Currently traveling

Apulien 2019

Italien immer wieder eine Reise Wert. Wir freuen uns auf Land und Leute ❤️
Currently traveling
  • Explore, what other travelers do in:
  • Day10

    Radtour nach Ugento

    June 29, 2019 in Italy ⋅ ☀️ 30 °C

    Heute wollen wir durch das Hinterland etwas radeln. Wir fahren durch tausende abgedorrte Olivenbäume 😐.
    Lt. BR Bericht: Seit 2013 zerstört das Bakterium namens Xylella fastidiosa in Rekordzeit Olivenbäume in Apulien, Italiens größter Olivenregion. Landwirte sind damit in ihrer Existenz bedroht.
    Total entsetzt radeln wir in die quirlige Stadt Ugento.
    Read more

  • Day8

    Santa Maria di Leuca

    June 27, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 30 °C

    Das Ende der Welt, die südlichste Spitze Apuliens. Wir parken auf den ausgewiesenen Aero di Sosta und gehen den kurzen Weg Richtung Hafen. Hier führt eine mächtige Treppe hinauf zum Leuchtturm und zur Kirche Santa Maria di Leuca. Wir genießen den Wahnsinnsblick auf das adrianische und Ionische Meer. Auch der Blick in den Hafen ist es Wert, hier etwas zu verweilen. Es ist wahnsinnig Heiß und es treibt uns in die einzige Bar hier oben. Espresso auf Eis u d für mich einen Capo und 11/2 Liter Wassers. Aufgrund der Hitze wollen nicht weiter in die Stadt sondern weiter auf einen Campingplatz nach Ugento. Auf dem Parkplatz zeigte unser Thermometer 40 Grad an. Nix wie weg ❓Read more

  • Day6

    Immer weiter Richtung Süden

    June 25, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 28 °C

    Nach dem Frühstück gehts gemütlich durch Dörfer und Olivenhainen weiter Richtung Ostuni. Hier parken wir auf einem gut erreichbaren gemischten Parkplatz direkt unterhalb der Altstadt und marschieren drauf los. Von großen Plätzen gehts in unzählige Total enge Gassen. Es gibt sehr viele Läden die ausschließlich Olivenöl anbieten. Wir genießen an einem schattigen Cafe einen Capo und fahren weiter nach Torre Sant Andrea. Leider gibts die Stellplätze am Meer nicht mehr nur einen am Ortseingang. Es sind sehr viel Leute an dem ungepflegten dreckigen Strand und so fahren wir lieber weiter. Es si d einige Camping und Stellplätze entlang der Strecke, aber immer alle weit weg vom Wasser und die Strandparkplätze zugeparkt von Autos. Egal, wir fahren durch eine immer schöner werdende Küstenstraße und kommen schließlich nach Terme Santa Cesarea und fahren dort in den einzigen Campingplatz. Wow - Wir haben was wir suchten. Einen schattigen Platz unter Olivenbäumen mit tollem Meerblick. Die freundliche Betreiberin hat uns persönlich auf dem Stellplatz eingewiesen. Als Nachbarn haben wir heute Österreicher die uns sofort begeistert von der nahegelegenen Bucht erzählt haben. Da gehst du runter und dich „fläscht es“ 😂
    Jop Sie hatte recht, es ist der Hammer.
    Read more

  • Day5

    Alberobello

    June 24, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 25 °C

    Eine wunderschöne Gegend und eine wirklich schöne und saubere Stadt.
    Wir sind stundenlang durch die Gassen gezogen und haben am Abend einen Tisch im Il Pinnarcolo ergattert. Vom Tisch auf der Terrasse hat man einen schönen Blick auf die Trulli Dächer und dann noch das wirklich gute Essen ❤️

  • Day4

    Italien war heute baden

    June 23, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 24 °C

    Heute war uns nach Meer😎
    Was wir nicht wussten, ganz Italien war heute am Meer. Anscheinend immer Sonntags.
    Heute morgen fuhren wir Richtung Monopoli. Je weiter wir ans Meer kamen um so mehr wurde der Verkehr. Wir bekamen mit dem Womo zwar noch einen Platz auf dem Sosta di Camper, aber mit einem Auto einen Parkplatz zu ergattern erschien uns schwer. Eingeparkt und ab ans Meer. Super cooler Strand ABER!
    Kein Platz für unser Handtuch. Unglaublich viele Italiener! Nach 2 Badegängen entschlossen wir uns mit dem Rad nach Monopoli zu fahren, ca. 7 km. Eine wunderbare Stadt mit vielen engen, und relativ kühlen Gassen. Bei der Hinfahrt entdeckten wir bereits eine schöne Trattoria in welche wir nach der Stadtbesichtigung einkehrten. Ausser uns war nur eine Großfamilie da. Es stellte sich heraus, dass hier eine Silberhochzeit gefeiert wurde. Die Mutter der Braut kam auf uns zu und erklärte uns was hier los ist. Wir gratulierten dem Jubelpaar und waren mitten drin in den Feierlichkeiten, bekamen Sekt und Kuchen, tranken Proost und hatten eine riesige Gaudi. Als wir mit dem Rad wieder zurück fuhren packten auch die badenden Italiener zusammen. Scheinbar alle auf einmal 😂 Stau auf jeder Straße und auf jedem Weg. Auch der Stellplatz hat sich ziemlich geleert.
    Trotzdem, heute sind wir irgendwie angekommen 😎
    Read more

  • Day3

    Erster Tag in Apulien

    June 22, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 26 °C

    Unser erstes Ziel in Apulien ist Zapponeta. Das erste Stück vorbei am Gargano haben wir noch auf der Autobahn zurück gelegt. Die Stecke auf der Landstraße nach Zapponeta ist unglaublich 😳 Die Straßen sind extrem schlecht und Müll überall. Auch der Eingang zum Stellplatz ist voller Müll. Wir fahren weiter, vorbei an den Salinen zum Castel de Monte. Während der Fahrt hat sich das Bild total verändert. Die Straßen sind normal die Landschaft wird viel schöner. Kurz vor dem Kastell lacht uns ein super schönes Lokal an: Montegusto
    Wir essen Grillteller und die berühmten Nudeln. Der Gruß von der Küche und das anschließende Titamisu sind der Oberhammer. Wir nehmen anschließend den Parkplatz gleich unterhalb des Castel de Monte. Da es uns hier gut gefällt wollen wir hier Übernachten. Wir stehen gut bewacht ab ca. 18:00 Uhr allein auf dem Stellplatz auf dem 20 Mobile und 1000 Autos Platz hätten in einem, ich glaube Pinienwald. Wir wundern uns, dass auf dem Platz keiner ist. Alles ist sauber, man kann Duschen, es gibt Strom. Es gäbe einen Kinderspielplatz, Grillstellen... Eine rießige Stallung mit Hühnern, Fassanen, Hasen, Enten, Ponys... einen Miniaturpark mit kleinem Castel de Monte und vielem mehr.
    Der sehr nette Betreiber meinte alle wollen nur ans Meer. Wir spazieren nochmal zu der kleinen Trulli Kirche (auch am Platz), genießen ganz allein den wunderschönen Ausblick, die Ruhe und lassen den Abend mit einem gläschen Wino bianco ausklingen.
    Read more