Joined August 2016Living in: Bremen, Deutschland
  • Day27

    Letzter Tag in Kapstadt / Rückflug

    April 28 in South Africa ⋅ ☀️ 20 °C

    Ausschlafen, frühstücken, Sachen packen..

    Ich habe mir heute noch die City Hall, wo Nelson Mandela seine Freedom-Speech gehalten hat,(von außen) angeschaut. Dann bin ich zu einem Markt gelaufen, der nicht wirklich erwähnenswert ist, habe ein wenig im Companys Garden gesessen bzw. bin durchgelaufen und dann nochmal über den Green Market geschlendert.

    Zum Flughafen ging's dann via vorbestelltem Uber (meine erste Uber-Bestellung wohoo😆), kleiner Snack am Flughafen und ab nach Dubai!
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day26

    Garden Route - Tag 6: Back to Cape Town

    April 27 in South Africa ⋅ ☁️ 16 °C

    Jetzt sind wir nur noch 4 Leute, alles Deutsche, und Ferne! (Unsere Gruppe bestand aus uns vier Deutschen, drei Engländern, einem Australier, zwei aus Singapur und zwei Schweizern)

    Um 8.30 Uhr sind wir zum lokalen "George Farmers Market" gefahren, um dort zu frühstücken.
    Wir sind an dem Kanu-Spot vorbei gefahren und das Wasser zum Meer hin, ist sooo wenig geworden, dass man die ganzen Sandbänke sehen konnte. Wir haben echt einen guten Tag erwischt.
    Auf dem Farmers Market gab es ganz viele Essensstände - Pancakes, Waffeln, Burger, Brot etc aber auch Schmuck, Gewürze, Bilder usw.
    Für mich gab es Pancakes (bzw. Crepes) mit Caramel, einen Saft und Obstsalat 😁

    Weitere 40 Minuten später waren wir in Mosselbaai. Hier sind wir einen kleinen Weg entlang und hoch der Klippe gegangen und haben die Aussicht aufs Meer genossen und den Wellen beim Brechen zugesehen😃; man muss sagen, hier sind die perfekten Wellen aber aufgrund der Steine nicht zum Surfen geeignet.

    Weiter geht's nach Heidelberg!! Nein, nicht das Heidelberg in Deutschland. Das wäre dann doch ein bisschen weit.😜 Heidelberg in Afrika. Hier haben wir einen kurzen Lunch-Stopp gemacht 😋.

    Jetzt geht's nach Kapstadt - ca. drei Stunden Fahrt; Ankunft im Hotel: 17.45 Uhr und ein wenig k.o.

    Wir sind insgesamt ca. 2.500 km in den sechs Tagen gefahren!!🚗
    Read more

  • Day25

    Garden Route - Tag 5: Addo Elephant Park

    April 26 in South Africa ⋅ ⛅ 23 °C

    Um 4.30 uhr klingelt der Wecker..😳😵😴
    5 Uhr Abfahrt zum Addo Elephant Nationalpark - Morning Game Drive! Der Game Drive dauerte nur 2 Stunden, von 6 - 8 Uhr. Viel gesehen haben wir leider nicht, ein red hartebrest (Antilopenart) und Pumba's. Es gibt leider nur 11 Löwen in dem Park, also ist es wohl kein Wunder, dass wir keine gesehen haben. Meine letzte Hoffnung auf Löwen.. 😔😢

    Danach gab es ein kleines Frühstück. Und um 9.30 Uhr sind wir mit Ferne quer durch den Park gefahren - von Norden nach Süden. 3,5 Stunden waren wir unterwegs, mit Musik aus König der Löwen😜.
    Gesehen haben wir wesentlich mehr als auf dem Morning Drive: Zebras, Antilopen, Pumbas. Und zum Schluss tatsächlich noch in weiter Ferne eine Nashorn😀. Aber von Elefanten keine Spur. Ich meine, hey, bei 800-900 Elefanten verständlich.. sind ja nicht sooo viele 🙈😅🤔
    Bevor wir das Nashorn gesehen haben, hat Ferne gesagt, dass das ihr schlechtester Game Drive eher war, trotz perfekten Wetterbedingungen - Sonne, Wolken, warm aber nicht zu warm. Aber wir können uns glücklich schätzen, dass wir hier ein Nashorn gesehen haben, denn Ferne hat hier noch nie eines gesehen.

    Jetzt geht's Richtung Port Elizabeth, wo wir die Leute absetzten, die nur die 5 Tage Tour gebucht haben. Lunch hatten wir bei Nandoo's, ein Fast Food Restaurant, welches auch ein paar gesündere Alternativen hat wie z.B. mein Salat.😁 Allerdings ist hier die milde Sauce doch recht scharf!

    Um 18.45 Uhr waren wir endlich in unserer Unterkunft in Wilderness! Wohoo.. was für ein langer Tag.
    Read more

  • Day24

    Garden Route - Tag 4:

    April 25 in South Africa ⋅ ☀️ 19 °C

    8.30 Uhr Abfahrt - also wieder ein entspannter Start in den Tag. Ich habe kurz überlegt, ob 8ch für den Sonnenaufgang an den Strand gehe aber ein Blick aus dem Fenster war genug - es war total diesig also wieder ins warme Bett. Zum Frühstück gab es heute u.a. warmen schoko-muffin😋

    Auf dem Weg zum Tsitsikamma Nationalpark haben wir noch kurz bei der Brücke gehalten, wo man Bungee Jumping machen kann (mit 216 Metern die höchsten Bungeespringer-Brücke der Welt.) Leider ist zu der Zeig gerade keiner gesprungen. Aus unserer Gruppe wollte sich keiner springen.😆 Für Ferne, das Beste, was ihr passieren kann, denn erstens müssen wir nicht so früh los und zweitens braucht sie keine Angst haben, dass etwas passiert.

    Am Stormy River Mouth im Tsitsikamma Nationalpark haben wir dann einen kleinen Wall gemacht. Wir sind zu dem Punkt gelaufen, an dem das Meer zum Fluss wird. Ein Walk mit viiieelen Treppen rauf und runter. Und die Stufen sind nichts für kleine Leute.. sehr hohe Stufen.😓😖
    Anschließend hatten wir Lunch. Direkt am Wasser gab es Fish and Chips. Richtig lecker 🤤

    Dann ging es weiter zum Zip Lining! Was ein Spaß!😁😁😀😀 8 Zip Lines hatten wir zu bewältigen. Die längste war 211 m lang und bei der konnte man den "Flug" richtig genießen und die Landschaft und die Wasserfälle unter einem beobachten.

    Danach haben wir dann die Region der Garden Route verlassen und sind dann zu unserer Unterkunft Richtung Addo gefahren.

    Zum Abendessen gab es Bobotie (Hackauflauf) mit Gemüse und Reis und zum Nachtisch ein Muffin bzw. Pudding und ein bisschen Fruchtkompot oder so. Auch sehr lecker!😋 Vielleicht sollte ich mir dich mal ein afrikanisches Kochbuch kaufen.. 🤔

    Wir sind heute übrigens offiziell am Eastern Cape angekommen!
    Read more

  • Day23

    Garden Route - Tag 3: Wilderness-NP

    April 24 in South Africa ⋅ ⛅ 19 °C

    8.15 Uhr Frühstück und 9 Uhr Abfahrt, was kann es schöneres geben.

    Uhh Sonne und blauer Himmel 😀.

    Auf dem Weg nach Wilderness (zum Nationalpark) sind wir wieder über die Berge gefahren. Das sieht echt cool aus, wenn die Wolken so tief sind und wenn man quasi durch die Wolken fährt.

    Nach ca. 1,5 Stunden Fahrt sind wir angekommen. Jetzt geht es ins Kanu😅...
    Wir sind bestimmt eine Stunde oder länger auf dem Wasser gewesen. Wir sind erst zu einem Wasserfall gepaddelt und dann noch in Richtung Meer. Anfangs war das Wasser total still und einfach zu paddeln 😁😜 Aber als wir uns auf dem Rückweg (vom Meer) machen wollten, waren da leider die Sandbänke und vor allem die Gegenströmung 😆🙈😰. Und da wir trotz vorwärts paddeln, rückwärts getrieben sind, hieß es aussteigen, Kanu ziehen und an einer ruhigeren Stelle wieder einsteigen😆

    Vor Ort gab es dann noch Lunch. Dann fuhren wir weiter nach Knysna. Zuerst zu einem Aussichtspunkt, von dem man einen wunderschönen Blick auf das Meer hat. Danach haben wir am Hafen gestoppt, auf ein Eis und zum Bummeln.

    Letzter Stopp war dann unsere Unterkunft in Sedgefield - für ein Backpacker Hostel mega cool! Ein eigenes großes Zimmer mit 4 (!) Betten, eigenes Bad, TV😀.

    Vor dem Essen sind wir zum Strand (2 Minuten Walk) und haben uns den Sonnenuntergang angeschaut. Und dann gab es wieder Braai. Diesmal Sausages (beef?!), Chicken sosatie, Lamb, Salate, Pap & Chakalaka (so lecker), roat vegetabels, roosted broat. Mega lecker!😍😍
    Read more

  • Day22

    Garden Route - Tag 2: Wine & Caves

    April 23 in South Africa ⋅ 🌧 14 °C

    7.30 uhr Frühstück- ein recht entspannter Start in den Tag!

    Abfahrt 8 Uhr über die Berge. Ein kleiner Fotostopp beim Tradouwpas, eine kleine Kaffeepause in Barrydale. Weiter auf der Route 62, eine der schönsten Reiserouten Südafrikas, nach Oudtshoorn, das auch als Hauptstadt der weltweiten Straußenzucht bekannt ist. Die Strecke dorthin verläuft entlang Südafrikas längster Weinstraße. Einen weiteren kurzen Stop haben wir bei "elnatan calitzdorp fruit" gemacht. Hier gibt es frische Früchte, Trockenfrüchte, Nüsse, Kekse ... Für mich gab es leckere caramel penauts😋
    Wir hatten immer mal wieder längere Regenphasen, worüber sich Ferne als einzige gefreut hat, denn normalerweise ist es hier sehr trocken und es gibt hier nur sehr wenig Regen.

    Um 14 Uhr waren wir an unserem ersten Ziel. Beim Wine Tasting und Lunch. Fünf Weine konnten hier probiert und natürlich auch gekauft werden. Ebenfalls zu kaufen gab es noch Gin und Honig.

    Um 15 Uhr sind wir weiter zu dem unterirdischen Höhlensystem, den Cango Caves, gefahren. Wir hatten die Auswahl zwischen einer Abenteuertour, bei der man durch sehr kleine Öffnungen hin durch und klettern musste und einer entspannten Heritage-Tour. Ich habe mich für die entspannteTour entscheiden 😁😁

    Heute Abend gab es "braai". Das ist das afrikanische BBQ. Bei uns gibt es Straußen-Braai - echt gut!😊

    Abends hat uns Ferne dann noch ein afrikanisches Trinkspiel näher gebracht "trinken wie ein Springbock am Wasserloch". Unser Wasser war Schnaps - ein Pfefferminsschnaps mit Amarula. Sehr lustig😆
    Read more

  • Day21

    Garden Route - Tag 1

    April 22 in South Africa ⋅ ☀️ 21 °C

    Schon wieder windig.. bzw. schon fast stürmisch!

    Um 7.20 Uhr würde ich abgeholt und sehr herzlich von Ferne begrüßt. Ich glaube, dass ist das erste Mal, dass ich eine Frau als Guide habe! 😀

    Nachdem alle eingesammelt waren, sind wir zu unserem 1. Stop, einer Tankstelle, gefahren 😆 - Kaffee, Toilette und ggf. Frühstück. Dann ist Ferne aufgefallen, dass sie jemanden vergessen hat, abzuholen😳 ups! Also wurde das ein längerer erster Stopp, denn derjenige ist mit einem Taxi zur Tankstelle nachgekommen.😆 Laut Ferne ist das das erste Mal, dass ihr sowas passiert ist

    Dann ging es weiter nach Bettys baai. Hier haben wir Stopp bei den afrikanischen Pinguinen gemacht. Soo süß, wenn die herum laufen🐧😄

    Weiter geht's nach Hermanus; 2 Stunden Freizeit zum Bummeln und Mittag essen.

    Anschließend haben wir noch zwei weitere Jungs eingesammelt, die am Vormittag das Shark Diving mitgemacht haben.
    Nach weiteren 1,5 Stunden Fahrt sind wir in Cape Agulhas angekommen, wo wir heute schlafen werden - am südlichsten Punkt Afrikas!

    Als Dinner gab es Potjie, ein traditionelles südafrikanisches Eintopfgericht, das langsam über einem Holzfeuer gegart wird. In unserem Fall Hühnchen mit saisonalen Gemüse, dazu Reis, Brot und Salat. Sehr lecker!😋

    Gelernt haben wir natürlich auch was: TIA --》this is Afrika. Ein Sprichwort, was man sagt, wenn etwas nicht so läuft wie geplant, weil in Afrika macht halt nicht alles einen Sinn 😉
    Read more

  • Day20

    Blouberg Beach, Cheetahs, Abschied

    April 21 in South Africa ⋅ 🌬 16 °C

    Windig heute.. 😑

    Am Nachmittag reist Anki ab. Ihre Zeit hier ist zu Ende; ich habe noch gut eine Woche!

    Der letzte kleine Roadtrip also. Erster Stop Blouberg Beach. Hier hat man einen super Blick auf den Tafelberg und hier gibt es auch einen Rahmen für den Tafelberg 😄

    Weiter geht's zur Cheetah Farm Outreach. Ja.. die Vorstellung von uns war ein großes Gebiet, in dem die Tiere sich frei bewegen können. Die Realität waren eher kleinere.. hmm ja doch.. "Käfige". Also sind wir etwas enttäuscht wieder Richtung Kapstadt gefahren, wo wir an der V&A Waterfront in einem belgischen Restaurant "Den Anker" unser Osterlunch hatten - einen Wagyun Burger und ein Eis mit belgischer Schokolade 😋😍

    Leider hatten wir dann nur noch Zeit für eine kurze Verabschiedung, denn Anki musste fix zum Flughafen.

    Ich bin dann zurück zum Hotel gelaufen, habe langsam gepackt, denn morgen geht's auf die Garden Route!
    Read more

  • Day19

    Souvenirs, Charly's Bakery, Camps Bay

    April 20 in South Africa ⋅ ☀️ 18 °C

    Heute morgen bin ich ein paar Mitbringsel für die Familie und natürlich auch für mich shoppen gegangen und habe anschließend einen Stopp bei "Charly's Bakery" gemacht. Das sieht da alles sooo cool aus! Geschmacklich war es aber leider einfach ein normaler Cupcake aber lecker!🙂

    Nachmittags bin ich zum Camps Bay Beach gefahren. Einer der schönsten Strände um / in Kapstadt. Hier im "Cafe Caprice" verkehren wohl auch gerne die Promis - leider habe ich keinen gesehen 😉 Entspannt liegen konnte man leider nicht wirklich, denn egal wo man lag, das Wasser war auch da. Durch die Wellen ist das Wasser sehr weit in den Strand gekommen. Habe bestimmt 3-4 mal meinen Platz wechseln müssen, weil meine sachen und ich sonst nass geworden wären😅 und sooo warm war das Wasser nämlich nicht 😨

    Abends ging es dann noch zu einem sehr leckeren Italiener - The Cousins Trattoria. Nachdem Anki den Tag über nicht so fit war, ist sie am Abend mit mir Essen gegangen. Da wir nicht reserviert haben, haben wir nur noch einen Platz an der Bar bekommen; war aber auch okay für uns.😋
    Read more

  • Day18

    V&A Waterfront

    April 19 in South Africa ⋅ 🌧 16 °C

    Heute morgen sind wir zum V&A Waterfront Shopping Center gegangen und haben ein wenig in den Läden gestöbert. Leider viele Läden, die man auch zu Hause hat und weniger afrikanische Läden.
    Anschließend haben wir auf dem V&A Foodmarket gegessen - Samoosa. Gefüllte Teigtaschen. Sehr lecker😋

    Zurück sind wir dann ein wenig durch die Long Street gebummelt, wo auch noch einige Geschäfte sind. Und den Greenmarket haben wir dann auch noch durchgestöbert. Glücklicherweise sind die Verkäufer nicht so aufdringlich!
    Read more

Never miss updates of AroundTheWorld-StepByStep with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android