Satellite
  • Day38

    Havanna

    January 3, 2018 in Cuba ⋅ ⛅ 22 °C

    11:00h:
    Wir sind mit einem Taxi zur Verleihstation unseres Mietwagens gefahren. Die Distanz war ca. 4 km vom Hotel. Dieser Stadtteil von Havanna ist nicht so interessant, um ihn zu erwandern. Natürlich ist das Auto noch nicht verfügbar. Kuba ist eben nicht Deutschland.
    Vorgangs-nr.: 53607754
    Mietwagen: Abholung: 03.01.2018 10:30 HAV, VIA Rent a Car.vHavanna-Starfish Montehabana, Stadtbüro, VCalle 70e/5ta A y 5ta. B., Miramar Havaanna

    12:45h:
    Der Übergabevorgang zieht sich. Hier in Kuba muss man lernen, sich in Geduld zu üben. Zwischendurch haben wir in einem kubanischen Tante Emma Laden - mit sehr begrenztem Sortiment - versucht zu kaufen. Nur das Regal mit dem Rum war gut sortiert. Aber auch hier ging an der Kasse nichts voran. So ist Kuba eben. Der Sozialismus lässt schön grüßen. Wenn wir gegen 13:30 loskommen, wäre das schon eine enorme Dienstleistung für kubanische Verhältnisse. Im Hotel - wo die Verleihstation ist - herrschen sibirische Temperaturen durch die viel zu kalt eingestellte Klimaanlage. Heidi wird unseren Kleinwagen alleine fahren und hat dafür auch einen internationalen Führerschein.

    13:30h:
    Waren wir mit einem ziemlich vergammelten Auto unbekannter Herkunft wieder am Hotel. Heidi hatte schwer mit den Gängen zu kämpfen. Von da haben wir direkt ein megaaltes Taxi ins. Zentrum genommen.

    14:45h:
    Erst haben wir auf der Bank Bargeld zu einem optimalen Kurs getauscht. Dann sind wir in das tolle Restaurant "VanVan" gegangen. Natürlich fängt auch hier ein Essen immer mit einem Cuba Libre an. Die Preise sind sehr zivil und das Restaurant verkörpert einen neuen Stil. Offensichtlich eröffnen junge Leute solche Restaurants mit karibischem Flair und einem Mix aus europäischer und (etwas) kubanischer Küche. Das kommt bei jungen Touristen gut an. Leider gibt es in solchen Restaurants keine originelle Livemusik mehr. Aber ehrlich gesagt können wir auf kubanische Küche auch gut verzichten. Die Kubaner haben zwar exotische Lebensmittel. Aber daraus ein exotisches Essen zu kreieren, das können Sie definitiv nicht.

    18:00h:
    Wir sind mit der lokalen Fähre auf die andere Seite der Hafeneinfahrt und dann zum "Fortaleza" rauf gegangen. Von dort man einen großartigen Blick auf die Stadt.

    20:30h:
    Noch ein paar Absacker in Livemusikbars. Heute Abend erhielten wir von unserem freundlichen Vermieter die Nachricht, dass unser Flug am 14.01. von Holguin nach Havanna doch erst um 13:20 startet. Das kommt uns sehr entgegen. Dann brauchen wir nicht von unserem letzten Hotel während der Nacht aufbrechen, um den Leihwagen in Holguin noch rechtzeitig vor dem Abflug abzugeben. Bisher war der Abflug um 09:00 geplant. Shit... wir haben Stefans 30. Geburtstag vergessen. Müssen wir morgen Abend nachholen, wenn wir hoffentlich wieder Internetzugang haben.

    Editiert am 07.03.2018
    Read more