Satellite
  • Day86

    Orakei Korako Cave and Thermal Park

    November 26, 2016 in New Zealand ⋅ ☀️ 15 °C

    Nachdem wir gestern Abend unser Häuschen aufgeräumt und unsere sieben Sachen gepackt haben steht unserer Abreise nun nichts mehr im Wege. Auf zu neuen Erlebnissen!
    Wir sind auf dem Weg zur Südinsel, nehmen aber einen Umweg über Napier, das als eine der schönsten Art-déco-Städte der Welt gilt. Das wollen wir uns anschauen, natürlich nicht ohne Unterwegsaktivitäten.
    In einem der unzähligen Broschüren über Sehenswürdigkeiten haben wir zufällig eine Anzeige von Orakei Korako gefunden. Ein Thermalgebiet, das fast auf unserem Weg liegt. Zwar wollten wir keine weitere Thermallandschaft mehr besuchen, nach gründlicher Recherche haben wir uns aber von den schönen Fotos und den positiven Kritiken auf Tripadvisor locken lassen, noch einmal heiße Quellen, Geysire und hier sogar eine Höhle anzuschauen! Und wir haben es nicht bereut! Eine Fähre bringt uns über einen kleinen See an den dampfenden und brodelnden Schauplatz. Wir sehen ein wunderbares Farbenspiel, spuckende Geysire, rauchende Bäche und Seen, Kaskaden und Terrassen, Blubberschlamm der aussieht wie kochende Hefe ... (Hier gibt es einen Eindruck von allen besuchten Thermalparks und ihre Unterschiedlichkeit: https://1drv.ms/v/s!AiUv8teodO-roCt3nfA9W-hUTsyn). Alles sieht ganz fantastisch aus, wir können uns gar nicht trennen und der Fotoapparat wird arg strapaziert! Auf dem Weg, der übrigens fast komplett aus Holzstegen besteht, lernen wir gleich noch etliche neue Pflanzen kennen, die so lustige Namen haben wie: Mamaku, Karamu, Kanuka, Rewarewa, Koromiko, Tarata, Mingimingi, Hangehange! Wie ihr sicher schon bemerkt habt, haben auch viele Ortsnamen einen maorischen Ursprung. Sie heißen z.B. Waiwera, Whangerei, Waitangi, Whangamata, Matamata, Waiotapi usw. Da müssen wir uns schon sehr konzentrieren beim Route planen, Karte lesen und Navi programmieren, das kann schon mal schief gehen🙁!
    Read more