insel erkunden.

    Melden uns die Tage nochmal. Bis dahin und liebe Grüße aus der Ferne🤗.
    Read more

  • Day33

    ... und noch mehr Fotos!

    December 9, 2017 in Thailand ⋅ ⛅ 31 °C

    Leider passen in einen Footprint immer nur 10 Fotos, der Dschungel war aber einfach so fotogen, dass wir euch die ganzen Bilder nicht vorenthalten möchten😉😘

  • Day32

    Welcome to the Jungle

    December 8, 2017 in Thailand ⋅ ⛅ 25 °C

    Liebe Leute,

    einen schönen Gruß aus dem Dschungel🌴🦇.

    Nachdem wir in Khao Lak noch einen überraschend schönen Sonnentag am Strand verbringen konnten und von unserer geliebten Beach Bar mit Lucky Balloons verabschiedet wurden, sind wir dann am Dienstag in Richtung Khao Sok Nationalpark aufgebrochen.
    Unsere Abfahrt verzögerte sich zwar etwas, da Jonna erst vom Bett gefallen ist und dann die Bezahlung unseres Bungalows am erreichten Kreditkartenlimit kurzfristig scheiterte😳. Nachdem wir unser Taxi zweimal nach hinten verschieben mussten, ging es dann aber doch los und in unserem kleinen Resort im Khao Sok haben unsere Berliner Reisebegleiter schon auf uns gewartet.
    Wir haben hier wieder eine gemütliche Anlage, mit lieben Eigentümern und ein tolles Baumhaus.. echt spannend mal in sowas zu schlafen!

    Die drei Tage haben wir hier voll ausgenutzt und ein tolles Programm gemacht.. Adventure pur🛶👏🏻!
    Mittwoch ging es los mit einer Kanutour auf dem Khao Sok River inkl. Tierbeobachtung von Affen, Schlangen, Spinnen und bunten Vögeln. War vor allem auch für die Kids ein tolles Erlebnis.

    Donnerstag haben wir dann eine Tagestour zum Ratchaprapha-Lake gemacht. Zuerst ging es mit dem Longtail-Boot über den See. Nach 10 Minuten drohte die Bootsfahrt schon zu enden, als der Motor auf einmal ausging („Something wrong with the engine“). Nach halbstündigem Rumgebastel am Motor hieß es erst, es geht nicht weiter. Als sich Unruhe in der Gruppe breit machte, war dann aber auf einmal doch wieder alles in Ordnung🙃🤣. Merkwürdig, aber egal... die Bootsfahrt ging weiter zu den Floating Houses auf dem See und hier gab es erstmal ein ordentliches Essen. Nächster Programmpunkt war dann eine dreistündige Dschungelwanderung. Nach langem Hin und Her haben wir uns entschlossen, die Wanderung mit beiden Kindern mitzumachen (Jonna im Manduca auf dem Rücken). Und das war dann sicherlich das bisher größte Abenteuer auf der Reise. Es ging mitten durch den Dschungel durch Geäst, Schlamm und Flüsse. Ziel war eine Tropfsteinhöhle, in die wir dann auch mit Stirnlampe reingegangen sind. Eine finstere und nasse Angelegenheit, da das Wasser teilweise bis auf Brusthöhe ging. Kinder Huckepack und durch da...🦇🕸😱.. die Abkühlung war allerdings auch sehr willkommen. Jonna und der kleine Lasse von den Berlinern waren vermutlich eine der wenigen Babys, die diese Höhle bislang von innen gesehen haben... Wieder zurück bei den Floating Houses sind wir dann alle nochmal in den See zur Abkühlung gesprungen und dann ging es wieder zurück. Ein super Tag und vor allem von Tom wiedermal eine tolle Leistung, wir sind echt stolz auf unseren Großen👏🏻😍!

    Den letzten Tag sind wir dann entspannt angegangen und haben den Khao Sok River nochmal mit Tubes (Reifen) erkundet und uns durch den Fluss treiben lassen. Natürlich wieder ein Riesenspaß für die Kinder.

    Wider Erwarten hatten wir bis auf einen kurzen, aber heftigen Schauer (der uns leider genau erwischt hat, als wir auf der Rückfahrt mit dem Longtailboat auf dem See waren🤣) auch super Wetter gehabt. Bei unserer Ankunft sagte man uns noch, dass es praktisch seit einem Jahr nur geregnet hat und man Sonnencreme hier nicht brauchen würde. Und wir haben drei Sonnentage gehabt. Endlich Wetterglück. Nur die permanent hohe Luftfeuchtigkeit macht uns bzw. dem Material zu schaffen. Es trocknet einfach nichts und Schimmel macht sich überall breit😱...

    Morgen geht es dann weiter. Unsere Route haben wir nochmal geändert. Eigentlich wollten wir nach Ko Tao weiter. Aber wir haben uns entschieden, die doch recht mühselige Anreise und dann Abreise Richtung Bangkok den Kindern zu ersparen und werden die letzte Woche auf Ko Samui verbringen. Ist nicht so weit draußen im Meer und es gibt eine Flugverbindung nach Bangkok...
    Auch wenn Ko Samui stark überlaufen sein soll, hoffen wir, eine ruhige Ecke am angeblich schönsten Strand der Insel anzusteuern🏝. Ko Tao soll sich in den letzten Jahren, nach Aussagen anderer Traveller, stark zum Negativen gewandelt haben, so dass es uns nicht so ganz schwer gefallen ist, darauf zu verzichten. Wollen wir mal hoffen, dass sich die Entscheidung als richtig erweist🙏🏻😬!? Wettertechnisch sieht es bis jetzt auf jeden Fall blendend aus😎☀️!! Wir werden unsere letzten Tage so gut es geht auskosten, auch dem Tom zuliebe, der so langsam dann doch Heimweh bekommt!

    War ne richtige coole Zeit im Dschungel, vor allem auch mit den Berlinern, von denen sich unser Weg nun trennt😔. Wir für unseren Teil freuen uns jetzt aber nochmal schön auf Beachtime😎!!
    Senden, wie immer, ganz liebe Grüße und lassen natürlich nochmal von uns hören! Genießt die Adventszeit.. bis ganz bald🤗
    Read more

  • Day27

    Khao Lak

    December 3, 2017 in Thailand ⋅ ☀️ 4 °C

    Schönen ersten Advent Euch allen!

    Einzig die in unserer bevorzugten Beachbar aufgehängte Weihnachtsdeko hat uns daran erinnert, dass heute offiziell die Weihnachtszeit beginnt.🌲 Ansonsten merkt man hier nicht viel davon. Weihnachtsmarkt und Glühwein gibts hier jedenfalls nicht und können wir uns auch nicht wirklich vorstellen....

    Nun sind wir schon fast eine Woche in Khao Lak. Eigentlich hatten wir gehofft, die Tage weitgehend am Strand zu relaxen, aber leider hat das Wetter zuletzt, bis auf heute, nicht so ganz mitgespielt🌧. Regen ist das Stichwort... Aber warm ist es natürlich trotzdem (schwül😅).

    Trotzdem haben wir die Zeit gut genutzt und waren wieder viel unterwegs (mit Mietwagen). Auch hier gibt es Wasserfälle - mit zugehöriger kleiner Wanderung - zu erkunden. Ansonsten waren wir shoppen, was die Touriläden so hergeben. Auch eine Runde Minigolf haben wir gespielt - zur absoluten Begeisterung von Tom. Die Anlage war aber auch wirklich aussergewöhnlich und es hat uns allen viel Spaß gemacht.

    Ein Besuch des Tsunami Memorial gehörte ebenfalls zu unseren Ausflugszielen. Khao Lak war damals mit am stärksten betroffen und es ist schon bedrückend die Bilder und Geschichten direkt vor Ort zu sehen ( inkl. des 2 km ins Land getragenen Polizeischiffes, dass heute noch dort steht, wo es gestrandet war). Beruhigend, dass es mittlerweile ein ausgeklügeltes Frühwarnsystem gibt.

    Ein Trip zu den Similan Islands (eines der bekanntes Tauchreviere der Welt mit weißen Sandstränden und türkisen Wasser) musste aufgrund des unbeständigen Wetters leider ausfallen.

    Unser kleines Resort ist diesmal nicht so erwähnenswert. Es liegt zwar ganz urig und naturbelassen am Hang zum Meer. Es fehlt aber irgendwie an Atmosphäre und Gemütlichkeit. Man merkt hier auch, dass der Betreiber ein Europäer und kein Thai ist. Die Latte hing natürlich auch ziemlich hoch nach unserer Bleibe auf Ko Lanta. Zum Glück haben wir wieder eine tolle ruhige Bucht und eine chillige Beachbar direkt vor der Haustür, bei der wir Stammgäste sind und immer wieder herzlich empfangen werden. Ein Muss ist hier die Thaimassage (1 Stunde = 10 Euro = geil😜) direkt am Strand, das Meeresrauschen im Hintergrund - für die Eltern die entspannendste Stunde des ganzen Urlaubs. Sechs Wochen rund um die Uhr Betreuung zweier kleiner Kinder ist kein Zuckerschlecken😝.

    Der große Hauptort Khao Lak ist etwas entfernt - natürlich haben wir auch diesen erkundet. Aber so richtig warm werden wir damit nicht. Es gibt zwar nette Restaurants und tolle Strände, aber das Publikum entspricht eher dem beim Discounter buchenden Pauschalurlauber und ist nicht ganz so unser Fall...

    Diesmal werden wir wohl nicht ganz so traurig sein, weiterzuziehen. Aber alles in allem haben wir uns auch hier eine schöne Zeit gemacht. Übermorgen werden wir dann die Berliner wiedertreffen und zusammen mit denen in den Khao Sok Nationalpark fahren, wo wir vier Tage zusammen im selben Resort verbringen. Wir sind gespannt, was und diesmal erwartet🕷🐍🐘...

    Unsere nächste Meldung erfolgt dann aus dem Dschungel. Bis dahin - lasst es euch gutgehen und denkt dran, zu viel Glühwein macht nen ordentlichen Schädel🤪🤢😘
    Read more

  • Day22

    Halbzeit

    November 28, 2017 in Thailand ⋅ ⛅ 30 °C

    Sawadii kah, ihr Lieben!

    Diesen Beitrag schreibe ich nun schon aus Khao Lak, wo wir gestern Abend angekommen sind. Wir haben die letzten beiden Tage auf Ko Lanta, bei leider nicht so schönem Wetter, damit verbracht in unserer Beachbar abzuhängen und ab und zu bei Regen (es war ja trotzdem super warm) ins Meer zu hüpfen. Gesellschaft hatten wir dabei von einem ganz lieben Pärchen mit 9 Monate altem Kind. Bitter daran war nur leider, dass wir ja für die letzten drei Tage noch in einen traumhaften Beachfront Bungalow gezogen sind, den wir so gar nicht richtig auskosten konnten.. naja, war trotzdem schön, morgens aufzuwachen und noch vom Bett aus das Meer zu sehen😜!

    Am Freitag (da war das Wetter noch bestens) habe ich mit Tom noch einen kleinen Ausflug zu einem Wasserfall gemacht, der sich vor Ort dann eher als kleines Geplätscher rausstellte🤣, allerdings war der Weg dorthin ein absolutes Abenteuer.. es ging kreuz und quer durch den Dschungel und zwischendurch haben wir uns wie Bergsteiger gefühlt! Mega anstrengend (es war wirklich unfassbar heiß), aber es hat auch tierisch Spaß gemacht! Die Belohnung war dann ein kurzes Bad in einem Becken oberhalb des „Wasserfalls“. Auch hier muss ich unserem Tom wieder loben: Wahnsinn, wie mutig und voller Elan er dabei war, es war teilweise echt nicht ohne...😅😳!

    Sonntag hatten wir dann doch etwas die Schnauze voll vom Rumhängen und haben unsere Regenjacken geschnappt (die wir dann doch gar nicht brauchten😉) und sind in ein kleines Altstadt Dörfchen gefahren, dass aus einer Straße besteht und viele kleine, nette Shops und Restaurants bietet. War eine schöne Abwechslung.

    Dann hieß es wieder Koffer packen und Tschüss sagen, was uns doch diesmal etwas schwer gefallen ist, da die Unterkunft genau das war, was wir uns gewünscht hatten!! Eine sagenhaft schöne, ruhige Bucht, eine kleine und gemütliche, atmosphärische Anlage und vor allem auch ganz, ganz liebes und zuvorkommendes Personal! Wer weiß, vielleicht kommen wir eines Tages nochmal wieder...

    Gestern dann der Reisetag. Erst ging es mit dem Songthaew zum Pier, wo wir dann mit einem Speedboat bis nach Phuket gefahren sind (Toms Highlight des Tages.. hat aber auch wirklich Spaß gemacht😉). Dort angekommen haben wir uns ein Taxi bis nach Khao Lak organisiert. Dieses war, für unser massiges Gepäck, eigentlich viel zu klein, aber man staunt immer wieder über das Talent der Thais, viel Zeug in wenig Raum zu verstauen🤣! Allerdings kamen wir nicht weit, war wohl doch alles etwas zu viel für das kleine Auto, nach ca. 5km ist ein Reifen geplatzt😳! Dem armen Taxifahrer war das unsagbar peinlich und anfangs wirkte er auch etwas überfordert. Boris hat dann aber tatkräftig mit angepackt und zu zweit haben sie einen neuen Reifen angebracht, so dass wir es dann doch am frühen Abend noch nach Khao Lak geschafft haben😅!
    Jetzt heißt es erstmal ankommen und alles kennenlernen (nach so einer traumhaften Unterkunft muss man sich doch wieder umstellen). Wir melden
    uns die Tage und schicken euch warme Grüße🤗
    Read more

Never miss updates of Lena Böhm with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android