Satellite
  • Day156

    Lombok, Flores Labuhanbajo

    May 17 in Indonesia ⋅ ⛅ 26 °C

    Endlich mal wieder Nachtbus fahren, das Traumata von Nepal hat sich nicht nochmal wiederholt, die Straßen sind Tiptop. Bei den Bus tausch in Bima lerne ich Diwaldi, Vivaldi kannte er nicht, er raucht kette und ist sichtlich nervös, wir quatschen und er erzählt mir dass seine Frau vor einer Woche ein Kind bekommen hat, jetzt fährt er gen Heimat um seinen Sohn das erste mal zu sehen. Der nächste Bus fährt mich nach Sape, die Sonne geht auf, alles ist getaucht in goldenes Licht, die Bauern bestellen die Felder, Kinder schwimmen mit Wasserbüffeln. In engen Serpentinen schlängelt sich die Straße Richtung Hafen. In einer sehr engen Kurve ergibt sich ein merkwürdiger Anblick, ein LKW liegt kopfüber am Straßenrand, wir fahren vorbei, die Windschutzscheibe ist nicht mehr, die Fahrerkabine ist deformiert, das geladene Gut hat sich die Klippen herunter ergossen. Vor den LKW schlafen Leute eingewickelt in Decken, zumindest dachte ich dass in meiner Naivität. Die Bus Insassen sind schlagartig still und wir fahren spürbar langsamer zum Ziel. Angekommen in Labuhanbajo stürme ich das nächste Warung, seit 25 Stunden hatte ich nichts warmes zu Essen. Sören kommt gemeinsam mit Angelina, dessen Flug verspätet sich, Erhan und ich planen die kommenden Tage. Die ersten zwei Tage fahren wir zum Komodo Dorf, im Anschluss fahren wir mit einem Boot zu einer Insel, dort werden wir von einen anderen Boot aufgelesen, dieses Boot gehört zu einer Tauchagentur. Ich gehe 3x Schnorcheln und die anderen Tauchen.Read more