Satellite
Show on map
  • Day33

    Boente

    September 23 in Spain ⋅ ⛅ 18 °C

    Aufbruch erst um 7:30 h, so dass ich zum Start einen vernünftigen Kaffee hatte - für mich macht das einen Riesenunterschied :-). Kleines Frühstück in Palas de Rei, Lunch in Melide - das waren dann die nennenswerten Orte des Tages. Es nieselt immer mal, der Himmel ist bedeckt. Eichen- und Kiefernwälder, Brombeeren, Farn, viel Grünland wirken -zumal mit norddeutschem Schmuddelwetter- sehr vertraut. Nur die Eukalyptusbäume und die allgegenwärtigen Mauern ums Weideland sind dann doch sehr galizisch. Auch sieht man jetzt immer mehr der typischen alten Kornspeicher (Horreos), die quasi ein Wahrzeichen Galiziens sind. Übrigens ist kein Wild zu sehen, extrem wenig Krähen.... Hier wird nicht lange gefackelt.
    Weiterhin ist es ab mittags sehr voll auf den Wegen, aber viele haben heute schon den Bus genommen, um die Etappe zu überspringen (haben natürlich trotzdem die 2 erforderlichen Stempel ....nun ja).
    Positiv anzumerken ist, dass unser 750 km- Lauftraining sich auswirkt: Patti und ich können locker sogar bergauf schnellen Schrittes an allen vorbeiziehen :-)).
    Read more