Satellite
  • Day71

    Naviti Varadero Res.

    February 5, 2018 in Cuba ⋅ ⛅ 28 °C

    31.01.2018
    Mittlerweile bereite ich mir meine Spagettisouce selbst zu. Frischen Knoblauch beim Chefkoch täglich aufs Neue zu organisieren, ist das größte Problem. Die weiteren fundamentalen Zutaten, wie Olivenöl, frische Tomaten und manchmal sogar frische grüne Paprika und einen Schluck Rotwein und natürlich Salz suche ich mir am Büffet zusammen und schütte dem Koch die richtigen Zutaten in der richtigen Reihenfolge in die Pfanne. Was die Köche sonst machen würden, wäre eine echte Beleidigung meiner feinen Geschmackssinne. Dennoch essen die meisten Touristen den undefinierbaren Fraß, den Ihnen die Köche anbieten, ohne zu murren. Einfach unglaublich. Auch sonst ist alles Gekochte am Büffet faktisch ungenießbar und vor allem kalt. Abends helfe ich mir mit gutem frischen Salat, Olivenöl und einem relativ guten Käse. Den Rest des Büffets überlasse ich den "Neckermann" Touris. Eis und Obst geht auch immer. Bisher habe ich immer gedacht Griechenland hätte die schlechteste Küche weltweit. Aber die Kubaner toppen das noch um Längen. Ach ja; da fällt mir noch Äthiopien ein. Da haben wir uns faktisch nur von Rührei ernährt. Die beste Küche und Service weltweit hat aus meiner Sicht Portugal.

    02.02.2018
    Nix Neues aus Varadero zu berichten. Ich gehe einer vereinfachten Routine nach. In 10 Tagen bin ich dann wieder bei meiner Heidi in Deutschland. Dann beginnen aber auch schon bald die intensiven Reisevorbereitungen für unsere große Reise (150 Tage +). Wir freuen uns beide riesig darauf. Voraussichtlich werden wir Mitte Mai in Moskau starten und Ende Oktober wieder kurz in Deutschland sein.

    03.02.2018
    Ich arrangiere mich zunehmend mit diesem Hotel. Das liegt aber auch daran, weil ich mittlerweile mittags nur noch selbst koche, bzw. dem "Spagettimann" mit der einzigen sichtbaren Pfanne die richtigen Zutaten besorge, die in seine Pfanne gehören. Egal ob Nudeln oder Reis, es gelingt mir irgendwie Geschmack ans Essen zu bringen. Ich habe jetzt auch mehr Kontakte zu interessanten Menschen. Und es wird auch später dunkel. Um 18:00 ist es jetzt noch hell. Das war vor 4 Wochen nicht der Fall. Das macht Lust auf Deutschland, wo bald Frühling sein wird und die Tage auch wieder länger werden.

    04.02.2018
    Hier leert sich das Hotel zunehmend und das Gewimmel hält sich jetzt in vertretbaren Grenzen. Zu Hause sind derweil fundamentale Entscheidungen getroffen. Heidi hat für Anfang April den Flug nach Sankt Petersburg für ihren Intensivkurs "Russisch" gebucht, die Reiseroute durch Russland steht und nichts kann uns aufhalten im Mai auf unsere Megatour "Transiberia and Silk Road" zu gehen. Ende Oktober werden wir für kurze Zeit wieder in Deutschland sein - um evt. Reisevorbereitungen für Neuseeland zu treffen.

    05.02.2018
    Es wird wärmer und der Himmel ist jetzt durchgehend blau.

    Editiert am 14.03.2018
    Read more