Eine Reise durch Westaustralien
  • Day54

    Doha

    March 20 in Qatar ⋅ ☀️ 21 °C

    Die erste Strecke ist geschafft. Es sollte auch alles beim nächsten Flug klappen. Da haben wir Glück, denn das Flugzeug wurde überbucht und viele andere Menschen müssen nun schauen, wie sie weiter kommen. Uns hat man aufgrund der Kinder weiter gelassen...😀Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day50

    Zurück in Perth

    March 16 in Australia ⋅ ⛅ 20 °C

    Seit heute sind wir nun wieder zurück in Perth. Etwas früher wie ursprünglich geplant. Aufgrund des Coronavirus wird das Fliegen nach Europa immer schwieriger. Es geht nur noch über die Golfstaaten, aber wer weiß wie lange noch. Unser geplanter Rückflug wäre am 26.3. Da wir nicht glauben, dass wir an dem Tag noch fliegen können, haben wir heute neue Flüge für diesen Donnerstag gebucht. Nun hoffen wir, dass bis dahin der Flugverkehr nach Doha und dann nach Deutschland nicht gänzlich eingestellt wird. Sonst müssen wir auf unbestimmte Zeit in Australien bleiben...es gibt sicherlich schlimmere Orte auf der Welt, aber finanziert werden muss das ja auch...
    Es ist natürlich schade etwas früher zu fliegen, denn nun fallen einige Sachen weg, die wir uns noch für Perth vorgenommen hatten. Andererseits haben wir auch eine Menge gesehen und sind rundum zufrieden😀. 2,5 Tage bleiben uns nun noch, um wenigstens etwas die Stadt anzuschauen, Wohnmobil abgabefertig zu machen und Sachen zu packen...
    Read more

  • Day45

    Es geht langsam zurück...

    March 11 in Australia ⋅ ☀️ 29 °C

    Nachdem wir die letzten Tage viel im Wasser mit Schnorcheln verbracht haben, geht es nun so langsam zurück nach Perth. Gut 2000km sind wir, mit Umwegen, Richtung Norden gefahren, die müssen wir nun auch wieder zurück. Da wir noch 2 Wochen bis zum Rückflug haben, werden wir uns dafür einige Tage Zeit lassen und dort nochmal einen Stop einlegen, wo es uns gut gefallen hat. In Perth werden wir dann noch ca. eine Woche verbringen. Im Moment sind wir nochmal 2 Nächte in Coral Bay, weil es uns hier so gut gefallen hat. Campingplatz direkt am wunderschönen Strand...samt vielen Wassertieren am Ufer 🦈🐠🐟...Read more

  • Day42

    Exmouth

    March 8 in Australia ⋅ ☀️ 35 °C

    Wir sind nun seid gestern schon im heißen Exmouth. Von hier aus kann man optimal ins Ningaloo Reef starten. Heute sind wir in den Range Nationalpark gefahren. Dort gibt es eine Vielzahl von traumhaften Strandabschnitten, von denen man sofort ins Riff schnorcheln kann. Herrlich blaues Meer mit klarer Sicht auf Korallen und Fische🐟🐠🐚. Für Dienstag haben wir eine Tour mit dem Glasbodenboot inklusive schnorcheln gebucht. Ansonsten verbringen wir die Tage gerade viel am und im Wasser und genießen die Zeit hier.Read more

  • Day39

    Von Monkey Mia bis Coral Bay

    March 5 in Australia ⋅ ☀️ 28 °C

    Mittlerweile befinden wir uns schon wieder knapp 600km weiter nördlich in Coral Bay.
    Gestern sind wir mit einigen Stops von Monkey Mia aus, aus der Shark Bay wieder herausgefahren. Unterwegs hielten wir bspw. an einem wirklich tollen Aquarium an. Es war allerdings ganz anders wie wir uns ein Aquarium vorstellen. Offene Becken mit Seeschlangen , Rochen, Schildkröten, Haien usw. Man konnte selber füttern bzw. bei Haifütterungen zusehen und hat viel erklärt bekommen z.B. über die giftigen Steinfische. Dort werden auch kranke oder zurückgelassene Tiere aus der Natur aufgenommen, wieder aufgepäppelt und schließlich wieder ausgesetzt. War wirklich toll dort. Greta und Carl waren auch begeistert.
    Ein nächster Stop war am Shell Beach. Ein über 100km langer schneeweißer Strand. Nur das es kein Sand gab, sondern ausschließlich Muscheln. Bis zu 4m soll diese Muschelschicht dick sein.
    Geschlafen haben wir offroad und sind heute nochmal 3 Stunden bis Coral Bay gefahren. Die Strecken sind hier wirklich elend lang, aber man kann auch nirgend wo anders anhalten, weil es einfach NICHTS gibt, außer karge australische Wüste. Viele Autos kamen uns auch nicht entgegen. Aber wie durch ein Wunder befinden sich doch eine ganze Menge Menschen hier in diesem kleinen Ort. In Coral Bay beginnt das Ningaloo Reef, quasi die kleine Schwester vom Great Barrier Reef im Osten Australiens. Der Vorteil hier ist allerdings, dass man an vielen Stellen das Riff bereits vom Strand aus erreichen kann. Somit sind wir heute schon auf Schnorcheltour gewesen und haben auch eine Menge sehen können🐟🐠🐚. Das Wasser ist hier endlich für mich richtig schön badewannenwarm😀. Und das allerbeste... es gibt keine Fliegen🥳.
    Read more

  • Day37

    Segeltörn

    March 3 in Australia ⋅ ☀️ 33 °C

    Heute Vormittag sind wir 3 Stunden über den Ozean gesegelt, um nach heimischen Tieren Ausschau zu halten. Und wir haben tatsächlich einiges gesehen. Neben Delfinen, konnten wir Seekühe beobachten sowie Schildkröten und sogar einen Tigerhai. Gerade in unserer Badepause näherte sich dieses ca. 4m lange Tier unserem Boot. Alle riefen gleich, dass man aus dem Wasser raus soll. Es waren eigentlich nur noch Michi und Greta im Wasser. Und Greta reagierte überhaupt nicht, weil sie wieder nur am Tauchen war. Oh man...am Ende war alles gut und wir konnten uns dieses Prachtexemplar noch in aller Ruhe vom Boot aus anschauen.Read more

  • Day36

    Monkey Mia

    March 2 in Australia ⋅ 🌙 30 °C

    Seit gestern sind wir nun in Monkey Mia, einem Strandresort. Bekannt ist der Ort vor allem wegen seiner Delfine. Einige haben es sich zur Angewohnheit gemacht, jeden Vormittag an den Strand von Monkey Mia zu kommen. Dieses Schauspiel haben wir uns dann heute auch mal angeschaut. Es war wirklich beeindruckend wilde Delfine einmal so nah zu sehen. Heute Abend haben wir eine schöne Sonnenuntergangstour mit einem Segelschiff gemacht. Ansonsten genießen wir gerade die Vorzüge dieses Resorts, welches gerade komplett modernisiert wurde. Mit Poollandschaften, leckerem Essen usw. Wir befinden uns hier kurz vor dem südlichen Wendekreis und somit schwitzen wir im Moment täglich bei um die 40 Grad. Heute Nacht soll es immernoch über 30 Grad sein.Read more

  • Day34

    Kalbarri Nationalpark

    February 29 in Australia ⋅ 🌙 24 °C

    Heute stand der Kalbarri Nationalpark auf dem Programm, welcher zu den schönsten in Westaustralien zählt. Gestern konnten wir ja schon die Steilküste bestaunen, heute warteten Ausblicke auf unendliche Weiten und tiefe Schluchten auf uns. Somit fuhren wir die einzelnen Höhepunkte nacheinander ab. Jeder Stop ist mit einer kleinen Wanderung verbunden. Nach der ersten hatten Carl und Greta schon keine Lust mehr...na super. Aber ich kann sie verstehen...die Hitze und noch viel schlimmer, diese nervigen Fliegen, die einem wirklich jeden Nerv rauben. Aber sie haben doch alles tapfer durchgestanden.
    Gern hätte ich noch die ein oder andere Wanderung unternommen, aber mit den Kids in dieser Hitze auf keinen Fall. Dazu waren einige Strecken ohnehin wegen der Wärme gesperrt.
    Gegen Nachmittag machten wir uns dann auf den langen Weg nach Monkey Mia in der Shark Bay. Eigentlich wollten wir nur 200/300km fahren. Aber auf der Strecke ist einfach mal gar nichts, außer toten Kängurus am Straßenrand und Emus, die dir vors Auto laufen, sodass man nur weiterfahren kann, was wir auch taten. Somit waren es am Ende knapp 500km für heute. Nun sind wir in dem kleinen Ort Denham, in dem die Emus sogar im Ort spazieren gehen und schlafen hier eine Nacht. Morgen geht es nach Monkey Mia, wo wir für 3 Nächte im Campingresort gebucht haben.
    Read more

  • Day33

    Pink Lake und Kalbarri

    February 28 in Australia ⋅ ☀️ 25 °C

    Wir sind nun in Kalbarri angekommen. Unterwegs haben wir einen Stop am Pink Lake gemacht. Ein Salzsee, welcher je nach Sonneneinstrahlung mehr oder weniger pink wirkt. Bei uns war es leider bewölkt, sodass man das Pink nicht sooo kräftig wahrgenommen hat. Für die Farbe ist eine Bakterienart, welche in diesem See vorkommt, verantwortlich.
    Kurz vor Kalbarri kann man noch einige Stops einlegen, um die Steilküste anzuschauen. Eine kleine Wanderung haben wir hier auch unternommen.
    Den Nachmittag haben wir in Kalbarri verbracht. Ein ganz nettes Örtchen mit schönen Bademöglichkeiten. Nach 2 Tagen offroad auch wieder schön auf einem Campingplatz mit allen Annehmlichkeiten zu sein. Morgen geht es dann weiter in den Kalbarri Nationalpark.
    Read more