Satellite
  • Day2

    Cliffs of Moher

    April 7, 2019 in Ireland ⋅ ⛅ 7 °C

    Ein Morgen mit strahlendem Sonenschein erwartete uns, Michael und Anne erwarteten uns schon geschäfrig treibend mit einem umfangreichen köstlichem Irish Breakfast, wir hatten einen Platz in der Sonne und alles war ganz doll lovely. Quasi noch vor dem Aufstehen haben wir die beiden nochmal herzlichst geknuddelt und sind dann mit Kate eiligen Reifens Richtung Cliffs of Moher aufgebrochen, wohlwissend, dass die Völkerwanderung dort spätenstens um 10Uhr beginnt. In 12 min standen wir auf dem Parkplatz und äugten kritsch einmal in die Runde....ein paar PKW und ein einsamer Reisbus....für die Ausmaße dieser Sehenswürdigkeit durchaus angemessen. Also stiegen wir aus, sicherten Kate und schlenderten die Anhöhen hinauf bis zu den Schutzmauern, die uns vorm Absturz bewahren sollten, eine Drehung nach links und die Klippen hoch. Das Wetter spielte voll mit, strahlender Sonnenschein und leichter (verhältnismäßig) ablandiger Wind. Besser geht es nicht. Viele Menschen waren nicht unterwegs aber die paar, die wir während unseres Aufstieges sahen, haben unsere Entertainmenterwartungen sogar noch übertroffen...mit 10cm-Absätzen 215 Meter hohe Klippen zu besteigen, dazu muss man erstmal Eier haben!!! Wir haben uns zumindest gut unterhalten gefühlt, zum Glück hat der Wind unser Gekiecher hinaus aufs offene Meer getragen 😉
    Wir wanderten noch ein Stück weiter, ließen am Klippenrand Beine und Seele baumeln und erschraken zutiefst, als wir uns im absoluten Entspannungsmodus gelangweilt umdrehten und bestimmt 2 Schulklassen in unsere Richtung stürmten. Also schnell die letzten Fotos geknipst und im Affenzahn den Rückweg angetreten. Im Souveniershop sind wir noch eben ein Vermögen losgeworden und auf dem Parkplatz zählten wir insgesamt 7 (SIEBEN) verdammte Reisebusse!!!
    Schnell, aber wirklich GAAAANZ schnell weg von hier....unser nächstes Ziel: Clifden, dort wohnt unser nächstes B&B...Cheerio
    Read more