Satellite
  • Day12

    Seward II

    July 12, 2019 in the United States ⋅ ☁️ 13 °C

    Heute ging‘s zuerst zum Exit Glacier einer der vielen Gletscher, der vom Harding Icefield in den Golf von Alaska getrieben werden. Auf dramatische Weise kann man hier sehen, wie stark in den letzten Jahrzehnten auch hier die Gletscher zurückgegangen sind. Auf dem Spazierweg zum Gletscherende wird mit Jahrestafeln angezeigt, wo sich die Spitze des Gletschers im entsprechenden Jahr befand. Im Bild unten seht ihr die Marke von 2010 und im Hintergrund das aktuelle Gletscherende ...

    Der Höhepunkt des Tages war allerdings der Besuch im Hundezwinger der Familie Seavey. Sie züchten Alaska Huskys, die jährlich am Iditarod, dem längsten Hundeschlitten-Rennen der Welt, teilnehmen. Es wird seit 1973 auf Teilen der historischen Hundeschlitten-Strecke von Seward nach Nome am Norton Sound der Bering Strasse durchgeführt. Es ist 1´600 km lang, und etwa 60 Schlitten mit je 14 Hunden und ihrem Musher (Schlittenführer, vom französischen „marcheur“) legen die Strecke (mit Pausen) in etwas mehr als acht Tagen zurück. Seward ist der nördlichte eisfreie Hafen von Alaska. Die Goldsucher kamen mit dem Schiff um die Jahrhunderwende bis dorthin und konnten vor dem Bau der Alaska Railroad nur mit Schlitten und Hunden in die Goldabbaugebiete gelangen.

    Die etwa 200 Hunde des Zwingers trainieren das Ziehen der Schlitten im Sommer mit Wagen gefüllt mit Besuchern auf Waldwegen. Ein einmaliges Erlebnis.
    Read more