Satellite
  • Day323

    Salento

    August 23, 2017 in Colombia ⋅ ⛅ 22 °C

    Die erste Nachtbusfahrt war eigentlich besser als erwartet, das einzige "Problem", der Bus sollte zwischen 06.00 und 07.00 Uhr ankommen, ist aber tatsächlich schon um 04.30 Uhr am Terminal in Armenia und der erste Bus nach Salento fährt natürlich erst um 05.30 Uhr. Aber ich bin mit meinem Schicksal nicht alleine, der Bus, der 45Minuten später abgefahren ist, ist sogar noch 20 Minuten vor meinem angekommen und meiner war schom echt schnell auf den kurvigen Straßen unterwegs 🤔

    Nach einer weiteren Stunde im Bus komme ich (bzw noch 6 andere Mädels aus dem "späteren" Bus) dann im Hostel an. Die Betten sind leider erst ab 14.00 Uhr frei...also einfach mal duschen und in den Hängematten rum gammeln zumindest dürfen wir ab 07.30 Uhr auch schon mal frühstücken.

    Spontan gehe ich mittags mit reiten, irgendwie war ich auf etwas gemütliches vielleicht sogar eher langweiliges eingestellt, aber wie so oft kommt es anders als man denkt...der Ausritt wird auf jeden Fall echt lustig. Die Pferde laufen über 3 Stunden lang, in genau der Geschwindigkeit in der sie wollen, irgendwo zwischen Trab und Gallop. Meinen Hintern hab ich am nächsten Tag ordentlich gespürt....
    Ähnlich ergeht es mir beim Biken zwei Tage später, das ganze wird ein kleines Abenteuer...wir starten nachmittags um 14.00 Uhr und werden mit einem Truck zu unserem Startpunkt in die Berge gefahren. Typischerweise hab ich nicht bedacht, dass wir auf über 3.000m Biken und bin in einer kurzen Hose unterwegs 🙈. Da wir eine echt langsame Mexikanerin in der Gruppe haben dauert das ganze viel viel länger als gedacht, um 18.00 Uhr geht schließlich die Sonne unter und wir sind noch lange nicht am Ziel... Immerhin bekommt jedes zweite Bike ein Licht und wir fahren trotz Dunkelheit in der gleicher Geschwindigkeit weiter (auch wenn der Guide nach jedem Stop erklärt, wir fahren jetzt langsam...). Um kurz vor 20.00 Uhr sind wir dann zurück. Auch wenn zwei Leute aus der Gruppe gleich zweimal vom Bike geflogen sind, schaffen wir es alle unverletzt, aber ein kleine bisschen erfroren, zurück.

    Ach ja und dann gab es da noch die Wanderung zu den größten Palmen der Welt, die angeblich 6-7h braucht, die ich in 2h und 40min geschafft habe. Keine Ahnung, ob ich da irgendeine Abkürzung gefunden habe oder wieviele Pausen die Leute für Selfies auf dem Weg machen 🤔
    Read more