Satellite
Show on map
  • Day132

    Surfcamp #Raglan

    December 14, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 19 °C

    Endlich ist die langersehte Woche da. 5 Tage Surfcamp liegen vor Sarah, Maria und mir. Samstag morgen packen wir uns und unser Gepäck in Sarahs Auto und los geht es. Wir halten in den Botanischen Gärten von Hamilton für eine Mittagpause und erreichen nachmittags den süßen Surferort Raglan. Wir haben ein Zimmer für uns drei alleine und stimmen den Abend mit einer Erkundungstour, Abendessen mit Blick aufs Meer und einem Spaziergang im Sonnenuntergang ein. Sonntag geht es an die erste Surfstunde. Ich bin vorher noch nie gesurft und dementsprechend gespannt. Unsere Gruppe ist angenehm klein: wir drei Mädels und ein Holländer in unserem Alter mit unser Surflehrer Andrew, der schon seid mehr als 25 Jahren surft. Wir bekommen Boards und Neoprenanzüge und üben dann erstmal am Strand das richtige Aufstehen, dass schon an Land kniffliger ist als es aussieht. Dann geht es ins Wasser und wir haben viel Spaß auf dem Board zu liegen und runterfallen. In den nächsten Tagen üben wir immer weiter kleinere und größere Wellen zu nehmen und können am Ende des 5. Tages tatsächlich aufstehen und halbwegs elegant bis zum Strand surfen. Am Mittwoch ist es leider zu windig und damit zu gefährlich ins Wasser zu gehen und stattdessen fahren wir in die kleine Stadt Kawhia, gehen an den Strand, picknicken am Meer, trinken Milchshakes und schauen uns die Gegend an. Auch an den anderen Nachmittagen nach den Surfstunden schauen wir Wasserfälle an, gehen in alle Shops in Raglan, gucken Profi-Surfern zu, sind am Strand, liegen lesend in Hängematten, spielen Karten, gehen im den Whirlpool und sehen alles, was es in der Gegend zu sehen gibt. Einen Abend gehen wir zu „Christmas in the Park“ hören also die Weihnachtsgeschichte, alle möglichen Weihnachtslieder und den anscheinend berühmten (aber uns vorher unbekannten) neuseeländischen Sänger Stan Walker. Sonst machen wir Bekanntschaft mit Deutschen, Schweizern, Franzosen und Holländern und genießen die Woche in vollen Zügen.Read more