Joined August 2016 Message
  • Day12

    Santiago de Compostela

    September 26, 2019 in Spain ⋅ ⛅ 16 °C

    Den gestrigen Abend haben wir entspannt mit spanischen Tortillas und Wein aus Schüsseln ausklingen lassen. Heute konnten wir dann mal richtig ausschlafen und danach ging es ins nächstgelegene Café zum Frühstück. Nun sitzen wir im Pilgerbüro und warten auf unsere Urkunden, welche wir uns nach 271,45km Wandern auch wirklich verdient haben. Das Ganze hier läuft mit Wartenummern. Wir haben 1268 & 1269, momentan sind wir aber erst bei 811. Es geht wirklich sehr langsam voran und wir wissen nicht ob wir noch rechtzeitig drankommen, da um 17:30 unser Bus zurück nach Porto fährt. Aber da es draußen eh regnet, sitzen wir hier wenigstens trocken und können uns die Zeit mit Kniffel vertreiben.Read more

  • Day12

    Letzte Pause

    September 26, 2019 in Spain ⋅ ⛅ 16 °C

    18km. Noch 8 bis Santiago. Zum ersten Mal haben wir eine Unterkunft reserviert, daher haben wir heute länger geschlafen und auch mal in Ruhe in der Herberge gefrühstückt. Zum Frühstück gabs Bier. Zum los laufen das nächste. In einem Café vorhin das dritte. Nun gibts Pommes und das 4. Bier. Die Stimmung ist super. Prost. 🤠🥾🍻Read more

  • Day11

    Padrón

    September 25, 2019 in Spain ⋅ ⛅ 17 °C

    Nachdem wir uns in der Pause gestärkt haben, liefen die letzten Kilometer wie geschmiert. Angekommen an der Herberge wurden wir von einer langen Warteschlange überrascht, nach kurzem Hochrechnen, war uns klar, dass wir hier kein Bett mehr bekommen würden. Also klapperten wir mehrer andere Herbergen ab, die aber auch alle voll wahren. Letztendlich fanden wir dann doch ein freies Hostel, wo uns ein zunächst ein eigenes Vierer-Zimmer zu geteilt wurde. Über unser eigenes Reich konnten wir uns nur kurz freuen, da kurze Zeit später die Herbergsfrau klopfte und fragte ob noch zwei Leute dazu kommen dürfen, da ihr ein Fehler bei den Buchungen unterlaufen ist. Aber da wir schon in 20er Schlafsälen übernachtet haben, werden wir auch das überstehen.

    Kurzer Rückblick zum gestrigen Abend: Es gab Nudeln und verschiedene Saucen zu Essen. Für Johannes und Philine gab es Pilz-Sahne-Sauce,
    für Johanna gab es Pesto und für die andere Johanna Tomaten-Sauce. Aber irgendwie schmeckte es bei jedem Bissen komischer. Und es schmeckte auch jedes einzelne Gericht komisch. Wir diskutierten alle möglichen Gründe aus, bis sich irgendwann herausstellte, dass sick in der Packung die wir für Salz hielten Backsoda befand. Und da das „Salzen“ überhaupt nichts brachte, haben wir auch wirklich sehr viel Backsoda an unser Essen gemacht. Aber laut Google hilft Backsoda gegen Kater, wir haben das Ganze also positiv gesehen.

    In unser heutigen Unterkunft gibt es richtiges Salz, von daher schmecken uns die Nudeln und der Wein heute wieder richtig gut.
    Read more

  • Day10

    Caldas de Reis

    September 24, 2019 in Spain ⋅ ⛅ 19 °C

    23km. Irgendwie überhaupt keine Fotos gemacht heute, waren alle noch etwas platt von den 5 Flaschen Wein gestern Abend. Dafür hatten wir einen echt netten Abend mit Trevor aus Südafrika und Rosa aus Spanien. Heute ging’s dann irgendwie auch ziemlich viel an der Straße lang und der Weg war nicht sonderlich schön. Ebenso ist unsere Herberge irgendwie ziemlich runtergekommen. Philine hat geschlafen, ich hab mal wieder einen Film geguckt, Johanna und Johannes waren einkaufen. Jetzt sind wir alle wieder fit und kochen und öffnen dann wohl demnächst mal wieder die erste Flasche Wein🤠 Morgen nochmal 20km und übermorgen geht’s dann auch schon nach Santiago!Read more

  • Day9

    Pontevedra

    September 23, 2019 in Spain ⋅ ⛅ 20 °C

    Nach unserer 13km Pause sind wir tatsächlich bis zur Herberge durchmarschiert und zwar wirklich sehr schnell. Allerdings ist Johannes in der Pause dazugestoßen und dann ging’s zu viert weiter. Als wir um 14 Uhr bei Kilometer 30 an der Herberge ankamen, waren wir wirklich super froh, es fing auch genau in dem Moment an zu regnen. Tja schade, nur noch 1 Bett frei, wir sind zu viert. Also zum Hostel gegenüber. 90€ fürs Viererzimmer. Tschüss. Also weiter zum nächsten. Vorher noch schnell angerufen und gefragt ob es noch 4 Plätze gab. Jo. Cool, hin da. Ja schade - waren doch nur noch 2 Plätze! Also nochmal weiter. Bei 32,79km kamen wir dann am letzten Hostel der Stadt an, zahlten zwar immer noch ziemlich viel Geld aber dafür ist es auch echt sehr schön hier. Haben jetzt alle geduscht, uns zur Feier des Tages mal Waschmaschine & Trockner geleistet und gleich suchen wir mal einen Supermarkt um dann zu kochen (und Wein zu trinken). Den Füßen und Waden und Oberschenkeln und Rücken und Schultern gehts übrigens nicht so richtig gut. LGRead more

Never miss updates of Johanna Schierloh with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android