Auf nach Down Under🇦🇺🇳🇿
  • Day32

    Rückreise

    January 28 in Germany ⋅ ⛅ 8 °C

    Der Tag der Rückreise😫 wie kann ein Monat so schnell vorbei gehen? Australien wollte uns auch nicht weg lassen...Unser Flug hatte gleich mal 3h Verspätung. So fiel der Abschied noch schwerer...Da wir genug Puffer eingebaut hatten in unserem Reiseplan, haben wir trotzdem alle Anschlüsse geschafft. Im Singapur angekommen haben wir uns gleich mal in die Business Class Lounge geschmuggelt😁 so lässt es sich leben...
    Mit Lufthansa ging es dann zurück ins kalte Berlin. Der Wieder-Da-Kummer wurde aber vom lieben Cousinchen verzögert, die mich vom Flughafen abgeholt und noch auf ein Tässchen Tee geblieben ist, um mir meine Ankunft zu versüßen. Tausend Dank dafür mein liebes Antjilein❤
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day31

    The Day After...

    January 27 in Australia ⋅ ⛅ 21 °C

    Eigentlich hatten wir überlegt, heute noch einen Ausflug nach Philipp Island zu machen. Nachdem wir jedoch erst um kurz nach elf wach geworden sind, hatte sich das dann auch erledigt🤣. War aber gar nicht so schlimm. So konnten wir noch ein paar mehr Stunden mit Dianschn verbringen❤
    Wir haben gemütlich auf meinem neuen Lieblingsbalkon gefrühstückt/gebruncht und haben gequatscht und gelacht. Jana und ich waren dann noch schnell vor Ladenschluss im Converse Outlet shoppen. Zum Abschluss waren wir wieder schön in großer Runde essen und haben uns dann auf den Weg zum Eureka Tower gemacht um den Sonnenuntergang aus schwindelerregender Höhe zu genießen.

    Es war ein wunderschöner Urlaub mit unfassbar vielen schönen Erlebnissen. Ich habe jede Sekunde genossen und freue mich schon darauf wieder zu kommen... denn das werde ich definitiv! Morgen geht es leider schon wieder zurück in die kalte Heimat. Ich werde die Sonne und all die lieben und wundervollen Menschen vermissen, die ich unterwegs treffen durfte. Es war toll😁
    Read more

  • Day30

    Party, Party, Party

    January 26 in Australia ⋅ ☀️ 23 °C

    Heute haben wir mal ausgeschlafen und uns dann auf den Weg gemacht noch ein paar Besorgungen zu erledigen für Dianschns Burzeltagsparty. Bei der Besorgung des gewünschten LED Luftballons sind wir etwas an unsere örtlichen Kenntnisgrenzen gestoßen, wurden dann aber endlich im 4. Geschäft fündig.
    Den restlichen Nachmittag haben wir dann bei Dianschn auf dem Balkon verbracht und noch etwas bei den Vorbereitungen geholfen.
    Die Party war super, super schön und lustig. Es waren so viele liebe Leute dort, da konnte es ja gar nicht anders sein. Wir haben getanzt bis zum Morgengrauen und um null Uhr auf das Dianschn angestoßen...
    Um 4 Uhr morgens ging es dann mit dem Taxi zurück ins Hotel.
    Read more

  • Day29

    Back in Melbourne

    January 25 in Australia ⋅ ⛅ 23 °C

    Es war wieder spannend, ob wir auf unserem Flug mitkommen. Es gab nur einen freien Platz und wir mussten bis zum Ende des Check-ins warten und hoffen, dass jemand nicht pünktlich ist😁 We were lucky. Nachdem wir in unserem Hotel eingecheckt hatten, haben wir uns nochmal auf gemacht und sind zum Strand nach St. Kilda gelaufen. Abends waren wir mit dem Dianschn und ihrer Family zum Essen verabredet. Es war ein wunderschöner und lustiger Abend bei absolut leckerem Essen😋 Dankeschön nochmal Liebes für die Einladung😘Read more

  • Day28

    Von Margret River zurück nach Perth

    January 24 in Australia ⋅ ⛅ 25 °C

    Der Tag startete mit einem leckeren Frühstück direkt am Strand mit einem fantastischen Blick aufs Meer😍 frisch gestärkt ging es dann zum ersten Stopp auf unserer Rückreise, zu den Canal Rocks. Eine sehr schöne Felsenformation im Meer, die über einzelne Brücken erreichbar ist. Auf der Weiterfahrt haben wir dann doch entschieden noch eine Höhle zu besichtigen. Die Ngilgi Höhle war eine der ersten öffentlich zugänglichen Höhlen in Australien. Weltrekorde wurden dort auch bereits aufgestellt, im längsten ununterbrochenen Aufenthalt in einer Höhle. Der Mann hat 87 Tage ausgehalten, die Frau hat es auf 90 Tage geschafft. Die Höhle war zur Selbsterkundung und nur anfangs geführt. Das war ein bisschen gruselig, aber die Felsformationen waren wunderschön. Danach sind wir weiter zu einem anderen Leuchtturm gefahren zum Cape Naturaliste. Der war Gott sei Dank deutlich niedriger als der andere. Von daher war der Aufstieg gar kein Problem😊 Den letzten Stopp haben wir in Busselton am Busselton Jetty eingelegt. Das ist eine knapp 2km lange Seebrücke ins Meer hinaus, die im Laufe der Jahre immer mehr verlängert werden musste, da die Schiffe die dort anlegen mussten immer größer und schwerer wurden. Ist auf jeden Fall ein interessanter Blickwinkel wenn man es dann nach knapp 30 Minuten zum Ende geschafft hat😁
    Nach einem kurzen Abschiedsbad im Pazifik ging es dann zurück nach Perth unserem Roadtripende entgegen😫
    Read more

  • Day27

    Von Pemberton nach Margret River

    January 23 in Australia ⋅ ⛅ 22 °C

    Heute hatten wir viel vor. Leider hat die Zeit nicht für alles gereicht, aber das meiste haben wir dennoch geschafft. Nach einem leckeren und vor allem kostenfreien Frühstück haben wir uns zuerst auf zum Natural's Window am Point D'Entrecasteaux gemacht. Das Frühstück wurde uns vom Hotel geschenkt, weil wir gestern Abend so lange auf unser Abendessen warten mussten, da die Bestellung irgendwie untergegangen war. Voll süß und echt überhaupt nicht nötig gewesen. Wir haben uns jedenfalls sehr gefreut.
    Beim Nature's Window haben wir noch eine kleine Wanderung gemacht und wurden wieder von drei süßen Kängurus überrascht, die neben uns aus den Büschen gesprungen kamen. Ist schon irgendwie total surreal. Statt wie bei uns Rehe bei einem Waldspaziergang, sind es hier dann einfach mal Kängurus😆
    Später ging es dann in den Beedelup Nationalpark zu den spektakulären Beedelup Falls😅 Um sie zukommt voller Pracht zu sehen musste man über eine wackelige Hängebrücke. War dann aber doch nur ein kleines Rinnsal. Ist wohl spektakulärer wenn man im Winter hier ist. Egal, wir fanden es trotzdem schön hier und sind dann noch weiter durch den Wald zum Walk Through Tree spaziert. Amazing, das ganze viele Vögelgezwitscher im Wald.
    Den Abschluss des Tages bildete dann der höchste Leuchtturm in Western Australia auf dem Cape Leeuwin bei Augusta. Ich verrate schon mal soviel, ich habe den Aufstieg geschafft😁
    Es gab eine sehr informative Tour, von der ich aber auch nur die Hälfte verstanden habe weil ich mit mir und der Höhe zu tun hatte. Wir haben dann die Scenic Route nach Margret River genommen und sind quasi ununterbrochen durch wunderschöne Wälder gefahren. Endlich kam dann auch die Sonne wieder raus. Wir haben nun eine total süße Unterkunft und hatten ein sehr sehr leckeres Abendessen.
    Read more

  • Day26

    Von Walpole nach Pemberton

    January 22 in Australia ⋅ ☁️ 20 °C

    Heute morgen sind wir ganz früh aufgestanden und haben eine wunderschöne Bootsfahrt mit WOW Wilderness über das Walpole Inlet gemacht. Wir hatten einen super tollen Guide der alle Informationen sehr enthusiastisch und bildlich vorgetragen hat. Allerdings hab ich von all den Infos nur die Hälfte verstanden😅
    Unser Ziel war ein wunderschöner Strand auf der Rückseite eines kleinen Hügels. Es gab lecker selbst gebackenen Kuchen und Kaffee und Tee nebst atemberaubend schöner Natur😍
    Nach ca. 3h haben wir uns dann auf den Weg nach Pemberton gemacht. Nachdem wir in Hotel angekommen sind haben wir uns entschlossen noch eine kleine Wanderung durch den Wald zum Glouchester Tree zu machen. In diesem 60m hohen Karribaum wurden von der örtlichen Feuerwehr 153 Eisenstangen geschlagen um ihn als Aussichtspunkt zu nutzen um Waldbrände rechtzeitig zu lokalisieren. Wenn man möchte kann man da ganz ohne Sicherung bis nach oben klettern. Hab ich natürlich sofort in Erwägung gezogen😌😱
    Auf dem Rückweg sind wir noch zwei zuckersüßen Kangarus begegnet, die da so einfach am Waldrand rum saßen😍
    Read more

  • Day25

    Von Denmark nach Walpole

    January 21 in Australia ⋅ ☁️ 20 °C

    Nach einem lecker Frühstück von Wendy haben wir uns von dem süßen B&B verabschiedet. Unser erster Stopp war am Lights Beach, welcher uns mit ganz viel Wind und riesigen Wellen erwartet hat. Wir haben uns die Gischt ins Gesicht wehen lassen und den Anblick genossen. Von dort aus ging es in den William Bay National Park zum Green Pool und den Elephant Rocks. Hierbei handelt es sich um ein natürliches Meeresbecken, welches türkisgrünes Wasser enthält. Es ist von der Brandung getrennt, also kann man hier voll gut baden gehen, sofern es nicht so kalt und windig ist wie bei uns heute😉
    Die Elephant Rocks sehen aus wie eine kleine gedrängte Elefantenherde im Wasser. Über einen kleinen Umweg über die Peaceful Bay mit Kaffee Stopp ging es dann in das Valley of the Giants. Hier gibt es einen 40m hohen Tree Top Walk und für Schisser wie mich einen ebenerdigen Rundweg, den Ancient Empire Walk, wo man die riesigen Giant Tingle Trees bestaunen kann. Ich habe es dennoch versucht mit Jana den Tree Top Walk zu gehen, schliesslich hatte ich ja mit Antji geübt, aber die erste Plattform war schon zu viel für mich. Die Kassiererin war aber voll süß und hatte uns erst mal testen lassen ob es geht. Während Jana es geschafft hat, habe ich noch eine Runde im ebenerdigen Rundweg gedreht.
    Heute Nacht verbringen wir in einem sehr süßen Motel.
    Read more

  • Day24

    Von Albany nach Denmark

    January 20 in Australia ⋅ ☀️ 22 °C

    Den Tag begonnen haben wir mit einem leckeren Frühstück am Emu Point, einem Strandabschnitt, an dem man Meterweit ins Wasser waten konnte und trotzdem nur bis zu den Knien nass wurde. Wunderschön war es dort. So kann von mir aus jeder Tag beginnen. Danach sind wir zur Princess Royal Fortress gefahren, von wo aus man einen wunderschönen Ausblick über die Bucht und Albany genießen kann. Unser nächstes Ziel war die Albany Wind Farm. Hier gab es einen kleinen Wanderweg und unfassbar schöne Lookouts und natürlich ganz viele Windräder. Im Torndirrup Nationalpark besuchten wir dann "the gap" und die "natural Bridge" und machten noch eine kleine Wanderung zu einem Leuchtturm. Zum Schluss haben wir uns das Meer und die Wellen durch die sogenannten "Blowholes" angehört. Das sind natürlich geformte Löcher im Granitfelsen der Steilküste. Wenn eine Welle die unten liegende Höhle trifft, kommt oben durch die Blowholes dann das Dröhnen heraus. Sehr beeindruckend. Und eine wunderschöne Sicht kann man von dort aus auch genießen. Über die Scenic Route ging es dann nach Denmark, wo wir ganz oldschool ein total niedliches B&B aus dem Reiseführer rausgesucht haben. Die Besitzerin war ganz irritiert, dass wir nicht online gebucht hatten😅Read more

  • Day23

    Von Perth nach Albany

    January 19 in Australia ⋅ ☁️ 21 °C

    Heute morgen haben wir Perth verlassen und uns in Richtung Albany auf gemacht. Wir haben einen kleinen silbernen Mietwagen und uns gleich mal verfahren. Statt 4,5 h haben wir dann 6h gebraucht😅 Aber die Landschaft ist ein Traum. Kaum angekommen in unserer Deluxeunterkunft haben wir uns auf den Weg gemacht ein bisschen von Albany zu erkunden. Daher sind wir den Board Walk von Middleton Beach zum Hafen von Albany gelaufen, haben dort dann lecker zu Abend gegessen und haben eine Nachtwanderung zurück durch die Stadt gemacht.Read more