Satellite
  • Day28

    Chennai to Bentota beach (Sri Lanka)

    February 2, 2019 in Sri Lanka

    31.01.2019
    Nachmittags haben wir noch versucht den „Kapaleeswarar Temple” zu besichtigen. Aber der öffnet erst um 16:00. Werden wir es halt morgen nochmal versuchen. Danach sind wir mit einem tuk-tuk durch das gewaltigste Verkehrschaos, was wir bisher in Indien erlebt haben, zurück zum Hotel. Da ging gar nichts mehr.

    01.02.2019
    Der Truck ist mit nur 5 Gästen weiter in Richtung „Kalkutta” gefahren. Wir bereiten uns auf unsere Weiterreise nach Sri Lanka vor und werden heute nicht viel unternehmen. Morgens sind wir zum „Egmore National Museum” gewandert. Leider war es wegen eines Feiertages geschlossen. Dann sind wir mit dem tuk-tuk erneut zum „Kapaleeswarar Temple” gefahren und haben uns den mal etwas genauer im Innenhof angesehen. Dann sind wir durch das obligatorische Chaos zur “San Thome Basilica” gewandert. Drinnen ist es ruhig und schattig - wie Kirchen nun mal so sind. Zum Abschluss unserer Besichtigungstour sind wir dann noch zum „Chennai Light House” gelaufen. Dann mit dem tuk-tuk zur „Express Avenue Mall” zum obligatorischen Shopping Erlebnis. Heidi hat mich bei „Starbucks“ geparkt. Die Hoffnung, dass ich dort WIFI haben würde, hat sich leider nicht erfüllt.

    Fazit: Chennai war sehr indisch. Kein gutes Plaster für Mc. Donald, Starbucks und Co. Zumindest haben wir die nirgendwo (außer im Einkaufszentrum) gesehen. Ein klassisches historisches Zentrum gibt es in dieser Stadt aber leider auch nicht.

    02.02.2019
    Unser Flug von Chennai nach Colombo (Sri Lanka) soll planmäßig um 09:30 starten. Wir sind problemlos am gate angekommen und haben noch knapp 1 Stunde Zeit bis zum boarding. Auch über dem Flughafen liegt eine gigantische Smokewolke. Wir freuen uns jetzt auf Sri Lanka. Dort erwarten wir wieder klare Luft. Um 09:15 sind wir im Flieger von „SriLankan Airways”, der eine Megabeinfreiheit bietet. Von solch großzügigen Sitzen in der „Holzklasse“ kann man bei deutschen Fliegern nur träumen. Der neunzigminütige Flug nach Colombo hat uns nur 80 Euro pro Person gekostet. Der A330-300 ist nur zur Hälfte ausgebucht. Mit Verspätung fliegen wir los. Der Flieger mußte an der runway über 30 Minuten warten, bis er starten durfte. Um 12:00 hat uns dann unser „VIP” Fahrer am Flughafen abgeholt. Gebucht bei Thomas Cook für 54 Euro pro Fahrt. Was sofort in Sri Lanka auffällt: Alles ist viel sauberer als in Indien. Es gibt eine Schnellstraße (Expressway) vom Flughafen bis kurz vor Colombo. Wir fahren dann durch Vororte von Colombo, die um Klassen sauberer und deutlich geordneter sind als in Indien. Wir überqueren den „Kelani Ganga” (River) der sehr sauber wirkt. In Indien wäre das eine riesige vermüllte Kloake. Nach ca. 30 Minuten durch gepflegt wirkende Vororte sind wir wieder auf der Schnellstraße (Outer Circular Highway) in Richtung Süden. Bei „Thudugala” verlassen wir die Schnellstraße wieder und fahren durch „saubere” Dörfer auf direktem Wege zu unserem Ziel. Die letzten 13 km folgen wir der Küstenstraße. Und dann geht’s mit der Hotelfähre über den „Bentota River” zum Hotel. Letztlich braucht der Zubringer zum Hotel ca. 2 Stunden.

    18:18h:
    Wir hatten einen fantastischen Sonnenuntergang am Strand von Bentota.

    Editiert am 03.05.2019.
    Text von Wolfgang
    ÖFFENTLICH
    Read more