Satellite
  • Day43

    Faulenztag

    October 19, 2018 in Vietnam ⋅ 🌧 29 °C

    Da es heute regnerisch ist und wir irgendwie keine Lust auf irgendwelche Unternehmungen haben, legen wir mal einen "Nichts - tu- Tag" ein. Wir schlafen mal ordentlich aus, recherchieren über die Tour der Cu Chi Tunnel in Saigon, buchen die Bustickets für morgen und Cu Chi Tunnel und auch gleich für die letzten Tage in Vietnam, die wir in Can Tho bei Ms Ha (Thành Ja Guesthouse) verbringen. Ich bin so dermaßen froh, dass das geklappt hat, weil Ms Ha über booking.com für diese Zeit schon ausgebucht war, aber Hannes hat ihr eine Mail geschrieben und sie meinte, dass sie für uns doch noch ein Zimmer hätte.
    Ms Ha wurde von den Backpackern "auf_Wanderschaft" empfohlen und da wir den beiden fleißig auf Instagram folgen und sie ein paar Tage vor uns eine ähnliche Route machen, sind wir für jeden Tipp dankbar 👍😊
    Achja und ich habe ein Telefonat mit der Stadt Eschenbach führen müssen, weil die GEZ über 50€ von mir abgebucht hat, obwohl ich seit September nicht mehr gemeldet bin. Jetzt durfte ich die Abmeldung per Email (die ich zum Glück von der Stadt bekommen habe) weiterleiten und einen Abmeldebogen ausfüllen, indem man seine Daten und den Grund für die Anmeldung angibt usw. Die Bank hat das Geld eingezogen und ich hoffe, dass es sich damit erledigt hat. Blöd, ich dachte mit meiner Anmeldung des wohnsitzes sollte sich das von selbst klären, aber anscheinend muss man heutzutage alles selber kündigen.
    Naja so ein Nichts - tu - Tag war es dann doch nicht, denn wir haben die Zeit mal genutzt und z. B hat Hannes Postkarten über eine App gestaltet und verschickt. Das ist wirklich super praktisch, weil man die mit den Reisebildern persönlich gestalten kann, einen Text hinzufügt und das für 2€ die Karte ist das völlig in Ordnung. Denn wenn ich mir hier Karten kaufe und verschicke, kommt mir das kaum günstiger und persönlich ist dann das ganze auch nicht so richtig.
    Ja und ich, ich habe am Reisevideo weiter gearbeitet, was total zeitaufwändig ist.

    Dann grummeln unsere Magen und wir machen uns auf in die Stadt. Wir gehen wieder durch die Märkte, weil ich mich davon gar nicht satt sehen kann. Hier ist heut einiges los auf den Straßen, ich hab das Gefühl, jeder rüstet seinen Stand auf.. Vielleicht wegen dem schlechten Wetter die kommenden Tage?
    Wir gehen wieder auf Obstsuche und fragen uns durch...
    Hier in Vietnam haben wir schon alles an Verkäufern erlebt:
    1) die nonverbalen Verkäufer, die aber kein Interesse daran haben, dass du was bei ihnen kaufst und lieber am Fingernagel rumlaufen,
    2) die gestikulierenden, aber lächelnde Verkäufer
    3) die unverschämten Verkäufer, die dir eine Orange für 1,50 Euro verkaufen wollen und mit dem Preis nicht runtergehen
    4) die netten Verkäufer, die es auch in Ordnung finden, wenn du nur schauen willst und nichts kaufst und sich umso mehr noch freuen, wenn du dann was kaufst
    5) die Verkäufer die dich auf vietnamesisch beschimpfen und wegschicken, wenn du nur schauend durch ihr Revier gehst und dabei Fotos machst (fast so also würde man damit das Obst wegzaubern können) 😁
    6) die Verkäufer, die kaum englisch können, sich trotzdem für dich Zeit nehmen und eine Unterhaltung zu führen versuchen.
    7) ehrliche Verkäufer, die dir wirklichen einen fairen Preis bieten und trotzdem nach dem Handeln noch etwas runter gehen.
    .
    .
    .
    Ich könnte ewig so weiter machen. Bei uns wars an diesem Abend erst Nr 5) und dann Nr 4) 😁
    Mittlerweile ärgern wir uns auch nicht mehr über die unfreundliche Art und gehen einfach weiter...haben uns schon gut dran gewöhnt 😂
    Wir können das irgendwie auch an nichts fest machen, in jedem Ort gibt es die netten, freundlich und aufgeschlossenen Vietnamesen, die dich anlächeln oder dir sogar Komplimente machen, weil wir im Gegensatz zu ihnen gross, heller und stärker sind (also größer kann ich nicht von mir behaupten 😁)
    Dann kommen sie sogar her und bitten um ein Foto mit ihnen - da komm ich mir immer vor wie ein Promi😂 oder fassen die Arme von Hannes an...

    Dann gibt's auch Einheimische, die uns anstarren, als wären wir außerirdische und versuchen jede Konversation abzuwinken. Die uns kein Lächeln oder Begrüßung zurück geben und man sich einfach in der Gegenwart unerwünscht vor kommt. Das sind dann auch diese Verkäufer, die dich komplett übers Ohr hauen wollen und dich wegwinken, sobald du das Handeln anfängst.
    Also hier im Süden sind die Leute schon freundlicher und offener, als im hohen Norden. Das liegt zum Teil auch daran, dass die Einheimischen besser englisch können und somit allgemein Kommunikationsfreudiger sind.
    Aber es gibt überall Ausnahmen....

    Wir lieben dich trotzdem Vietnam, mit all deinen Stärken und Schwächen, denn das macht dich zu dem das du bist.
    Du bist ein Land voller Schönheit. So viel Schönheit, das nicht viele Länder besitzen. Deine Mutter Erde beschenkt dich mit so vielem. Du bist reich an atemberaubenden, saftigen Grünflächen, die sich komplett über das ganze Land erstrecken. Du bist reich an mächtigen Felsen und Bergen, an gigantischen Wasserfällen, und besitzt eine der zweit weltgrößten Höhlen...
    Du bist reich an Konsumgütern wie Reis, Tee, Kaffee, Kleidung usw von dem der Rest der Welt abhängig ist.
    Du bist reich an wunderschönen Sandstränden und dem endlosen Meer..
    Du bist reich an einer Vielzahl von Naturphänomen...
    Ja wir sehen dieses Land als Reichtum und sind unendlich dankbar, dass wir dich kennenlernen durften.❤️
    Read more