Sina Schneider

Joined September 2019
  • Day18

    Fahrt ins Blaue

    October 16 in Indonesia ⋅ ⛅ 30 °C

    Noch im Süden wohnend haben wir auf einem unserer Strandtrips den wunderbaren Fahrer Wehyen getroffen, der natürlich mit Freundlichkeit seine Fahrdienste anpries und auch Geld verdienen wollte, uns aber mit seiner freundlichen und aufgeschlossenen Art gefiel!!! Was macht man, wenn man weitere Touren plant, bei denen man mit dem Motorbike unter 3 Stunden Fahrt schlecht bedient ist? Ja, man checkt seine gesammelten Fahrerkontakte bei Whatsapp und schwuppdiwupps hat man einen höflichen Fahrer am Start, der überpünktlich um 5:30 Uhr bereit ist einen ins Blaue zu fahren! Mit ins "Blaue" ist das Meer im Norden Balis gemeint denn heute sollte Marthas langersehnter Traum, Delfine im Meer zu sehen, wahr werden!
    Und wie Wehyen es mit uns plante, waren wir um 8:00 Uhr punktgenau in Lovina, der Strand von dem es losgehen würde, unsere Fahrt ins Blaue!!!

    Und los ging es auch schon, Martha aklimatisierte sich schnell nach unserer Berg- und Talfahrt und zwei mal Übergeben, was uns alle sehr freute denn wir wollten möglichst früh los um die Delfine auch noch antreffen zu können!

    Unser Boot war traditionell toll! Nix mit Speedboat aber flott und für uns einfach sehr schön! Der warme Wind, das klare Meer, die schöne Sonne, Salz auf unserer Haut und..

    .....da war doch noch etwas......?!

    Jetzt, genau jetzt....Marlene gab mir das Zeichen, dass genau jetzt der beste Zeitpunkt wäre es zu tun......

    Was zu tun????

    Das zu tun...!!!

    Ihn nochmal zu fragen, ob ER und ICH, ob wir Beide, na ja.....es nochmal miteinander wagen wollen!!!!

    Ich zückte meinen schon lange mit mir herumgeschleppten Ring im Schächtelchen aus der Tasche und wagte es ihn nochmal zu fragen!!!

    So wunderbar ungeplant, wie immer in unserem Leben, einfach so HIER und JETZT...

    UND er hat "Ja" gesagt!!!!

    Ich war und bin so "HAPPY" darüber!!! Es war romantisch und absolut unvergesslich!

    DAS MIT UNS SOLL WEITERGEHEN!!!
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day17

    Pura-Tirta-Epul Temple

    October 15 in Indonesia ⋅ ⛅ 30 °C

    Ein faszinierender Tempel soll es sein der "Pura Tirta Epul Temple"....

    Unser heutiges Ziel, über das wir schon einiges gelesen hatten, hatte es wirklich in sich! Der Weg dorthin traumhaft schön durch Reisfelder, kleineren Berglandschaften und hübsche balinesische Orte sollte nur der Vorgeschmack auf unseren Ausflug zu dieser besonders heiligen Stätte sein!

    Am Tempel angekommen wunderten wir uns schon sehr über die mehreren hunderten Motorroller. Bis wir erfuhren, dass wir genau richtig zu einer sehr großen hinduistischen Zeremonie kamen! Zu dieser Feierlichkeit waren viele verschiedene Hinduistengemeinschaften gekommen um gemeinsam zu beten, zu opfern und zu feiern!

    Das besondere an diesem Tempel waren die 20 heiligen Brunnen, die von Hinduisten und auch Andersgläubigen genutzt wurden sich von Sorgen, Ängsten und Problemen reinzuwaschen! Außerdem gab es neben dem Haupttempel noch ein Becken in dem hunderte Schwalben auf und ab fliegen (die wir jedoch nicht sagen, lach) und dann waren da noch hunderte Hinduisten, die stolz Ihre Lebensweise, Gläubigkeit und Spiritualität repräsentierten.

    Ein unglaublich langer Umzug beendete diese Feierlichkeiten und wir hatten die ganze Zeit das Gefühl gewünscht dabei sein zu dürfen!

    Faszinierend waren für uns auch die üppig hergerichteten Opfergaben, die Farben der Kleider und Sarongs, Verzierungen und Dekorationen! Ein Festival für unsere Augen!

    Unsere Mädels waren beeindruckt von diesem Treiben und beobachteten alles mir großen Augen!

    Alles kaum in Worte zu fassen....daher Fotos im Anhang!!!
    Read more

  • Day17

    Luwak Kaffee und Balischaukel

    October 15 in Indonesia ⋅ ⛅ 31 °C

    Schonmal Kaffee getrunken, der durch Tiere fermentiert wird???? Nö, eigentlich nicht und die Vorstellung, daß die Luwaks (sehen übrigens aus wie große Dachse mit brauner Fellfarbe) die Kaffebohnen fressen und später die verdauten Reste eingesammelt, gewaschen und geröstet werden, machten unsere Lust auf diese balinesische Kaffeespezialität bisher auch nicht größer.

    Aber.....OFFEN SEIN FÜR DAS UNBEKANNTE....so dachten wir, als uns Treppauf nach dem Wasserfallbesuch die freundlichen Betreiber einer Luwakplantage auf Kaffee "einluden"!!!
    Luwak Kaffee an jeder Ecke, das kann doch nur gut sein! Also auf zur Kaffeeverkostung! Und wir müssen sagen, dieses besondere braune Kaffeegebräu ist tatsächlich schmackhaft und wohltuend.
    Eine ganze Palette mit selbstgemachen Tee- und Kaffeespezialtiäten (mit Vanille, Kokos, Hibiscus, Caramel und, und, und....) wurden unsererseits probiert, bewertet und für gut oder weniger gut befunden! Alles in allem ein Erlebnis!!!

    Ach ja, und dann war da ja auch noch die Baliswing! In den Morgenstunden wären die folgenden Bilder gewiß atemberaubender geworden....aber es war trotzdem ein Erlebnis!
    Read more

  • Day16

    NungNung Wasserfall

    October 14 in Indonesia ⋅ ⛅ 34 °C

    Auf die Roller fertig los!

    Glücklicherweise befindet sich ca drei Minuten Fußweg von unserer Villa entfernt ein Motorbikeverleih! Das macht es uns einfach immer mobil und flexibel zu sein, wirklich super! Erstmals für zwei Tage gemietet entschieden wir uns an diesem Tag für einen Besuch des "NungNung Wasserfalls", welcher ca. eine Motorbikestunde von uns entfernt war!
    Durch die Reisfelder zu fahren war ein ganz tolles Erlebnis. Bisher hatten wir diese großartige Landschaft nur auf Bildern farbig gestalteter Reiseführer gesehen und nun waren wir hier, inmitten dieser atemberaubenden Natur. Asien pur, dachten wir und hielten zeitweise immer mal wieder an um die Reisbauern bei ihrer Arbeit zu beobachten und Eindrücke einzufangen, die die Sauserei auf den Bikes nicht zulassen würden.

    Das traditionelle Leben der Balinesen zu erahnen gelang uns erst mit unserer Reise ins Landesinnere Balis. Hier lebt und arbeitet man und der Tourismus lief nur nebenbei! Schöne Abwechslung zu Balis Süden und wir waren weiterhin gespannt, was uns noch erwarten würde.

    Unser heutiges Ziel war gut zu erreichen! Hier Impressionen unseres heutigen Tages. Ein Erlebnis, das wir so schnell nicht vergessen werden....
    Read more

  • Day16

    Ubud

    October 14 in Indonesia ⋅ ⛅ 23 °C

    Nach unserem Walk begrüßte uns Ubuds Innenstadt! Wow, was war hier los??? Kunst, Kultur und viele Menschen. Überall tolle Warungs, die es uns schwer machten sich zu entscheiden wo wir unser Dinner einnehmen wollen, Einladungen zu den Feuertänzen der überwältigenden Tempel in dieser Straße und das Gefühl im Herzen Balis angekommen zu sein begleitete uns an diesem Abend!Read more

  • Day16

    Goodbye South Bali, hello Ubud!

    October 14 in Indonesia ⋅ ⛅ 23 °C

    Nachdem wir unsere Koffer gepackt hatten, ging es los! Unsere nächste Unterkunft im Herzen Balis wartete auf und Bob würde uns fahren! Unser Plan war auf dem Weg nach Ubud einen Stopp beim Hardrockcafe in Kuta zu machen denn wie in unserer Jugend (vier Augen sehen sich an und denken an 10. Klasse Klassenfahrt) ist das Hardrockcafe bei heranwachsenden sehr beliebt, vor allem die T-Shirts! Wir vereinbarten mit Bob einen erneuten Treffpunkt und genossen Shopping, Eistee, Bier und Cappucino bei Hardrockmusik inmitten ausgestellter Bilder, Gitarren, Schallplatten und Klamotten berühmter Musiker! Von Nirvana über Bananarama bis Elvis.....alle waren sie dabei!
    Noch einen kurzen Abstecher zum gegenüberliegenden Strand dachten wir und kamen gar nicht so weit da uns ein sehr herzlicher Mensch, der Holzgeschitzte Figuren am Strand ausstellte und verkaufte, endlich über Shiva, Ganesh und Wisnu aufgeklärte und uns etwas über Barong erzählte, was uns auch die Feuertänze besser verstehen ließ. Wieder schlauer dachten wir und machten kehrt zu Bob um uns nach Ubud fahren zu lassen!

    Und dann weiter....man muß sagen durch das schrecklichste Verkehrschaos (wie wir dachten, es aber gar nicht war....dazu aber später).

    Uns wunderte es schon, dass wir gefühlt nur durch die Stadt gefahren sind. Hier pulsiert das Leben!
    Vorbei an wunderschönen Tempeln inmitten vieler hübscher und auch nicht so hübschen Warongs, Buden, Geschäften, Verkaufsständen und riesigen Denkmälern kamen wir unserem Ziel immer näher und Bob, der nette Fahrer, hatte extra für Eduard Metallica im Gepäck! Wir drei Mädels auf der Rückbank, Bob und Eduard vorne und statt Asiafeeling nun doch eher "USA-VIBES" in den 80ern!!!

    Such, such, such und ach ja.... hier in diesem Getümmel ist sie auch schon....die Straße hinauf in die Reisterassen zu unserer Unterkunft " PARILIANA".

    Angekommen, kurzer aber herzlicher Abschied von Bob und hinein in die wunderhübsche Villa vor der unsere Hausdame stand, die uns mit überwältigend freundlicher Art begrüßte und uns versuchte direkt die Koffer abzunehmen! Oh nein, bitte nicht die Koffer abnehmen, dachten wir!
    Hübsche, zierliche Indonesinnen sollten uns robusten und grob gestalteten Europäern die Koffer ruhig selber tragen lassen:)!

    Die freundliche Hausdame geleitet uns vom Restaurantbereich über einen schmalen Hausweg direkt zu unserer Villa und zeigte uns unsere zukünftige wunderschön gestaltete und mit allen Annehmlichkeiten ausgestattete Unterkunft!

    Glücksgriff dachten wir!!!!!

    Und schon an diesem Abend ging es los....der erste Reisterassenspaziergang mit dem Ziel in Ubuds Zentrum zu gelangen um dort etwas Leckeres zu essen!
    Die Straße, in der unsere Villa liegt, befindet sich direkt am "Campuhan Ridge Walk" einer der Gehimtipps hier in Ubud und dieser Weg hatte es tatsächlich in sich! Eine wunderschöne Landschaft, eine Mischung aus Urwald und Reisterrassen, wunderschöne, liebevolle und romantische Häuschen und WIR, die vier Leute von der Waterkant! Unglaublich....
    Read more

  • Day15

    Monkey Forest

    October 13 in Indonesia ⋅ ⛅ 35 °C

    Nun aber noch Eindrücke vom so hoch gelobten Monkey Forest. Das Aushängeschild Ubuds neben Yoga, Kunst und Kultur!!! Auf Monkey Forest hatten wir alle uns wirklich sehr gefreut und vorab schon mal gesagt:" Es hat sich auch wirklich gelohnt diesen besonderen Ort zu besuchen!"
    Monkey Forest der Park mit den Heiligen Affen! Von unserer Villa aus dauerte es zu Fuß ca 1,5 Stunden dorthin zu laufen. Vorbei an Shops und Büdchen, Warongs und den berühmten Ubud Market mußte man aber mindestens 2 Stunden einplanen denn einfach an all den attraktiven Läden vorbeizugehen ist mit drei Mädels einfach unmöglich....., lach!

    Je näher wir dem Monkey Forest kamen, desto affiger wurde es! Neben Shiva, Ganesh und Brahma zierten nun auch Affenstatuen und Affenbilder die Straßen! Freudig beobachteren wir unsere Mädels, die vor Vorfreude flotten Schrittes zu unserem Ausflugsziel liefen! Laufen, laufen, laufen......und dann war es endlich soweit......! Die ersten Affen konnten wir schon auf der Straße vor dem Monkey Forest bestaunen und allein dieses machte schon soviel Spaß, dass der Eintritt in den Park unsererseits umso mehr ersehnt wurde. Noch schnell alle Regeln für das Betreten des Parkes gelesen, welches nicht unwichtig war, und schon ging es los!
    Gleich zu Beginn gab es schon den ersten Hingucker....hier fielen die süßen Affen über die gerade liebevoll aufgetischten Opfergaben her! Da hier ja mindestens dreimal am Tag zur selben Zeit Opferschälchen aufgetischt werden, wußten die lustigen Bewohner natürlich, dass die große Schlacht am Buffet beginnen kann! Interessant zu sehen! Wer hier den höchsten Rang hatte war schnell klar! Immer wieder fühlten wir mitleidig mit all den Affen mit, die erstmals zusehen mussten wie sich die Affenkönige die Kekse und Kuchen schnappten, dabei genugtuend zu den anderen hinübersahen und die Leckerein für sich beanspruchten!
    Man hätte Stunden damit verbringen können sich nur dieses Schauspiel anzusehen aber wir wußten natürlich, daß der Forest seine 12 ha besaß und wir wollten uns nichts entgehen lassen. Also weiter und nur zwei Minuten gehen und schon waren wir als Besucher zu einer hinduistischen Zeremonie eingeladen! Natürlich nur zusehend aber gerne gesehen und mit Stolz zeremoniert!
    Unglaublich, was hier geboten wurde....heilige Tempel, drei an der Zahl, Dschungel, heilige Brunnen und uralte Bäume, die heilig sein sollen und von denen man nicht genau weiß wie alt sie wirklich sind und dann, ja dann noch überall Affen......!!!!! Affen, die auf Rücksäcke springen, Brillen und Handys klauen und sogar vor Schlüsselbünden keinen Halt machen, Affen, die schlagen, Affen die Löcher in Plastikflaschen beißen und gemütlich daraus trinken, Affen, die streiten, Affen, die ihre Jungen verteidigen oder mit ihnen kuscheln, Affen, die Fellpflege bei ihren Kumpels betreiben, Affen, die drohen, Affen, die so tun als würden sie dich mögen und dann trotzdem zubeissen, Affen, die grabschen, Affen, die Kokosnüsse aufmachen wollen und dabei das Objekt ihrer Begierde heftig auf den Boden klopfen, Affen, die Steine in Blätter rollen und damit spielen und Affen, die einfach nur genervt sind, dass sie schon wieder von all den Monkeyforestbesuchern begafft werden!
    Alles in allem kann man aber, im Gegensatz zu einem Zoo, sagen, dass man in diesem Park ständig das Gefühl hatte froh darüber sein zu können überhaupt das Affenzuhause betreten zu dürfen! Vermutlich dachten sich die Affen, daß eher wir Besucher die Affen sind und die Affen die Gastgeber an diesem einzigartigen Ort! Da der Monkey Forest nicht wirklich eingezäunt ist, sondern die Affen wenn sie wollten die Stadt ohne Weiteres unsicher machen könnten, da Forest und Stadt nahtlos ineinander übergehen, besucht man diesen Ort umso lieber!
    Ein irres Erlebnis!!!
    Read more

  • Day15

    Monkey Forest, wir kommen!!!!

    October 13 in Indonesia ⋅ ⛅ 35 °C

    Das war eine Nacht. Unsere Vermieterin hatte uns schon per WhatsApp benachrichtigt, dass es diese Nacht lauter werden kann weil direkt vor unserer Villa im gegenüberliegenden Tempel eine Hochzeit gefeiert wird. Sie hätte uns Ohropax im Restaurant hinterlegt.... Och,... brauchen wir nicht dachten wir...:):):), waren ja nette Gitarrenklänge! Kaum wollten wir nach unserem netten Beisammensein auf der Terrasse unserer Villa ins Bett gehen, ging sie los, die Musik, die uns die ganze Nacht begleiten soll (eine Mischung aus Dancefloor und Russendisco, die uns an unsere Hochzeitsfeier denken ließ)! Geweckt wurden wir dann von schreienden Geckos, Hühnern und anderem Getier!!!! Einfach Bali!!! Stört uns nicht! Schlafen können wir zuhause....

    Und auf zum Frühstück...ganz nahe auf dem tollen "Campuhan Ridge Walk" gelegen! Unsere Mädels und wir waren begeistert von dieser Location....Einfach toll, dieses Warung, das "Balifeeling", die Reisterrassen und dann noch DIE BESTEN MÄDELS ALLER ZEITEN, die die dicken Welse neben
    unserem Frühstücksteehäuschen füttern durften.....Alles richtig gemacht, so kann es weitergehen!
    Read more

  • Day15

    Der Wasserfall und wir...

    October 13 in Indonesia ⋅ ⛅ 28 °C

    Hier noch Wasserfallbilder....

Never miss updates of Sina Schneider with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android